Welche Hunderasse ist für mich am besten geeignet? Siehe Infos!?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ich bitte nur, dass die Leute antworten die auch wirklich eine Ahnung von Hunden haben. 

Ich denke schon das ich Ahnung von Hunden habe und deshalb muß ich Dich leider enttäuschen. 

Keinem Hund sollte man zumuten länger als 4 Stunden allein zu sein. Es liegt in der Natur eines jeden Hundes immer bei seinem Rudel/Familie zu sein. Hunde sind keine Einzelgänger und leiden darunter wenn sie so lange allein sind.

Leider gibt es viel zu viel Hundehalter denen das egal ist. 

Ich meine wenn man keine Zeit für einen Hund hat sollte man ganz einfach darauf verzichten. Kauf Dir eine Überwachungskamera und bau Dein Haus so das es einbruchssicher ist.

Darf ich Dich fragen warum Du diese Frage stellst wenn noch nicht mal das Haus und das Grundstück da ist, das der Hund bewachen soll? 😉

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RaLaw
25.05.2016, 10:23

Erstmal vielen Dank für deine Antwort. Der Grund warum du dich von den anderen abhebst liegt auf der Hand. Man muss einfach die Antworten vergleichen und siehe da: Der eine spielt den Spießer und du erklärst es. Meine Gründe für die Anschaffung können jedem ziemlich Latte sein. Es wird MEIN Hund sein. Die 3 Zeilen Spam und hate werden mich nicht davon abhalten mir einen Hund zuzulegen. Der Grund warum ich jetzt schon danach frage ist, dass ich gerne alles im Voraus plane.

3
Kommentar von Schleinina
25.05.2016, 10:26

Tu das dem Hund nicht an :/

6
Kommentar von RaLaw
25.05.2016, 10:35

Bitterkraut warum provozierst du? Hast du nichts besseres zu tun?

0

Grundstück und viel Platz tönt gut. Bewachen und verteidigen würde dies jeder Hund, da er sein Revier wäre.

Da das Tier aber täglich 8 stunden allein wäre, musst du Dir dies aus dem Kopf schlagen. Hunde sind Rudeltiere, und verkümmern, wenn man sie alleine lässt. 

Ausserdem braucht ein Hund mehr Beschäftigung, als nur da zu sitzen, und zu warten bis jemand in die Nähe kommt, den er dann vertreiben soll.

Mit Hunden muss man arbeiten, und sie im Kopf auslasten, sonst könnten sie schnell mal unberechenbar und ein Fall für den *Hundeprofi*  werden.

Und bevor Du jetzt meckerst, ich würde nichts von Hunden verstehen... schau Dir mein Profil an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mell1990
25.05.2016, 15:13

Dann nenn uns doch mal bitte eine Hunderasse die keine Kopfarbeit möchte.
Klar "kann" man einen Hund solange alleine lassen aber versetz dich mal in die lage vom Hund.
Wenn du 5 Tage die Woche immer nur das gleiche siehst und dich 8-10h am Tag nur langweilst und nichts zutun hast, kein kontakt zu anderen Menschen und das vielleicht die nächsten 10-12 Jahre.
Ist das eine Wunschvorstellung ?
Der Hund möchte beschäftigt werden, möchte mal was anderes sehen und riechen, mit anderen Hunden spielen usw.
Hunde sind sehr soziale Tiere
Irgendwann sorgt der Hund selbst für Bespaßung

3

Du hast was falsch verstanden: Der Hund muss nicht dich beschützen sondern du ihn. Du musst dem Hund Sicherheit vermitteln um ihn sicher führen zu können.

8-10 stunden sind zudem zu lange. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Woodkid
25.05.2016, 10:17

Also wenn ich einen Wachhund haben will,dann sollte er schon Haus und Hof bewachen und ggfl.beschützen!

0
Kommentar von RaLaw
25.05.2016, 10:37

Du scheinst aber ziemlich aufgeregt zu sein da du unter allen Antworten Sätze hinschreibst die zur Provokation dienen sollen. Wer isn der Kind :)

1

Hi,

Da das ja in ferner Zukunft erst in Frage kommt, kannst ja mal warten wie weit bis dahin die Forschung ist. China baut ja ein Riesenzentrum für Klontiere, vielleicht kriegen die das hin das man aus ein Rudeltier ein Einzelgänger macht, der dann auch so lange allein sein kann und trotzdem sein Revier schützt.

Im Moment hättest du die Zeit nicht, die wichtig für Bindung, Vertrauen und Kooperation ist, beim Wachhund kann das bedeuten das man selber dann nicht mehr auf sein eigenes Grundstück drauf kann, weil man dann vertrieben wird.

Und ehrlich gesagt verstehe ich es nicht, wenn das gefährlichste Raubtier auf der Erde - der Mensch - sich mit harmlosen Hunden vor sein Artgenossen schützen will? Den Kampf gewinnt im Zweifel immer der Mensch, denn Menschen haben Gift, Feuer, Waffen, mehr Intelligenz usw. Jemand der einbrechen will und vor nix zurückschreckt vergiftet den Hund und holt dann alles raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beschwerst dich, dass diese Frage angeblich vollgespamt wird. Was erwartest du, wenn du beratungsresistent bist und jede Antwort als Müll abwertest. 

Wie schon von Anderen gesagt: Schaff dir besser eine Alarmanlage an und verzichte auf einen Hund - dem Tier zuliebe. Unter solchen Voraussetzungen wäre es dem Tier gegenüber verantwortungslos.

Hast du dich überhaupt schon mal mit artgerechter Hundehaltung befasst????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles über 5 Stunden alleine sein ist eine Qual für den Hund.
Ich glaube, hier würden sich locker 20 Leute finden die den Tierschutz rufen würden.

Außerdem werden Hunde eingeschläfert wenn sie 2x zugebissen haben... Zum Thema Wachhund...
Er soll 10 Stunden allein sein und dich nachts auch noch bewachen...

Ich an seiner Stelle würde sagen "du kannst mich mal....."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Leute die Ahnung haben" werden Dir antworten.

Und zwar sind das ausnahmslos die Leute, die Dir raten werden, Dir KEINEN Hund anzuschaffen.

Ein Hund, der täglich 8-10 Stunden auf sich alleine gestellt ist, ohne jegliche Sozialisation und Ansprache wird eine unkalkulierbare Katastrophe. Sowohl für Dich, Deine Familie, jeden Menschen, der zufällig vorbeikommt, als auch für sich selbst und seine Artgenossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RaLaw
25.05.2016, 10:01

Sowas wie Arbeit kennst du anscheinend nicht.

0

Man kann es keinem Hund zumuten 8-10 Stunden allein zu bleiben. Wie die anderen schon schreiben bist du mit einer Alarmanlage bestens bedient! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
25.05.2016, 10:06

Gute Antwort. dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

6

Wenn das deine einzigen Gründe für einen Hund sind, dann bist du mit Alarmanlage + am besten Elektrischem Zaun + Stacheldraht besser bedient! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es absoluten Blödsinn pauschal zu behaupten, dass ein Hund keine 8-10 Stunden am Tag alleine auskommt. Ist auch so durchaus mit dem Tierschutzgesetz vereinbar. 

Als Welpe wird er aber sofort keine 8-10 Stunden fast täglich alleine auskommen. Da ist intensive Arbeit und Training mit dem Hund gefragt. Das kann je nach dem wie gut du vorbereitet bist und wie viel Fehler du machst abschließend auch ein paar Monate dauern oder wenn du riesen Mist baust, muss das auch garnet funktioneren. 

Für Wach- und Hofhunde halte ich die Leonberger am geeignetsten. Sehr robuste und imposante Tiere. Dazu sind sie, vom Rassenstandard her, auch sehr gelassen, lärmempfindlich und auch sehr selbstsicher.  Dazu kommt noch die Unterordnungsbereitschaft. Auch sind sie sehr Merk- und Lernfreudig, Kinderlieb. Also zusätzlich auch ein sehr guter Familienhund. 

Auch gibt es soweit ich weiß nicht eine Stadt die diese Rasse zu den gefährlichen Hunden oft auch zu den sog. Kampfhunden zählt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RaLaw
27.05.2016, 01:17

Vielen Dank!

0

Jeder der nur eine Spur von Ahnung hat sagt dir das man sich keinen Hund als Alarmanlage anschafft und schon gar nicht um ihn 8-10h allein zu lassen !!!
Ein Hund ist bei dir absolut Fehl am Platz !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GabbyKing
25.05.2016, 10:09

Warum denn ?
Was für Antworten erwartest du ?

2
Kommentar von GabbyKing
25.05.2016, 10:11

Hast du denn keine Einsicht und merkst das alle hier das gleiche Antworten ?
Klar und alles ist Müll genau erwartest du das dir hier ernsthaft jemand eine Rasse nennt ?
Das wäre dann auch der einzige der keine Ahnung hätte denn ein Hund braucht Auslastung und Beschäftigung das er nicht vollkommen verrückt wird.

11

Heei
Also erstmal meiner Meinung nach ist es für einen Hund -egal welche Rasse- nicht zumutbar 7-10 h am Tag alleine zu sein. Eine Katze würde besser zu dir passen, wobei es könnten auch Gänse sein die beschützen stark...
Und ausserdem müssten wir mehr info's zu dir haben, den nur anhand dieser Fakten kann man keine passende Rasse oder Mischung für dich finden, wobei ich der meinung bin n' Hund ist nicht geeignet wegen der Arbeitszeiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skogen
25.05.2016, 12:35

Katzen sind auch keine Einzelgänger und sollten dann zumindestens zu zweit gehalten werden, wenn man sie schon solange alleine lässt! (:

3
Kommentar von AlisaRu
25.05.2016, 15:30

Außer sie können raus. Da sind Katzen lieber alleine unterwegs. KEIN Tier gehört über 5 Stunden alleine irgendwo eingesperrt.

2

dafür eignet sich nur ein Stoffhund... keinem lebenden Hund ist es zuzumuten 8-10 Std am Tag alleine zu sein...

und gegen Einbrecher holt euch gefälligst eine Alarmanlage.. dafür ist ein Hund nicht da

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ein Hund ist nicht da um dich zu beschützen, nur deswegen solltest du dir keinen Hund holen. Dafür gibt es Alarmanlagen oder ähnliches. Egal wie groß oder klein ein Hund ist, wenn du ihn richtig/gut behandelst wird er dich schon beschützen.

Aber so wie du die Frage formuliert hast, machst du den Eindruck als willst du gar keinen Hund sondern eine gute Alarmanlage, dementsprechend denke ich das kein Hund für dich geeignet ist.

Der Linken könnte dir helfen:  ;)

https://www.alarmanlage-eimsig.de/?gclid=COrBqdHg9MwCFcFAGwodYegKfQ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du einen Hund möchtest, der dich nur beschützt, dann bau ne Alarmanlage ein und nen stacheldrahtzaun ums Haus.
Ein Hund 10 Stunden alleine zu lassen, ist schlichtweg Quälerei. Du musst mit dem Tier dreimal am Tag spazieren gehen (sehr lange Runden!), du musst ihn erziehen, du musst futterkosten und Tierarztkosten einplanen, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir du mit Sicherheit schon bemerkt hast, rät dir so gut wie jeder hier von einem Hund ab. Hunde sind Rudeltiere, der Wolf ist eigentlich immer mit seinem Rudel zusammen und der Hund wünscht es sich nicht großartig anders. Nur wenn DU gut zu deinem Hund bist, wird er dich beschützen. Ich beschäftige mich sehr viel mit meinem Hund - und das schon seit Welpenalter. Er vertraut mir und anders rum genauso. Sobald jemand Nachts an unserem Haus nur vorbeiläuft steht der Hund direkt an der Tür und bellt und knurrt wie verrückt. Letztens hat er mich noch vor einem andern Hund beschützt, obwohl er Teils Angst vor fremden Hunden hat. Glaubst du das tut er einfach so? Nein. Er tut das weil ich ich jeden Tag aufs Neue meine Liebe und mein Vertrauen entgegenbringe, weil ich mich viel mit im beschäftige und weil ich ihn beschütze und genau das gibt er mir zurück. 

Glaubst du allen ernstes, dein Hund wird sich beschützen und dich lieben wenn du ihn den halben Tag alleine Zuhause verrotten lässt? Nein. Warum sollte er auch? Ein Hund ist nicht blöd er merkt wohl warum du ihn geholt hast, nämlich um dein Haus zu beschützen. Wir leben im 21. Jahrhundert - es gibt Alarmanlagen. Einen Hund holt man sich nicht nur damit er das Haus beschützt. 

Du wolltest nur Antworten von Hunde erfahrenen Leuten und die hast du bekommen. Jeder rät dir von einem Hund ab, und das wohl nicht ohne Grund. Es wäre unnütz wenn du dir einen Hund zu legst. Denk vielleicht noch einmal über eine Alarmanlage nach. Ist auch billiger als ein Hund. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?