Welche Inhaltsstoffe in Mineralwasser sind gesund und welche schädlich und in welchen Mengen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

die Mengen kann ich nicht sagen, aber ich habe was gefunden diesbezüglich http://www.quarks.de/dyn/15920.phtml dann können sie sich selber ein Bild machen. Da ich die Werte nicht genau kenne.

Hallo. Wenn man Gesund ist, ist es durchaus für die Verdauung sehr hilfreich. Wer probleme mit Nieren hat, da kann es tödlich sein. Denn kaputte Nieren können das Calium nicht abbauen. Da ich an der Dialyse war hab ich es sofort bemerkt. Als ich im Krankenhaus meine neue Niere bekam, hab ich mich sofort beschwährt, dass auf der ganzen Nierenstation ausgerechnet Mineralwasser mit hohem Calium angeboten wurde. Wer das nicht merkt, bekommt entweden Durchfall oder Herzstillstand.

oder Hirntumor ... bestimmt! oder vielleicht Ebola ... bestimmt! oder Beulenpest ... oh je.

0

Zum Themas passt auch der Beitrag http://s267274200.online.de/archives/268 Danach werden die Mineralien im Mineralwasser gar nicht vom Körper aufgenommen. Zusätzlich schadet die Kohlensäure, da die meisten Menschen übersäuert sind.

hinzu kommt noch das die wässer meist mit keimen konterminiert sind.

0
@sigsauer

genau und die Strahlen erst. Die sind bestimmt auch konterminiert.

0

Bei den Mineralien muss man vorsichtig sein. Man kann sich den Kopf stoßen und dann läuft das Gehirn ins Wasser aus, was dann zu einem Hydroencepalus führt. Das ist nicht lustig!

Erst einmal sind Mineralien im Flaschenwasser nicht gesund und belasten die Nieren, denn diese anorganischen Mineralien kann der Körper nicht aufnehmen. Die Nierenerkrankungen kommen durch die Mineralien im Wasser! Wasser muß rein sein, dann klppt es auch wieder u.a. mit den Nieren!!!

So wenig Inhaltsstoffe wie möglich! Es geht eigentlich um reines Wasser als Lösungsmittel, das allen möglichen Unrat und Schlacken aus uns rausspülen soll. Ähnlich wie das Wischwasser im Haushalt. Absolut reines Wasser gibt es aber kaum. Irgendwelche Verunreinigungen schwimmen immer darin rum. Was - das weiß man zunächst nicht genau (kann analysiert werden). Das kann alles Mögliche sein, meist aber eher schädliches. Und da Mineralien besser klingt als Dreck, sagt man eben Mineralwasser dazu statt Dreck- oder Giftwasser.

Es gibt vereinzelt Heilwässer, die im Prinzip auch Mineralwässer sind, durch ihre Konsistenz aber die Selbstheilungskräfte in irgendeiner Hinsicht anregen können. Wozu diese gut sind, steht dann meist auf dem Etikett.

Das Ganze ist dilettantisch geregelt in der Mineral- und Tafelwasser-Verordnung der Bundesregierung.

Bei Wasser muss man immer aufpassen. Man kann sogar ertrinken - stell' dir mal vor...

Was möchtest Du wissen?