Welche Immergrünen Sträucher gibt es? (Kein Kirschlorbeer, keine Nadelbäume!)

10 Antworten

Wie wäre es mit einer Stechpalme, Eibe, Lebensbaum, Wacholder? Vorsicht, wenn du Kinder im Haus haben solltest so sehen Stechpalme und Eibe zwar sehr schön aus, sind aber hochgiftig!

Ich habe bei mir im Garten einige Mahonien - sie sind sehr hübsch mit den gelben Blüten im Frühjahr und blauen Beeren im Herbst und Winter. Der Nachteil ist, dass sie stachelige Blätter haben - andererseits ist es eine gute Heckenpflanze, da kriecht weder Mensch noch Tier daran vorbei. Bei uns auf Lehmboden wachsen sie wie verrückt -jedes Jahr muß ich im Garten Jungpflanzen (wachsen üppig aus den Samen) entweder ausreißen oder an anderer Stelle neu einpflanzen. Eine Besonderheit ist die (glaube ich) chinesische Mahonie, die blüht oft schon im Februar. Alle Mahonien kann man sehr gut zurückschneiden und sie ist durchaus frosthart.

Sehr dekorativ und wintergrün sind verschiedene Bambussorten. Dabei ist wichtig zu wissen, dass es viele Ausläufertreibende Sorten (Gattung: Phyllostachys) gibt, die man im Garten eingrenzen sollte. Am besten schon gleich bei der Pflanzung. Die sog. Rhizomensperren gibt es im Gartenbetrieb als Meterware zu kaufen. Die Bahnen werden um den Bambus eingegraben und verhindern, dass Ausläufer kreuz und quer im Garten an ungewollten Plätzen auftauchen. Der Bambus mag es nicht windig und braucht einen durchlässigen Boden. Wer es damit versuchen will, hole sich Phyllostachys viridi-glaucescens, oder Phy. x aurea, das sind dankbare sehr schöne Sorten. Die Wedel werden durchaus 3 m hoch.

Ich weiß nicht ob das was wäre, ich habe davon sehr viel im Garten und es sieht wunderschön aus.

Was möchtest Du wissen?