Welche Hunderasse passt am ehesten zu mir?

11 Antworten

Flat coatet Retriever ?
Labrador, Golden retriever ?
Kroatischer Schäferhund?
Border Collie?(Nicht der einfachste 1.Hund)
Havaneser ? :D
Samojede? (Keines falls für unerfahrene nicht gut informierte Besitzer zu empfehlen)
Schweizer Seenenhund ?

Bitte geh auch auf den Charakter ein.
Klar jeder Hundebesitzer bzw einer der einen Hund besitzen möchte soll auch die Optik stimmen.
Aber stell dir vor du würdest einen Pitbull  als Favorit haben, der ist keinesfalls für Besitzer die koch keinen Hund hatten geeignet !:)
Lg. NinoDario :D

ja, darum hab ich sowohl optische als auch charakterliche punkte oben beschrieben :P

0

Schwer genau den passenden Hund zu finden---- und es gibt auch nicht den perfekten Hund der 100 % zu Einem passt. Auch wenn die Rasse auf bestimmte Eigenschaften hinweist heißt das noch lange nicht, dass der einzelne Hund dann auch genau so handelt und sich verhält. Ich habe einen Bearded Collie und finde, dass das der beste Hund für mich ist. Schlau, süß, wissensbegierig aber auch genügsam - und am besten ist: Er ist ein solcher Familienhund und vebringt möglichst seine ganez Zeit bei uns und in unserer umittelbaren Nähe....

Trotz deiner bereits geäußerten Bedenken empfehle ich dir als Rasse einen Mops. Oder alternativ eine Mix- oder Mischlingsform mit einem Mops.

Und warum meinst du das?

0

Welcher mittelgroße Hund ist für Hundeanfänger geeignet und leicht erziehbar und gut umgänglich?

Schöne Hunde sind Jagdhunde wie Pointer, kleiner Münsterländer, selbst der Labrabor ist ein Retriever,also ein Apportierhund von Enten etc. Aber ob Hundeanfänger mit dem angeborenen Jagdinstinkt klarkommen weiss ich nicht, sie müssen ja auch sehr beschäftigt werden.Wenn man nun einen netten Hund sucht, der etwas gemütlicher ist, aber nicht so groß wie ein Leonberger und nicht so klein wie ein Dackel, an welche Rasse könnte man dann denken?

...zur Frage

Sabbern Bordeaux Doggen immer noch so extrem?

Kenne diese rasse aus alten filmen (zb scott and huutsch) und finde sie echt cool, nur sabbern die immer extremst und das würde mich stören. Sabbern die nach modernen züchtungen immer noch so extrem? Habe selber einen boxer und die haben damals auch viel gesabbert, jetzt sabbern sie aber nicht mehr als andere hunde, durch zurückzüchtung der lefzen.

Ps. Will mir jetzt nicht so einen hund anschaffen, finde ihn aber cool und es würde mich interessieren ob das jetzt eben schon besser ist.

...zur Frage

Hund, Hunderasse..

Hallo, kann mir jemand helfen? Ich finde den Hund richtig süß und würde gerne wissen, was das für eine Rasse ist. Schon mal danke :)

...zur Frage

Welche Hunderasse (ähnlich wie Deutsche Dogge)?

Hallo Ich habe vor kurzem einen Hund gesehen der so ähnlich aussah wie eine Deutsche Dogge, jedoch nicht ganz so groß und ohne die herunterhängenden Lefzen. Der Hund den ich gesehen habe war schwarz und hatte eine weiße Brust. Ich hoffe mit diesen Angaben kann mir vielleicht jemand sagen um welche Rasse es sich haneln könnte. :)

...zur Frage

Welche Hunderasse ist besonders verschmust?

An alle (ehemaligen) Hundebesitzer:

Ich suche nach einer Hunderasse, die gut zu mir passt, weil es der erste Hund sein wird, um den ich mich alleine kümmern muss. Was habt ihr für Hunde?? Ich kann ja mal aufzählen, was ich toll fände:

  • Verspieltheit

  • gerne knuddelnde Hunde

  • Hunderassen, die auch gerne etwas fauler sind :P
  • und Hunde, die sich leicht erziehen lassen, also nicht ganz so dickköpfig sind

Ich freue mich schon auf eure Antworten, vielen, vielen Danke!! Eure Kleinnoknook!

P.S.: Ich mag ganz kleine Hunde nicht so gerne, nur damit man das von vorne herein ausschließt... (also Chiuauagröße)

P.S.2: Bitte erspart mir Predigen über "Hunde sind nicht nur Spaß" und so was... dessen bin ich mir eindeutig bewusst....

...zur Frage

Was steckt in unserem Labrador noch drin?

Hallo,

wir haben seit April 2017 einen Labrador-Mix. Dass es ein Labrador ist, ist unverkennbar. Mittlerweile wiegt er ca. 35 Kilo (er kam mit 30 Kilo zu uns) und ist ein Kraftbündel. Was uns allerdings stutzig macht, ist, dass er zum Einen ein blaues und ein braunes Auge hat und zum Anderen hat er einen extrem ausgeprägten Jagdinstinkt. Er riecht extrem gut und findet Dinge, die selbst unsere kleiner Border-Terrier-Dackel-Hündin nicht einmal erschnüffelt (und das ist ja nun auch ein Jagdhund, wie sie im Buche steht). Er will immer der Leithund sein. Ist besonders wachsam, was unsere Familie betrifft. Keines der Kinder darf außer Sichtweite sein bzw. vor ihm laufen. Er hat einen unheimlich ausgeprägten Bewegungsdrang und muss täglich viel laufen, damit er ausgelastet ist. Zudem ist er sehr menschenfreundlich, verschmust, verspielt. Ihm etwas beizubringen, dauert zwar etwas, aber er nimmt es an. Aber wehe, er hat etwas in der Nase, dann ist er nicht zu bremsen.

Nun stellt sich mir die Frage, was außer dem Labrador noch in dem Hund steckt. Die Vermutung eines Hundebesitzers war, dass es sich möglicherweise um einen Alaskan Malamute handeln könnte bzw. eine nordische Rasse mit drin steckt. Allerdings habe ich inzwischen herausgefunden, dass ein Alaskan Malamute KEINE blauen Augen hat. Was den Charakter betrifft, so könnte man meinen, dass einer drin steckt und auch die Größe spräche dafür. Aber das mit den Augen hat mich dann doch stutzig gemacht. Gibt es noch andere nordische Rassen, die infrage kämen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?