Welche Hunderassen eignen sich für ältere, alleinstehende Frau?

11 Antworten

Gib deiner Großtante den Rat, mal im Tierheim vorbeizuschauen und sich da beraten zu lassen.

Nach Rasse alleine kann man da nicht gehen, denn jedes Tier hat einen individuellen Charakter. Im Tierheim warten viele gute Seelen auf eine neue Chance und die Mitarbeiter im Tierheim können genaue Auskunft darüber geben, denn sie kennen ihre Hunde und können meistens sehr gut einschätzen, welcher Hund zu welchem Mensch passt. Und obendrein tut sie, sollte sie sich in einen Tierheimhund verlieben, auch noch etwas Gutes, in dem sie dem Hund ein neues Zuhause gibt.

Wer einen Hund aus dem Tierheim holt unterstützt die unseriöse Vermehrerei und das Hundeelend. Tierheimhunde sind auch ein Geschäft mit der Billigware (Import-) Hund, mit all dem unsäglichen Leid von dem jeder Tierarzt ein Lied singen kann. Einem Ersthundehalter ist ein Tierheimhund sicher nicht zu empfehlen.

0
@Goodnight

sehr später Nach-Kommi

Tierheime vermehren keine Hunde. Sie nehmen die Tiere auf, die bei der Vermehrerei übrig bleiben. Ich habe in einem Tierheim gearbeitet und dürfte wissen, was dort abgeht und wie die Hunde dort sind- und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, sich zumindest dort zu informieren ;-) Kannst du deinen Kommentar irgendwie belegen?

2
@Myraljen

same here, ich hab jetzt shcon in mehreren Tierheimen gearbeitet und natürlcih gab es da die "klassischen" Problemhunde, die bestimmt nicht als Ersthund zu empfehlen sind aber es gibt auch genauso viel normale Hunde die dort gestrandet sind weil ihre Familie in eine kleinere Wohnung ziehen musste, weil kein Geld mehr da war, weil Nachwuchs gekommen ist und und und. Die Mitarbeiter vom Tierheim kennen die Hunde und können meist sehr gut beraten! Deine Aussage ist wirklcih nicht fair und nicht nachvollziehbar. Glaubst du denn wirklcih es würde etwas am Elend der Hunde ändern wenn man sie im Tierheim lässt?

0

huhu,

ein rassehund wäre komplett falsch! ein welpe ist nichts mehr in dem alter, das ist wenn sie in ein paar wochen krank wird?

am besten ihr geht zusammen ins tierheim und fragt dort mal nach, geeignet ist ein hund der entweder auch schon älter ist oder zumindestens aus der flegelpahse raus ist.

ein hund vom tierschutz aus einer pflegefamilie ist auch gut, dort haben die manchmal auch schon grundkommandos drauf, die sie in tierheimen aus zeitmangel nicht lernen

Hallo,

ich habe einen Bollonka Swetna, weiß, ganz süß, er ist so ein richtiger kleiner Stubenhund. Da ich auf Hundehaare allergisch reagiere passt er sehr gut zu mir, da er sich überhaupt nicht härt. Man muss allerdings berechnen, dass er alle 2 Monate zum Hundefriseur muss. Da es ein Rassehund ist, kostet er ca. 600 €.

Viel Glück bei der Suche.

kein anerkannter seriöser züchter verkauft seine welpen für nur 600euro.. das sind nur hobbyvermehrer oder unfallwürfe

2
@Scherina

Hey, ich habe geschrieben "ca. 600 € ". Ich werde doch hier keinen direkten Preis nennen. Geht es noch ?Außerdem ist mein Hund von einem Züchter und hat auch einen Stammbaum.

Wenn Du alles besser weißt, dann beantworte doch Deine Frage selbst !!!!!!

0

na den stammbaum würde ich gern mal sehen. unter 1000,- gibt es normalerweise keinen rassehund.

0
@taigafee

Ich habe geschrieben "ca. 600 €" und nicht, dass er 600 € gekostet hat. Registrier das mal bzw. lese alles durch bevor Du solche Kommentare ab
gibst.

0

Ich würde sagen einen Pudel, einen Bichon Frisé (ist aber ziemlich Bellfreudig), Cavalier King Charles Spaniel, Elo (eine seit kurzem enddeckte Rasse), Havaneser.

Fahrt doch einfach mal in ein Tierheim und dann wird euch bestimmt der beste Partner für deine Großtante entgegen laufen :) LG + Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?