10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Wirklich Hund wenn dan bitte komentieren!!

das ist eine Qualzucht !!

Man nennt sie

"TEACUP-DOG“

diese Bezeichnung kommt aus Amerika und bedeutet „Teetassen-Hund“. Er existiert schon seit einigen Jahren und bezeichnet extrem kleine Zwerghundewelpen (z.B. Chihuahuas, Yorkshire-Terrier, Toypudel etc.), die zum Abgabezeitpunkt noch so winzig sind, dass sie bequem in einer Teetasse sitzen können. Erfunden wurde der Begriff wahrscheinlich von einigen amerikanischen Züchtern, die Ihre Welpen meist im Internet per Foto (oft in einer Teetasse sitzend) anbieten

In seriöser Hundezucht haben sie nichts zu suchen. Man würde aus der oft rigorosen Sicht der Natur, unverblümt gesagt nichts anderes vermehren als Krüppel!!!

So gesehen erscheint es doch irrsinnig und unmenschlich, den Wunsch zu haben, einen Krüppel zu besitzen oder einen „Züchter“ zu unterstützen, der mit Tieren züchtet, für die jede Geburt grosse Lebendsgefahr bedeutet und deren Welpen diese krankhafte Grösse erben werden.

** Wer auch nur den Hauch von Tierlieb ist, lehnt so eine Qualzucht ab !!!!**

Wirklich Hund wenn dan bitte komentieren!!

das ist ein zurechtgestuzter mit klamotten misshandelter kleinspitz

spitze sind eigenwillige kaempferische gesellen und sind absolut nicht nur schmusehunde -sie sind eine kleine aktive rasse, die oft bei falscher erziehung und haltung zu elender klaefferei niegt.

Plüschtier

wenn es kein plüschtier ist, dann kann er einem leid tun, denn wirklich überlebensfähig sind solche hunde meist nicht. ich hab mal eine junge ratte aus einer inzucht gesehen. die war auch zwergenwüchsig, hatte völlig andere verhaltensweisen, verkrüppelte zähne und in ihrem leben nur ein einziges junges.

soche tiere sind nichts als krüppel und ihre zucht ist für einen seriösen züchter absolut tabu.

ist kein plüschtier :-(

0

Was möchtest Du wissen?