Welche Impfungen für mein Pferd/Esel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Tollwut gibt es in Deutschland seit fast 30 Jahren nicht mehr. Meine Pferde lasse ich dagegen nicht impfen. Tetanus ist für meine Beiden alle 2 Jahre ein absolutes Muß. Influenza und Herpes ---- da kommt es drauf an, ob die beiden Tiere nur für sich sind, oder ob Sie in einer Herde leben, wo evtl auch noch öfters die Pferde wechseln. Bei Influenza ist es tatsächlich so, das sich das Virus ständig verändert und die Firmen bei der Herstellung des Impfstoffes immer hinterher hinken., Eine Garantie des Herstellers , dass Dein Pferd nicht erkrankt, bekommst Du übrigens nicht. Genausowenig wie bei der Herpesimpfung. Wenn deine Beiden nur miteinander Kontakt haben, wären Influenza und Herpes sowieso überflüssig. Bei der Herpes-Impfung ist noch das Problem, das evtl. schon vorhandene Herpesviren durch die Impfung aktiviert werden. Wenn in einem großen Stall mit vielen Pferden, Herpes oder Influenza Erkrankungen auftreten sollten, könnte man immer noch einen Passiv- Impfstoff verabreichen lassen. Diese Impfung wirkt sofort, und das Tier braucht nicht erst Antikörper zu entwickeln. Sie ist dadurch auch schonender für das Pferd. Wäre also noch eine Möglichkeit, auch ältere und schwächere Tiere damit zu impfen. Ich möchte mich hier auch nicht auf Diskussionen einlassen, Für oder Gegen Impfung, dass muß letztendlich jeder für sich entscheiden.

Kasimir99 05.07.2014, 18:14

Dankeschön. Du hast mir weitergeholfen:)

0

Der Tierarzt klärt Dich auf.

Was möchtest Du wissen?