Welche Hunderasse versteht sich besonders gut mit Nagetieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Spitze haben von Haus aus sehr wenig Jagdtrieb. Vom Zwerg- über Mittelspitz bis hin zum Wofsspitz & Großspitz gibt es sie in verschiedenen Größen. Die Erziehung und die Tiere langsam aneinader heranzuführen ist aber natürlich auch bei einer Rasse mit wenig Jagdtrieb das A und O. Eine gute Möglichkeit wäre auch, einen Hund vom Tierschutz zu nehmen, der vielleicht schon an Kleintiere / Nager gewöhnt ist. Schau doch mal bei Spitze in Not rein: http://alexdogblog.blogspot.com/2007/12/spitze-in-not.html

Ich weiß ja nicht, an welche Hundegröße Du denkst. Bei den mittelgroßen Hunden sind beispielsweise die Labradore/Retriever am verträglichsten mit anderen Tieren.

Daß Du nicht gerade eine Jagdhundrasse wählst, dürfte klar sein. Auch Terrier können dazu neigen, Deine Meerschweine als Beute anzusehen.

Grundsätzlich solltest Du davon ausgehen, daß jeder Hund sich mehr oder minder schnell von "bewegten Objekten" zur Verfolgung animieren läßt. Ohne Erziehung geht es also auch dabei nicht.

alle richtigen hunde haben irgendwo mehr oder weniger einen jagdtrieb. am besten geht es mit einem welpen und die beiden dann von klein auf zusammenlassen (unter aufsicht) ich kenne sehr viele beispiele wo hasen meersäue und agamen mit unterschiedlichen hunden zusammenleben.

Hol dir einen Welpen. WEnn der mit den Schweinderln groß wird, wird wahrscheinlich nichts passieren. Sollte allerdings nciht so einen ausgeprägten Jagdtrieb haben...

Was möchtest Du wissen?