Welche ist die beste Mundspülung und warum?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Mundspüllösung kann man sich eigentlich sparen, es gibt keinen Vorteilhaften Nutzen dabei. Für die Zähne ist es besser wenn man nach dem Zähneputzen den Schaum nicht ausspült sondern ausspuckt dann kann das Fluorid besser wirken, eine Mundspüllösung ist da eher störend.


Es muss gar kein "richtiges Mundwasser" sein, wenn es nur um Mundspülung geht: Wer nach dem Zähneputzen die aufgeschäumte Zahnpasta noch ein bis zwei Minuten durch die Zähne zieht und dann nur ausspuckt, nicht nachspült, erreicht einen vergleichbaren Effekt.

http://www.zahndoktor.at/jodokmeier/news/mundspuelungen/mundspuelungen.htm

Im Prinzip ist jede Mundspiellösung gut, wenn sie die Bakterien reduziert. Es ist eine Geschmackssache, manche sind schärfer (Listerine), manche hinterlassen Verfärbungen auf Dauer (Meridol). Zu empfehlen sind Elmex und als preiswerte Variante Perlodent (Rossmann Hausmarke).

Ich empfehle Listerine, ich selbst benutze Listerine Total Care. Sie ist nicht nur Testsieger bei Stiftung Warentest sondern euch erschwinglich (rund 4€).

Es ist vor allem empfehlenswert bei Zahnfleischproblemen.

Meine Zahnärztin hat mir Meridol empfohlen.

Was möchtest Du wissen?