Welche Ionen bilden Säuren?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Säuren sind "Protonen-Donatoren", d. h. Stoffe, die positiv geladene Wasserstoff-Ionen (Protonen, H⁺) abgeben. Wenn ein Wasserstoffion weg ist, bleibt ein negativ geladenes Ion übrig; dieses nennt man Säurerest. (Oft mit A⁻ bezeichnet)

Als Formel:

HA -> H⁺ + A⁻

wobei HA eine beliebige Säure darstellt und A⁻ den zugehörigen Säurerest.

Beispiel Salzsäure: A = Cl, Säurerest: A⁻ = Cl⁻

HCl -> H + Cl⁻

Beispiel Essigsäure:

CH₃COOH -> H⁺ + CH₃COO⁻   (Hier steht das abzugebende H am Ende, anders als sonst üblich!)

Beispiel Kohlensäure - dies ist eine mehrwertige Säure, kann also mehrere H⁺ abgeben:

H₂CO₃ -> H⁺ + HCO₃⁻    (erste "Dissoziation" (Zerlegung))

HCO₃⁻ +> H⁺ + CO₃²⁻     (zweite Dissoziation)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrSlowmo
03.05.2016, 22:50

Danke

0

Was möchtest Du wissen?