Welche Hunderasse würdet ihr einem Rentner empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi, manchmal lohnt es sich einfach mehr zu schreiben, grad wenn es darum geht passende Haustiere zu finden. Sonst wirst hier vermutlich auch nach 20mal fragen keine zufriedenstellende Antwort erhalten. Denn eines haben Rentner und Rassen gemeinsam, alle haben ihr individuellen Charackter und eigene Bedürfnisse, deswegen kann man keine allgemeingültige Antwort für beide Gruppen geben.

plauder doch mal etwas aus, namen und Adresse brauchen wir hier nicht. Aber der Zustand des Rentners der den Hund will wäre hilfreich. Ist er körperlich fit oder eingeschränkt? Wie lange kann am Tag Gassigehen und wie oft? Ist es ein junger Alter oder eher schon sehr gesetzt mit der Tendenz in der Wohnung zu verbleiben? Ist ja schon ein unterschied ob ein 65 jähriger Rentner der nun,noch voll sein Leben ausnutzen will oder ein 91jähriger der in,der Wohnung allein ist ein Hund sucht. Nicht zuletzt hängt das ja davon ab wie aktiv der Mensch noch am leben teilnimmt und ob er sozial so eingebunden ist das auch notfalls jemand helfen kann.

Leider wird man dir da auch keine Rasse nennen können die besonders geeignet ist, eher ein paar die ungeeignet sind wie zb belgischer Schäferhunde oder Herdenschutzhunde. Rassen sind ja nix anderes als Variationen des Tieres Hund, im Grunde haben also alle prinzipiell erstmal die gleiche "Grundausstattung". Wie Menschen auch haben Hunde ihr eigenen Kopf und sind charackterlich durchaus individuell gestrickt. Schon alleine deswegen kann man hier keine Rassen nennen und sagen das der passt.

Ich finde rein persönlich das grad im Alter die Chemie passen muss, der Rentner sollte mal im Tierheim gucken gehen wer zu seinen Leben passt. Auch wenn es tatsächlich schwierig ist als Rentner ein Hund zu bekommen, so lohnt sich die individuelle Suche und es gibt immer wieder auch mal Vereine die an rentner auch vermitteln. Auch von Welpen sollte man absehen, der bringt nicht nur Freude sondern grad in den ersten Monaten auch schlafentzug und jede Menge Arbeit.

 

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rasse: Egal!

Aber eher ein schon älteres Tier, dass nicht mehr so schnell unterwegs ist und auch mit langsameren Spaziergängen zufrieden ist.

Außerdem sollte der Rentner im Idealfall schon Hundeerfahrung haben da es ansonsten für ihn sicher schwer wird, sich richtig um das Tier zu kümmern (Was muss ich füttern? Wie erkenne ich, wenn es dem Tier nicht gut geht?...).

Und die Wohnung sollte auch Senioren-Hund-Tauglich sein. Wenig bis gar keine Treppen und vielleicht ein kleiner Garten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kathyrudiger
02.08.2017, 10:48

Er hat alles großen Garten und Hunde Erfahrung im Internet stand das es eher eine ruhige nicht so sportliche rasse sein soll wie  zB Doggen bichons

0

Das hat ja wohl eher nichts mit Rentner zu tun, sondern mit Deiner Wohnsituation und Deinen Interessen, ob Du in der Stadt oder auf dem Land wohnst, ob Du sportlich bist oder eher nicht, ob Du Dich viel und gerne in der frischen Natur bewegst, oder Dich eher nur auf's Spazieren gehen beschränkst.

Eine sehr angenehme, schöne und charakterlich geschmeidige Hunderasse ist meines Erachtens der Bayrische Gebirgsschweißhund:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bayerischer_Gebirgsschwei%C3%9Fhund

Eigentlich ist diese Rasse ja eine Jagdhunderasse, muss aber nicht jagdlich abgeführt sein. Wir hatten 14 Jahre lang eine Bayrische Gebrigsschweißhündin, leider ist sie dann an Krebs (trotz Operation) verstorben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde mal im tierheim oder bei tiere suchen ein zu hause nach einem nicht mehr ganz so jungen mischling schauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Renter drauf an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kathyrudiger
02.08.2017, 11:02

Ruhig ,gutes Einfühlungsvermögen

0

Einen Havaneser oder Malteser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kathyrudiger
02.08.2017, 10:48

Was ist der Unterschied

0
Kommentar von xjenni
02.08.2017, 10:53

Havaneser gibt es in mehreren Farben also heißt sie haben zB weis, schwarz und braun im Fell. Und Malteser gibt es nur in einfarbigen Fällen. Und Malteser sind nochmal etwas kleiner als Havaneser

0

wenn man hundeerfahren ist einen cane corso

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chihuahua

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kathyrudiger
02.08.2017, 10:43

Mag er nicht so aber danke

0

Was möchtest Du wissen?