Welche Hypnosen gibt es?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo xaon8,

generell kann man heute zwei grosse Schulrichtungen der Hypnose unterscheiden: die direkte und indirekte. Prominente "Gründer"-Vertreter sind Dave Elman und Milton Erickson. Sie unterscheiden sich durch die verwendeten Methoden und Grundprinzipien, haben aber natürlich auch einige Gemeinsamkeiten. Beide haben wiederum weitere "Unterschulen"
(systemische Hypnose, katathym-imaginative Hypnose etc....), die eigene Schwerpunkte haben und/oder ihre Methoden mit denen anderer Therapieformen mixen. Wer mit was arbeitet, ist überwiegend dessen Sympathie geschuldet. Funktionieren tun beide.

Generell kann man (etwas holzschnittartig) sagen, dass die ericksonsche Methode mehr unterschwellig und langsam daherkommt, die Schulrichtungen, die sich auf Dave Elman beziehen, mehr zielgerichtet und auf schnellere Ergebniserreichung aus sind. Ein gewünschtes Ergebnis, wie Reaktionsschnelligkeit, kann mit jeder der beiden Schulrichtungen erreicht werden. Welche Methode einem mehr liegt, hängt halt vom Einzelnen ab.

Gruss

gutklarkommen. Der freundliche Hypntherapeut aus der Nachbarschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?