Welche Hunde laufen viel und gerne?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Auch wenn viele hier schreiben Husky halte ich das für ungeeignet.

Die wollen ihre 20-30km am Stück rennend verbringen und nicht joggen oder Pause zwischendurch.

Am liebsten dabei noch was ziehen.

Aber damit das ein Hund eben schnuppert musst du leben, das ist für sie wichtig.

Ansonsten können selbst kleine Hunde da ohne Probleme mithalten genau so wie die meisten großen.

Schau dich nach einem aktiven Hund im Tierheim um.

Einer der vielleicht schon 2-3 Jahre alt ist und damit auch das richtige Alter hat um diese Strecken mit ihm zu laufen und man auch bereits weiß das er das wirklich will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, bei der Anschaffung eines Hundes solltest du nicht nur an dich denken. Jeder Hund hat bedürfnisse außerhalb von Bewegung und auch die müssen erfüllt werden. 

Hunde die mit zu Joggen genommen werden müssen dazu erzogen werden. Das geht nicht von alleine. 

Du muss dich also auf jeden Fall mit der Erziehung von Hunden befassen. Ein Welpe braucht je nach Rasse 1-2 Jahren um mithalten zu können.

Für dich kommt sicher ein Hund aus dem Tierheim in Frage. Gerade Podengos und andere Windhunde brauchen das laufen.

Von einem Husky rate ich dir ab. Das ist kein Hund für Anfänger. Außerdem reicht nur laufen für diese Hunde nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spikecoco
22.01.2017, 12:06

Windhunde sind aber nicht sehr ausdauernd.

1

Schau mal nach Rassen die neben Pferden laufen, Dalmatiner, Jack Russel Terrier,  Rhodesian Richbback, Beagle, Springer Spaniel und auch ein Pudel macht das mit.

Fragt sich natürlich wo du zum Laufen gehst, läufst du vorwiegend im Wald, hast du unter Umständen ein Problem, mit einem  ausgeprägten Jagdhund.

Bedenke bitte, dass ein Hund 1-2 Jahre braucht um voll mit dir mitlaufen zu können.

Neben dem Laufen braucht ein Hund eben auch die Spaziergänge, wo schnüffeln und und Kontaktaufnahme mit anderen Hunden erlaubt sind.

Beim Kauf achte bitte unbedingt auf seriöse FCI anerkannte Züchter, die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Gerade bei deinen Ansprüchen die du an die Gesundheit des Hundes haben musst, kommt nur ein Tier aus guter Zucht in Frage, das Elterntiere mit gesunden Hüftgelenken hat. Der Züchter weist alle obligatorischen Untersuchungsergebnisse gerne aus, die sind auch im Stammbaum eingetragen.

Entgegen aller Ratschläge kommt für dich ein Tierheimhund nicht in Frage. 

Kommt dazu,  konsequent nur Hunde aus seriöser FCI anerkannten Zucht zu kaufen ist aktiver Tierschutz. Wer einen gesunden und gut geprägten und liebevoll aufgezogenen Hund will, ist auch bereit dafür den angemessenen Preis zu bezahlen.

Ein Züchter ist vor und nach dem Kauf immer für dich da, auch Rasse Clubs geben gerne Auskunft vor dem Hundekauf. Hier bekommst du auch Wurf-und Decklisten der Züchter die gerade Welpen haben oder demnächst erwarten.

Nicht zuletzt muss man sich bewusst sein, ein Hund kostet Geld, das muss man aufbringen können.

Ich wünsche dir von Herzen eine glückliche Entscheidung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einige Tipps zur Rasse stehen ja hier schon geschrieben.

Ich wollte nur noch hinzufügen, dass Rüden sehr viel mehr rumschnüffeln und markieren als Weibchen. Also wärst du mit einer Hündin vielleicht besser bedient. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo:)
Also ich habe einen Dalmatiner und die brauchen sehr viel Auslauf...Ich fahre mit ihm viel Fahrrad, mache Obedience und lange Spaziergänge mit kleinen Aufgaben...
Freunde von mir haben 2 Weimeraner und einen Münsterländer, die brauchen auch viel Beschäftigung bzw Bewegung. Jagdhunde brauchen ja eh viel Auslauf...
Je nachdem was du für Vorstellungen hast wäre ein Jagd- oder Begleithund sicher nicht die schlechteste Entscheidung.Die brauchen aber natürlich auch eine angemessene Erziehung...
Du kannst dich auch mal im Tierheim erkundigen.Dort gibt es sicher den ein oder anderen Hund mit dem du dein Programm mal ausprobieren kannst...:)
Und immer schön für Wasser sorgen bei langen Laufstrecken:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du noch keine Ahnung von Hundeerziehung hast, würde ich dir von den hier vorgeschlagenen Rassen wie
Dalmatiner, Jack Russel Terrier,  Rhodesian Ridgebback, Husky,   abraten.  In dem Fall würde ich dir einen Australian Shepherd empfehlen, oder -wie hier schon vorgeschlagen- mal in Tierheimen und Tierschutzvereinen suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Husky, Border Collie. Aber schnuppern wollen natürlich alle.

Du könntest ihn aber ohne Leine laufen lassen (Das setzt natürlich eine gute Erziehung voraus). Dann ist es relativ entspannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine als sehr lauffreudig bekannte Rasse ist der Dalmatiner, aber auch Deutsch Kurzhaar, Deutsch Drathaar und Irish Setter sind lauffreudig. LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Husky läuft gerne, aber das ist von jedem einzelnen Hund unterschiedlich. Meine Schwester nimmt meine zum Beispiel manchmal zum joggen mit aber weit kommt sie nie, weil die beiden einfach keine Lust haben so "stur" zu laufen. Sie gehen lieber schönw ausgedehnte Spaziergänge in angenehmen Tempo + buddeln, querfeldein laufen, mit Hunden spielen und sowas. Abenteuer eben. Ich kenne auch Huskys, die sowas für ihr Leben gern machen, also joggen und sowas. Aber auch wenn du so einen Husky hast musst du damit rechnen, dass er einen Tag mal garnicht genug bekommt und den anderen dich nur dumm anguckt nach dem Motto "Lauf doch selbst, ich bleibe auf der Couch" ;) Aber ich denke dass gibt es bei jedem Hund, ist abhängig davon, ob es für den Hund zur Gewohnheit wird jeden Tag so weit zu laufen. Prinzipiell läuft der Husky gerne, aber er hat auch noch andere Anforderungen wie Kopfarbeit.

Du solltest aber mitbedenken, dass immer mal was passieren kann. Zum Beispiel du brichst dir das Bein. Der Hund möchte dann trotzdem so stark ausgelastet werden wie vorher, also sollte es da immer jemanden geben der den Hund in Notfällen auslastet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten gehst du ins tierheim und lässt dich dort beraten dort warten so viele liebe Hunde auf ein neues Zuhause

Ach und ein husky ist für deine Ansprüche nicht geeignet den die wollen durchgehend rennen und am liebsten noch ziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Hund will seine Umgebung erkunden und auch mal Ball spielen.

Ansonsten kann man ja mal bei der Hundewiese 10 Min. Pause machen und dann weiter laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jeder Hund schnuppert an jeder ecke.
Das muss man ihnen zeigen wann es erwünscht ist und wann nicht.
Wenn ich mit meinen Laufe dann wissen sie das es da nix gibt wo sie stoppen und schnuppern dürfen.
Wenn ich das kommando 'frei' sage dürfen sie sich frei in meinem Umkreis bewegen.
was aber geübt werden muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann nur sagen ein Freund von mir hat einen Husky und die laufen auch zu zweit um die halbe Welt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Purzelmaus99
22.01.2017, 11:56

ist aber für seine Ansprüche ungeeignet

2

Husky!

Ist natürlich kein "kleiner" Hund - aber unkaputtbar!

Ich hatte mal einen, der hatte sich am Samstag die Pfoten wund gelaufen - deshalb wollte ich ihn am Sonntag schonen - als er aber bis verstanden hatte, dass ich mich zum Laufen vorbereitet habe und ich ihn nicht mitnehmen wollte, hat er so einen Zoff gemacht, dass ich ihn dann doch mitnehmen musste!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rhodesian richback 

Die sind nahezu unermüdlich 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huskys brauchen sehr viel bewegung, also wäre so ein Hund (glaub ich) etwas für dich.

Oder vielleicht einen Windhund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Purzelmaus99
22.01.2017, 11:57

ein husky will durchgehend rennen nicht joggen mit pausen

1
Kommentar von MalinoisDogBlog
22.01.2017, 11:59

Windhunde sind bekannt für ihre Schnellichkeit aber ob sie durchgehend laufen können?

1
Kommentar von Purzelmaus99
22.01.2017, 13:18

und trotzdem möchte ein husky rennen und nicht joggen

0

Was möchtest Du wissen?