Welche ist die bekannteste Übersetzung von Shakespeares "Sonett 18"?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Allgemein dürften die Übersetzungen von Schlegel/Tieck die bekanntesten sein, zumindest sind es die, die bei den meisten Werksammlungen gedruckt werden. Ob es die besten sind, ist nochmal eine ganz andere Frage, es gibt da sehr unterschiedliche Auffassungen. Fakt ist für mich: Am besten ist immer noch das Original, auch wenn das manchmal wirklich nicht gerade leicht zu verstehen ist. Ich möchte sogar einen Englischkurs machen, um Shakespeare besser zu verstehen.

Als Alternative zu Sonnet 18 würde ich Dir empfehlen: Christopher Marlowe(Shakespeares Zeitgenosse, er tritt auch im Film SHAKESPEARE IN LOVE auf): "The passionate shepherd to his love" oder Andrew Marvell: To his coy mistress.

die von F. Bodenstedt: http://www.deutsche-liebeslyrik.de/europaischeliebeslyrik/shakespeare/shakespeare18.htm -- oder die von G. Regis. Auch wenn Sonnet 18 immer als Liebeslyrik bezeichnet wird: es ist kein Liebesgedicht an eine Frau, sondern es wendet sich an die MUSE, also Shakespares eigene Fähigkeit, Lyrik zu schreiben. Die letzten Zeilen bedeuten in Wirklichkeit: Du (= die Dichtung!) wirst niemals sterben, und solange ich(Shakespeare) dichte, lebt die Dichtung fort. --- Zudem gibt es in Shakespeare's Biografie keinen klaren Beweis für die "Dark Lady", für die Shakespeare geschrieben haben könnte. Vielmehr sind manche seiner Gedichte an seinen Gönner, also einen Mann(!), gerichtet . Mehr dazu: Wikipedia, Shakespeare, Sonette.

Was möchtest Du wissen?