Welche Hunderasse?

 - (Tiere, Hund, Hunderasse)  - (Tiere, Hund, Hunderasse)  - (Tiere, Hund, Hunderasse)  - (Tiere, Hund, Hunderasse)  - (Tiere, Hund, Hunderasse)  - (Tiere, Hund, Hunderasse)  - (Tiere, Hund, Hunderasse)

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es um den Charakter geht: Es ist egal welche Hunderasse.

Wenn es um Aktivitäten geht: Ein sportlich nicht aktiver Mensch nimmt sich besser einen Mops oder Ähnliches und ein sportlicher Mensch kann sich Schäferhunde oder sogar Huskys(obwohl der nicht angefragt wurde) holen.

Der beste Weg dein neues Familienmitglied zu finden ist der Weg ins Tierheim

Persönlich finde ich einen Hund aus dem Tierheim am besten

es kommt auch darauf an, was ich von dem Hund erwarte bzw. mit ihm machen möchte.

mit einem Mops joggen dürfte schwierig sein

also den Chihuahua finde ich sehr toll, da er so alt werden kann. Persönlich finde ich aber Mischlinge toll zum Beispiel Chihuahua Pinscher Mischling. Einerseits leben sie dann länger und andererseits hat man zum Beispiel eine seiner Lieblingsrassen drinne. ;)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Von den dort vorgegeben wohl Schäferhunde und Rottweiler.

Ich persönlich bevorzuge aber mehr eigenständige Hunde, vor allem Hunde vom Ur-Typ.

Meine Favoriten sind der Shiba Inu und der Welsh Corgi Pembroke

Besitze auch beide Rassen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich besitze selber 5 Hunde.

Dein Basset hat eine untypische Farbe. Aber naja. Es kommt doch eher auf die Veranlagungen an. Nicht auf das Aussehen. Was nutzt dir ein schicker Hund, der ständig kläfft, den du vielleicht nicht alleine festhalten schaffst, der bei jeder Gelegenheit jagen geht, die Enkelkiner erschreckt, oder allen Joggern hinterher will ??

Seine abgeborenen Eigenschaften sollten passen. Nicht sein Erscheinungsbild.

Was möchtest Du wissen?