Welche ist am effektivsten?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

KRAV MAGA 100%
KUNG FU 0%
WING TSUN 0%

7 Antworten

Es gibt keinen effektivsten Stil.

Es gibt einen buddhistischen Spruch der sinngemäß sagt:

Verkündet ein aufrichtiger Mensch eine falsche Lehre, wird die falsche Lehre wahr. Verkündet ein unaufrichtiger Mensch eine wahre Lehre, wird die wahre Lehre falsch.

Genau so kann man sagen:

Übt ein guter Kämpfer einen ineffektiven Stil, wird der ineffektive Stil effektiv. Übt ein schlechter Kämpfer einen effektiven Stil, wird der effektive Stil ineffektiv.

Was ist ein guter Kämpfer?

Ein guter Kämpfer hat genug Konzentration und Nervenstärke, um auch in ungewohnten Situationen und gegenüber einem Angreifer mit ungewohnten Techniken richtig reagieren und sich den Umständen anpassen zu können.

Diese Fähigkeit zur Anpassung an die Erfordernisse ist nicht von einem Stil, sondern von der Persönlichkeit und dem Charakter der Person abhängig.

Wer mit der Situation überforder ist, dem bringen weder die 108 geheimen Techniken der Shaolin, noch das militärische Navy Seals Selbstverteidigungssystem was.

Die Behauptung, den "effektivsten" Stil zu lehren, ist nichts weiter als ein unseriöses Werbeversprechen.

Jeder Mensch ist unterschiedlich, bringt unterschiedliche Voraussetzungen, Talente und Veranlagungen mit sich. Deshalb kann es "den" effektivsten Stil für alle Menschen  gar nicht geben.

Natürlich kann man einer  eher zurückhaltenden Person durch das Training mehr Selbstvertrauen vermitteln und einen "harten" Stil lehren, der offensiv vorgeht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Lehre nicht wirklich verinnerlicht wird und im Ernstfall doch das Vermeidungsverhalten hervorkommt, besteht aber weiterhin.

Würde die gleiche Person dagegen einen "weichen" Stil erlernen, der defensiver orientiert ist, wäre dieser Übende womöglich eher in der Lage, diese Techniken wirklich zum Teil des eigenen Lebens werden zu lassen.

Selbst wenn der zweite Stil "schwächer" und "weniger effektiv" zu sein scheint, ist er womöglich genau das Richtige für diesen Menschen und könnte im Ernstfall ein Höchstmaß an Effektivität bei dieser Person zeigen.

Fazit

Vergiss die Idee vom "besten" Stil - finde den für dich "passenden" Stil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steini1904
20.01.2016, 18:54

Ich zitiere mich jetzt einfach selbst:

Wenn ich behaupte Differnzialgleichungen lösen zu können und dann haufenweise Fehler mache, dann kann ich keine Differnzialgleichungen lösen.

Die Beherrschung eines Stils umschließt auch die Qualität eines Stils. Wenn ein Stil es fordert schnell zu sein, aber man ist langsam, dann praktiziert man nicht diesen Stil.

Ein guter Kämpfer hat genug Konzentration und Nervenstärke, um auch in ungewohnten Situationen und gegenüber einem Angreifer mit ungewohnten Techniken richtig reagieren und sich den Umständen anpassen zu können.

Diese Fähigkeit zur Anpassung an die Erfordernisse ist nicht von einem Stil, sondern von der Persönlichkeit und dem Charakter der Person abhängig.

Oh doch, solche Fertigkeiten sind definitiv Teil des Stils. Richtiges Systema treibt das Ganze sogar an die absolute Spitze indem es Dinge wie Kochen, Schulbildung und Massagen zum Teil des Stils macht.

Vergiss die Idee vom "besten" Stil - finde den für dich "passenden" Stil.

Könnte man nicht besser sagen, denke ich.

0

Die Frage ist in sich bereits ohne Sinn.

Nicht Stile sind effektiv, sondern die Menschen sind es. Können, Erfahrung, momentane Form usw sind entscbheidend, nicht der Name des Stils.

Zudem ist Wing Tsun ohnehin ein Teil des Kung Fu, insofern ist die Frage doppelt falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shiranam
18.01.2016, 16:44

Volle Zustimmung! Besser kann man es gar nicht ausdrücken!

1
Kommentar von steini1904
20.01.2016, 18:36

Dem stimme ich nicht zu.

Wenn ich behaupte Differnzialgleichungen lösen zu können und dann haufenweise Fehler mache, dann kann ich keine Differnzialgleichungen lösen.

Wenn also jemand die Keysi Fighting Method benutzt, dann ist die Existenz von korrekter Form und damit verbundener Erfahrung und Können bereits impliziert. 

Alles was man von da an machen kann ist den Stil variieren oder individualisieren, wobei letzteres dann schon nicht mehr dem Stil folgt und ihn somit auch nicht repräsentiert.

Zum Leid des KFM-Kämpfers ändert das absolut nichts an der Tatsache, dass KFM absoluter Unsinn ist.

0

Hey, wenn du eine effektive Kampfsportart suchst empfehle ich dir auf jedenfall MMA. Ich war anfangs etwas skeptisch aber es beinhaltet einfach alles und damit meine ich Bodenkampf (Grabbling) aber auch Kicks und Schläge. Wenn du etwas suchst für die Straße dann ist das genau das richtige. Verbinde es z.B mit Judo und du wirst in der Selbstverteidigung richtig fitt :) Und du hast natürlich den Vorteil das du Wettkämpfe hast und dadurch unter "ernsten" Bedingungen dein Wissen bzw. Können anwenden kannst und das ganz legal und im sportlichen Sinne. MfG OV

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steini1904
20.01.2016, 18:41

Stimme dem zu.

Ist nichts ausgefeiltes und auch nicht das effektivste, aber sowohl MMA und Judo sind beide relativ schnell zu erlernen und liefern schnelle Resultate.

Und beide dieser Sportarten haben sich in der Praxis bewährt.

1

Für die Straße ist am Krav Maga am schnellsten zu lernen und effektiv anzuwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Is total egal... Du musst gut darin sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KRAV MAGA

stellt aber auch sehr hohe anforderungen nicht nur an den körper, sondern auch an den geist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shiranam
18.01.2016, 16:42

Hohe Anforderungen an den Geist? Krav Maga? Ich glaube, Du verwechselst da etwas...

0
KRAV MAGA

Ich bin sehr überzeugt von Krav Maga

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?