Welche Hunderasse/n eignen sich für mich.?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Labrador, klassisches Vorzeigebeispiel.

Es gilt die Faustregel: je größer der Hund, desto friedlicher ist er.

Man nennt die kleinen ja nicht umsonst "Wadenbeißer".

Ein Bernersennenhund könnte was für dich sein, die sind sehr friedlich und ruhig.

Dalmatiner sind auch toll, sollen aber vom Charakter her eher schwierig und temperamentvoll sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von netflixanddyl
31.05.2016, 21:29

Berner sind aber nicht gerne alleine, da sie ja sehr familienbezogen sind. Außerdem eignen sie sich nicht für Agility, wie ich finde. Da sollte man sich doch eine sportlichere Rasse zulegen, wenn man schon wählen kann.

2
Kommentar von Matschpfirsich
31.05.2016, 22:26

Ich habe das auch nur verallgemeinert. Unsere zwei Bullys sind total zahm und tun niemandem was, echt lieb die zwei.

0

Hallo,

fast alle von dir gewünschten "Eigenschaften" sind Produkte eurer Erziehung und haben nichts mit rassetypischen Eigenschaften zu tun.

Das Alleinesein muss jeder Hund erst ganz langsam lernen, und das dauert, denn beginnen sollte man damit wirklich erst, wenn der Hund ca. 6 Monate ist und dann trainiert man in kleinen Schritten.

Familienfreundlich ist jeder Hund - denn jeder Hund liebt es und braucht es, in einem funktionierenden "Rudel" zu leben (ein Hund-Mensch-Rudel ist natürlich nicht wirklich mit einem Hunderudel zu vergleichen). Es liegt also an der Familie und der Erziehung, dass dies funktioniert.

Bewegung und Beschäftigung, körperliche sowie geistige, braucht ebenfalls jeder Hund - Agility kann man sogar mit einem Chihuahua machen, wahrscheinlich sogar mit einer Englischen Bulldogge.

Und wie lange ist "einige Stunden"? Daran hapert es nämlich meistens. 4 - 5 Stunden sind für die meisten darauf trainierten Hunde kein Problem, aber länger sollte es nicht sein, denn als soziales Rudeltier leidet der Hund, wenn er ständig länger alleine sein muss. Oft ist diese Zeit länger, denn die Schule dauert länger und wenn die Eltern berufstätig sind ...

Ansonsten gibt es viele gute Bücher mit Rassebeschreibungen, auch im Internet finden sich viele viele Seiten darüber.

Dazu muss man sich die Zeit nehmen und lesen, lesen und lesen und dann gut miteinander alles besprechen, mal eine Ausstellung besuchen, auf der viele Hunderassen vorgestellt werden, mit Züchtern reden, mit Besitzern reden ....

Wahlweise warten auch immer viele Hunde im örtlichen Tierheim ... auch das sollte eine Überlegung wert sein.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stolperfallen!!! Da bin ich schon entsetzt! Mit meiner Stolperfalle mach ich zur Zeit Agility und der ist ein Knaller!!! Er ist ein Bolonka Zwetna!Und den Hund,den Du haben darfst sollte ja bestimmt ein Welpe sein,den kannst Du erst mal gar nicht alleine lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lol2001h
31.05.2016, 21:17

ich möchte keinen welpen. ich habe nunmal die erfahrung mit kleinen hunden dass sie einem extrem im weg rumlaufen... wie katzen

0
Kommentar von netflixanddyl
31.05.2016, 21:30

So genannte Stolperfallen wären aber sjch nichts für mich.

0

Ich habe mir auch seit kurzem einen Hund angeschafft, ist eine Mischlingshünding mit ihr mache ich auch Agility.

Die Rasse ist dabei eigentlich egal, es kommt wohl eher auf den Carakter des Hundes an. Agility kannst du mit allen Rassen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh doch einfach mal ins tierheim, guck dir hunde an und lass dich da beraten..jeder hund braucht viel aufmerksamkeit und sollte nie sehr lange alleine sein...das dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei so etwas kommt es nun wirklich nicht auf die Rasse an, sondern eher auf wie der Charakter des Hundes ist und wie du ihn erziehst, wir haben uns einen Hund geholt, kp welche Rassen in dem Mischling sind, und haben die Erziehung versäumt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich im Tierheim beraten oder sieh dir so Seiten/Bücher an, wo alle möglichen Rassen vorgestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Labrador Retriever

Oder schau dich mal im Tierheim um

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Wen der Hund solange allein ist kanst du Erstmal vergessen einem aus dem Tierheim zu holen ..2 Denkst du auch daran das ein großer Hund viel Auslauf brauch?3 Hast du auch die Möglichkeit den Hund in einem gesicherten Garten oder zwinger zu geben wen du nicht da bis ?Was ist wen du später auf der Arbeit bis da bist du  9stunden + Fahrtzeit weg ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
31.05.2016, 21:29

Ich wollte kein danke geben sondern nur kommentieren.... Drecks Handy....

Warum sollte der Hund in einen Zwinger wenn keiner zuhause ist?

2

Was möchtest Du wissen?