Welche Internetleitung ist das?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was vom Anbieter freigeschaltet ist, kann man zwar mit einem Speedtest feststellen, das muss aber nicht stimmen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, warum weniger ankommt. 

Sollte der Download-Speed konstant um 30 Mbit/s sein, kann es eine interne Drosselung oder gar Unfähigkeit höherer Geschwindigkeiten der Geräte sein.

WLAN erreicht selten die maximale Geschwindigkeit.

Das sind nur ein paar Ideen, die gegen die Messgenauigkeit per Speedtest sprechen.

Klar – bei konstanten 30 Mbit/s weißt du, wie viel du hast, aber ob das wirklich "alles" ist, nicht.

Was wäre das in etwa für eine Leitung? 50k,100k,200k.....?

0
@XMeee

Was meinst du mit Leitung? Eine gewöhnliche Telefonleitung im Haus schafft in etwa 200 Mbit/s ohne Probleme. Es kommt immer darauf an, was beim Anbieter bestellt wurde. Wenn der Speedtest direkt am Modem ohne andere angeschlossene Geräte durchgeführt wurde und tatsächlich die bestellte Geschwindigkeit ankommt, sind es logischerweise 30 Mbit/s. 

0

Was möchtest Du wissen?