Welche Hundefuttermarken sind gut?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Also wir füttern unseren Hunden Pedigree. Ich weiß, dass viele Leute, das für Müll halten. Ich finde das Futter gut und auch Stiftungwarentest findet es "sehr Gut". Wir füttern: Pedigree Adult mit 5 Sorten Fleisch Unser Tierarzt sagt auch immer, dass unsere Hunde immer gesund sind und ein schönes Fell haben. Es kommt immer auf den Hund an. Manche Hunde vertragen Pedigree nicht. Ich würde an deiner Stelle mal verschieden Marken ausprobieren. Trozdem solltest du deinem Hund Abwechslung bieten, dh gib ihn mal Panzen, Knochen oder Schweineohren. Das ist auch gut für die Zähne. LG

Danke - so eine Antwort wollte ich haben! In der Beschreibung steht extra ich wissen will welches Trockenfutter gut ist und trotzdem schreiben hier die meisten übers barfen...Wie viel Futter gibts du deinem Hund ca? Also pro Portion

0
@Shika3x

Meiner Schäferhundhündin gebe ich einmal am Tag so ca 300-400g Futter. Ich mess das nie genau. Wenn ich sehe mein Hund könnte mehr auf den Rippen haben, gebe ich ihr dann mehr.

0

na, dann solltest du dich einmal mit dem thema artgerechtes hundefutter beschäftigen und die zutatenliste deines futters damit vergleichen.

du wirst sehen, daß das nicht paßt.

pedigree steckt viel geld in die werbung, stat in bessere rohstoffe, das alleine würde mich schon ärgern, selbst wenn das futter wirklich gut wäre. denn so wird der preis in die höhe getrieben.

1
@ordrana

ach und Stiftungwarentest labert auch nuzr müll?? Aldi die Futter hat auch ein sehr gut bekommen und es ist sogar viel billiger. Nicht alles was gut ist, muss teuer sein oder?

0
@ivieundmotte

Bei diesen dubiosen Test ist nicht getestet worden, ob das Futter gesund ist, sondern ob die Zutaten gemäß Angaben stimmen.

Wie artgerechtes Futter aussehen sollte, kannst Du hier lesen: www.barfers.de

Und was Industriefutter anbelangt kann ich nur jeden raten, zu analysieren, was wirklich drin ist und das Buch zu lesen "Katzen würden Mäuse kaufen", ist auch Hunden gewidment. Seriös recherchiert worden und wahrheitsgemäß dokumentiert.

1
@ivieundmotte

genau so ist es. stiftungwarentest "labert auch nur müll".

es handelt sich dabei NICHT um einen wertneutralentest, wie es viele meinen. wie atgerecht ein futter ist, wird überhaupt nicht getestet. dafür spielen wirklich wichtige faktoren, wie zB die gestalung der verpackung eine rolle.

und auch das aldi futter, wurscht, wie das testurteil aussieht, ist nicht artgerecht. viel zu viel getreide. hunde sind fleischfresser, ihr futter sollte zu mindestens 60% aus tierischem bestehen. alles andere ist wohl eher für hamster geeignet.

und dein satz, nicht alles, was gut ist muß teuer sein, ist so nicht ganz richtig.

viel eher sollte es heißen, nicht alles, was teuer ist, ist auch gut, aber gutes hat seinen preis.

fleisch ist im einkauf nunmal teurer als getreide, was sich natürlich auch im preis des fertiogen produktes niederschlägt.

0
@ordrana

Naja man solte schon wissen was stiftungwarentest testet. Wir habe ein Heft von Stiftungwarentest, dort wird genau erklärt was sie testen. Bei Hundefutter wird geprüft, wie viel Schadstoffe es behinhaltet und ob alle wichtigen Nahrungsstoffe, die ein Hund braucht, vorhanden sind.

Und komischer Weise, kenne ich viele Tierärzte die barfen eher ablehnen. Da beim Barfen wichtige Vitamen dem Hund fehlen. Der Hund braucht auch Vitamine. Eine Katze braucht die auch. In der freien Natur würden unsere Tiere auch Obst und Gemüse essen. Und wenn Tierärzte schon das barfen nicht gut finden, heißt das schon etwas finde ich.

Aufgabe von Stiftung Warentest: "Zu ihren Aufgaben zählt einerseits der Vergleich von objektivierbaren Merkmalen des Nutzwertes, Gebrauchswertes und der Umweltverträglichkeit, andererseits die Information des Verbrauchers über wirtschaftliche Haushaltsführung sowie gesundheits- und umweltbewusstes Verhalten." Wikipedia

0
@ivieundmotte

Ich gehe gar nicht auf deine ganzen Argumente ein ivieundmotte. Sie sind schlicht und weg falsch. Und das ist nicht böse gemeint, ich will dich nur darauf hhinweisen. Nimm dir die Zeit und gib 7,90 für "Katzen würden Mäuse kaufen" aus, wenn du das Buch gelesen hast, wirst du wissen warum! Seriöse Quellenangaben, keine Angst!

0
@iisisiibisi

Also ich wie wir gerade feststellen, jeder hat seine eigene Meinung und seine eigenen Erfahrungen. Ich finde das Pedigree ein gutes preisgünstiges Futter ist. Natürlich gibt es besseres Futter und manche finden barfen besser. Das ist jeden selbst überlassen und das ist auch von jedem Hund abhängig. Man kann nicht in allgemeinen sagen, dass barfen die beste Ernährung für Alle Hunde ist oder das Pedigree für jeden Hund gut ist. Das ist unmöglich zusagen. Trozdem danke für eure Erklärungen zum barfen. :)

0

Hallo wir haben früher Belcando gefüttert, was sehr teuer war aber leider mochte es unsere Labradorhündin nicht und bekam von diesem Futter auch Probleme mit der Haut! Dann haben wir auf die Marke Pedigree Adult Maxi (Rind) umgestellt, das hat sie dann super gerne gefressen und auch die Hautauschläge sind verschwunden!

1

Also das ist nicht so einfach, aber gerade die Futtersorten die am meisten beworben werden, sind leider nicht die besten ! Schau mal auf die Zutatenliste: wieviel Fleischanteil geben die an ? Was an ersten Stelle steht ist am meisten drin und bei vielen Trockenfuttern stehen da Getreide....ist ein Hund etwa ein Getreidefresser ? Nein, er braucht hauptsächlich Fleisch und etwas Getreide ist ja nicht schlecht. Also mein Fazit: sparen ist nicht immer die beste Lösung für das Tier und MARKEN sagen nichts über das Produkt aus. Noch ein Wort zur Stiftung Warentest; ich vertraue diesen überhauot nicht mehr, denn die vergleichen oft Waren die man qualitativ nicht vergleichen kann und außerdem sie die Bewertungen oft sehr fragwürdig und wissenschaftlich kein bißchen fundiert. Man hat den Eindruck, daß da Hausfrauen die Testurteile abgeben und keine Experten. Und ich sage das nicht als Verbraucher, sondern weil ein Produkt unseres Unternehmens für das ich arbeite, auch schon mal getestet wurde und die Vergleiche waren wirklich höchst unwissenschaftlich !

0

Die Frage nach dem richtigen Hundefutter ist etwa so alt, wie die Geschichte der Hunde.

Egal aus welcher Ecke die Hundebesitzer kommen, also ob sie barfen, Trockenfutter geben oder nur Nassfutter, alle haben ihre guten Argumente und alle haben auch irgendwo nicht recht.

Ich behaupte mal, dass es DAS GUTE HUNDEFUTTER nicht gibt. Man muss sich an den Bedürfnissen des Hundes orientieren. Als wie alt ist, wieviel Bewegung bekommt er, hat er Über- oder Untergewicht etc.... Ich persönlich wechsele das Futter immer durch. Im Moment bin ich bei Platinum: http://www.haustier-news.de/platinum-nassfutter-hochwertiges-nassfutter-im-test/ Allerdings soll das nicht heißen, das Marken wie Pedigree oder Frolic schlecht sein müssen. Allerdings wenn ich mir die Frabe des Frolic-Trockenfutters ansehe, weiß ich schon auf den ersten Blick, dass dort viele unnötige Farbstoffe verwendet werden.

Hallo! Ich kann nur von meiner Erfahrung schreiben und wie lange ich nach "gutem" Hunde Alleinfutter gesucht habe bis ich endlich auf GENESIS gestoßen bin. Das Futter wird nach den kanadischen Lebensmittelrichtinien hergestellt aber in Deutschland produziert. An erster Stelle ist Fleisch enthalten und es ist ohne Weizenmehl. Da es mit Gerste ist, ist es absolut Glutenfrei. Das ist nähmlich das Problem bei Getreide. Auch sind keine künstlichen Geschmacksstoffe oder Farbstoffe enthalten. Das Futter enthält Omega 3&6 sowie hochwertiges Lachsöl. Leider kennt es fast keiner weil die Hersteller eben das Geld ins Futter und nicht in die Werbung stecken. Bestellen tue ich es mir immer bei www.top-tiernahrung.de und bekomme es versandkostenfrei vor die Haustüre geliefert. Du kannst auch dort anrufen. Bin bisher immer gut beraten worden.

Ich finde Terra Canis, futalis und Vet-Concept einfach klasse. Alle Rohstoffen in Lebensmittelqualität.

Meiner Meinung nach gar keins. Da sind DInge drin die dein Hund nicht braucht. Das beste Futter und das schmackhafteste was du deinem Hund auftischen kannst ist Fleisch. Egal ob Putenfleisch, Hackfleisch oder sonst was und gibt es auch sehr billig beim ALdi oder Edeka zu kaufen in der Verpackung. Kannst dich mal in Google erkundigen. Wird sehr stark empfohlen, soll auch gegen Mundgeruch helfen und Gemüse ab und an dazu um die Aminosäuren die das Fleisch nicht enthält ebenfalls an deinen Hund zu bringen!

hallo, habe deine Frage heute beim stöbern gefunden... - wir füttern Genesis und kommen prima klar! trotz der Meinung, dass Trockenfutter so gar nichts ist. Meine Freundin füttert ihren beiden Hunden Chicopee und ist auch sehr zufrieden. viele Grüsse PS jetzt können die Barfer wieder toben!

Geh ins nächste Geschäft für Tierfutter und schau nach. Oder googele einfach mal "Hundefutter" oder "Hund Trockenfutter".

Es gibt vieles gutes, aber was passt zu deinem Hund? - Teste mal einige Proben.

platinum, wolfsblut, applaws, orijen, .......

es gibt einige akzeptable trockenfuttermarken für hunde.

generell kann man sich merken, futtermarken, welche werbung für ihr futter machen, wir pedigree, frolic und co, sind eher schlecht und nicht artgerecht.

um gutes von schlechtem futer unterscheiden zu können, wirst du dich mit dem thema artgerechtes hundefutter im generellen auseinandersetzen müssen und lernen müssen, wie man die zutatenlisten liest und vor allem, richtig versteht.

der fleischanteil eines guten hundefutters sollte bei mindestens 60% liegen, alles, was darunter ist, hat NICHTS mit artgerechtem futter zu tun.

Danke für dein Feedback! Wo kann ich die oben gennanten Futtersortenkaufen? Und gibt es von den Marken auch Welpenfutter?

0
@Shika3x

diese futtermarken kannst du übers internet bestellen. es gibt wohl auch einzelne keinere futtermittelläden, die wenigstens eine dieser sorten im sortiment haben, dies ist allerdings nicht die regel.

ob es auch welpenfutter gibt, mußt du leider ergooglen, das weiß ich so nicht auswendig. ganz davon ab, daß es kein spezielles welpenfutter braucht, wenn das futter artgerecht ist. in der natur fressen wolfswelpen auch nichts anderes, als das, was erwachsene wölfe futtern. ;)

0

Trockenfutter ist schonmal generell nicht gut. Es besteht meistens zum Großteil aus Getreide, das braucht ein Hund als Canivor nicht. Zum anderen entzieht es viel zu viel Flüssigkeit beim Quellen, das geht auf Dauer auf die Organe.

Nassfutter (also Dosenfutter) ist da schon besser-aber auch da sind meistens chemische Zusätze und andere fragwürde Dinge drin.

Das beste ist es, dem Hund rohes Fleisch (Innereien und Knochen) zu geben. Das kann er am besten verwerten, da seine Verdauung darauf eingestellt ist. Dazu rohes Obst und Gemüse, hochwertige Öle und ein paar gute Kräuter, mal ein Stück Käse, ein rohes Ei und gelegentlich Fisch.

Nicht immer wir haben unserer Hündin auch rohes Fleisch gegeben und bekam davon schlimmen Durchfall! Deshalb haben wir ihr wieder Trockenfutter gegeben!****************

1

Ich füttere Mera Dog (pure), da mein Hund nur Lamm und REis verträgt und dieses Futter wirklich nur Lamm enthält. Im übrigen ist ein Hund KEIN reiner Fleischfresser! Mir haben auch Züchter meiner Hunde immer wieder gesagt es muss min. 40 % Reisanteil im Futter sein. Barfen z.B. lehnt mein Tierarzt ab. Abwechslung brauchen Hunde auf keinen Fall, sie sind keine Menschen. Mein Hund bekommt sein Futter schon lange Zeit. Allerdings auch mal Ochsenziemer zum Kauen.

orijen - wolfsblut

aber besser barfen :-)

liebe grüsse hundeallerlei

Was möchtest Du wissen?