welche ist die richtige rechtsschutzversicherung bei gemeinsamen wohneigentum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

welche ist die richtige rechtsschutzversicherung bei gemeinsamen wohneigentum?

Das Kind scheint wohl schon in den Brunnen gefallen zu sein.

Wenn man sich mit Verträgen nicht auskennt, sollte man diese prüfen lassen bevor man eine Unterschrift leistet.

Ob hier ein Kredit auf eine einzige Person übertragen werden kann, ist abhängig von den jeweiligen Einkünften und der Zustimmung des Darlehensgebers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem Sie die Hintergründe Ihrer Frage gegenüber Odenwald69 näher erläutern haben, habe ich Bedenken zu einem evtl. Abschluss einer Rechtsschutzversicherung zu raten.

Einmal scheint die Gemeinschaft zwischen Ihrem "Freund" und Ihnen rechtlich nicht geprüft geschweige denn durchdacht worden zu sein. Wenn Lücken, fehlende Absprachen  vorhanden sind, gibt es nach meiner Erfahrung  bei finanziellen Projekten oft Unstimmigkeiten bis hin zum Streit.  Dabei muss noch nicht einmal ein Rechtsverstoß Ursache des Zerwürfnisses sein.

Ein Rechtsverstoß ist aber Voraussetzung für den Rechtsschutzfall. Und wenn das Zerwürfnis bereits begonnen hat, dürfte die Vorvertraglichkeit eine Rolle spielen.

Um das Risikoverstoß abzusichern, reicht der PrivatRS- mit VertragsRS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
30.08.2015, 13:19

Um das Risikoverstoß abzusichern, reicht der PrivatRS- mit VertragsRS.

Nur sollte man wissen, dass weder die Privat-RS noch Vertrags-RS Streitigkeiten bezüglich Immobilien abdeckt.

0

? ihr braucht eine RS- Familienversicherung (geht auch für unvereinratete Paare) ggf. mit dem zusatzbaustein Haus- und Wohnungs-Rechtsschutz bzw wenn ihr bauen wollt Bauenherrenrechtsschutz.

Worum geht es überhaupt ? natürlich sind immer verscherungen gut allerdings ist die frage immer ob es sinnnvoll ist . da nicht ganz billig (ab 300 EUro Jahr) , die RS haben ganz schön aufgeschlagen da jeder und alles vor gericht geht


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Odenwald69
29.08.2015, 16:00

Warum brauchst du eine ? nicht alles ist abgedeckt und ist kein Freibrief und macht nicht immer sinn, da diese auch viele auschlusskritiern haben. Billig versicherungen haben oft nur "Mediation" sprich ein vermittler zwischen beide Partein der vermittelt nur setzt aber nicht das recht um das dir zusteht. Das freut nur einen die Versicherung aber nicht den geschädigten oder der wo klagen will /muss

0
Kommentar von liamo
29.08.2015, 16:00

wir sind kein paar u.ich habe befürchtung,dass es wegen deas hauses noch probleme geben wird deshalb möchte ich mich für den ersntfall mit einer rechtsschutzversicherung absichern...ist das sinnvoll?

0

Gemeinsames Wohneigentum?? Steht Ihr beide als Eigentümer im Grundbuch? Aus Erfahrung ist eine Rechtsschutzversicherung dann sinnvoll für Rechtsfälle gegen/mit einer Verwaltung z.B. Abrechnungsprobleme oder Probleme mit einer WG. Würde mich auf alle Fälle nicht hier sondern von Fachleuten informieren lassen. Eine Deiner schon bestehenden Versicherungen hilft Dir dabei weiter. Weitere Angebote kannst Du anschliessend einholen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?