Welche ist die beste Methode, um eine Festplatte zu formatieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,es sind zwei verschiedene Schuhe.Eine Partition löschen hat nichts mit dem formatieren einer Festplatte zu tun!Wenn Du eine Partition löschst ist natürlich auch der gesamte Inhalt der Partition weg.

Du kannst natürlich aus einer Partition ein Laufwerk erstellen und dieses formatieren, um dann ein Betriebssystem zu installieren.

Beispiel:1 Festplatte, darauf sind 2 Partitionen die als einzelne Festplatten im Arbeitsplatz angezeigt werden "C" und "D", jetzt kannst Du jede einzelne formatieren.Oder zB. die Partition die das Laufwerk "D" enthält löschen und den frei gewordenen Platz der Partition die das Laufwerk "C" enthält zuordnen und damit den Speicherplatz von "C" erweitern.

Falls es Deine Frage nicht beantwortet hat, dann bitte die Festplattenkonfiguration etwas genauer beschreiben.zB. unter Win XP zu ersehen unter Systemsteuerung > Verwaltung > Computerverwaltung > Datenträgerverwaltung

Aber hier ist Vorsicht angesagt, wer nicht genau weis was er hier anstellen kann, sollte besser die Finger davon lassen!

viel Spass und hf

Ich hätte nicht löschen, sondern formatieren schreiben sollen.Danke für den Tipp mit der Datenrägerverwaltung! Ich kannte das noch gar nicht.Das hat mir eine gute Übersicht über die Situation verschafft.

0

Formatieren kann man nur eine Partition. Das hat nichts mit dem löschen einer Partition zu tun.
Sieh mal in die Datenträgerverwaltung. Dort sollte eigentlich die komplette Festplatte zu sehen sein. Du kannst auch alle Partitionen wärden des Installationsvorganges löschen.
Hier bei Bild 9 zu sehen.
http://www.computerbild.de/fotos/So-installieren-Sie-Windows-7-4437433.html#9
Unten sieht man Laufwerksoptionen erweitert.

Prinzipiell müsstest du nur die Windows CD beim Starten des im Laufwerk haben und von dieser booten.Dann klickst du dich durch das Installationsmenü bis du bei der Datenträgerwahl ankommst.Hier kannst du partitionieren, das heißt Partitionen zusammenfügen oder auch teilen und anschließen NTFS formatieren um Windows zu installieren.Das läuft bei Windows XP, Vista und 7 ungefähr gleich ab.Bei Vista und 7 ist es etwas bunter und übersichtlicher.

Nach der Windows Formatierung sind allerdings nicht zwingend alle Daten gelöscht. Falls du das bezwecken wolltest, musst du anders vorgehen.Fakt ist aber, dass nach der Installation die Festplatten als leer angezeigt werden, solltest du sie mit der Windows Methode formatiert haben.

Da ich eben auch noch vermutlich von Ubuntu (Linux) Daten drauf habe, wollte ich eben wegen einer Komplettformatierung fragen.Die Windows-CD erkennt ja nicht alle Partitionen.

0

Nein, mit dem reinen Formatieren ist es nicht getan. Löschen Sie die Partition. z.B. über fdisk, oder das Linux Tool, gparted. Wie will man etwas formatieren was nicht erkannt wird?

Die von Windows nicht erkennbaren Partitionen, können schon Betriebssysteme enthalten und auch Betriebssysteme, können auf Ihnen installiert werden.

Lade doch Parted Magic (Linux) herunter und brenne es auf CD. Davon gebootet und schon hast du vollen Zugriff auf die Partitionen mittels dem Partitionierer GParted (unter der nutzerfreundlichen GPL-Lizenz).

Windos ist in der Beziehung sehr beschränkt und nicht zu empfehlen.

Mit GParted lässt sich die Platte z.B. in 4 Partitionen aufteilen (meine übliche Vorgehensweise), 3x je 30% als Ext4 Partition, der Rest (bzw. RAM-Größe) als Linux-swap. So lassen sich drei Linux Betriebssysteme problemlos installieren und kostenfrei/sicher wahlweise nutzen. Falls noch eine legale und teuer bezahlte Win-Lizenz genutzt werden soll -> die erste Partition mit NTFS formatieren und Win zuerst dort installieren, danach die toleranteren Linuxe. Leider ist Win (als Zweitinstallation) unfähig mit anderen Betriebssystemen zu kooperieren.

Unter Linux, welches deutlich einfacher zu bedienen ist (z.B. Mint 17.1 Cinnamon - der Marktführer) entfallen viele nervige Probleme aus der Win-Welt - Viren, Fragmentierung, Kosten, Nutzergängelung, Programmarmut, Crapware, Spionage, fehlende Updates, Demoprogramme, Registrierung, zahllose mitstartende Parasiten, täglich 300000 neue Virenvarianten, und einiges mehr.

Ruft doch mal bei Microsof an und fordert bezahlte Leistungen ein, ihr werdet staunen wie ihr behandelt werdet.

Die Linux Betriebssysteme können über http://distrowatch.com/dwres.php?resource=major meist kostenfrei (Info für die Wadenbeißer) heruntergeladen werden.

Wer gerne ein sicheres System hätte, aber nicht installieren möchte, kann unter "Linux Shop" perfekt konfigurierte PCs und Laptops zu fairen Preisen erstehen (auch Dualboot Rechner).

Hier findest Du eine recht gute Anleitung mit Tipps:

http://www.tippscout.de/windows-xp-festplatte-formatierentipp1999.html

Dabei kommt das Betriebssystem wirder mit drauf.

Wenn Du aber nur Deine Partitionen überprüfen oder bearbeiten willst, dafür gibt´s die Freeware (Link als Kommentar

Ich kann den Link nicht öffnen.

0

Was möchtest Du wissen?