Welche Interaktionsformen gibt es

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

http://www.altenpflege-lernfelder.de/downloads/lernsituation/Lehrerexemplar.pdf

Vllt findest du in dieser Musterarbeit die richtige Antwort für dich; auf jeden Fall steht auf S. 7 etwas zur nonverbalen Kommunikation. Es gibt die verbale (sprachlich/akutisch) und die nonverbale (z.B. Mimik, Gestik, Körperhaltung) Kommunikation bzw. Interaktion mit Menschen.

Meine Vermutung (bin nicht vom Fach): Die verbale Kommunikation wird als Interaktionsform nur geringfügig greifen, da ganze Sätze kaum mehr in ihrem Sinn erkannt werden können; Wörter in Form von alt-eingeprägten 'Signal'-Worten aus der Kindheit/Jugend oder dem Familienleben (Sprüche, Namensbezeichnungen ...) werden in der Regel noch gut wahrgenommen. Bei an Demenz erkrankten Menschen kann ich mir vorstellen, dass körper- und sinnesbezogene Kommunikations- und Interaktionsformen eine besondere Bedeutung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SWerder 24.03.2013, 14:09

Im Folgenden steht u.a. etwas über "akustische Stimulation durch Musik", ... Förderung des sinnlichen Erlebens, z.B. durch Tasten von Materialien, Düfte, Blumen und angenehme visuelle und optische Reize bieten... · Förderung der Psychomotorik, z.B. durch basale Stimulation ...

Ab S. 3 geht's los. Ab S. 6 steht was zu interaktionen nach Tom Kitwood::

http://www.dw-regensburg.de/sites/default/files/02_Dienst/24_LKH/Texte-PDF/Leitlinien%20zum_Umgang%20mit_Bewohnern.pdf

0

Was möchtest Du wissen?