welche hormonpräparate sind in den wechseljahren empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Hormonsubstitution mit Östrogen/Progesteron Präpataten sollte tatsächlich nur bei ausgeprägten Beschwerden in den Wechseljahren durchgeführt werden. Vor wenigen Jahren wurde sie noch als Nonplusultra als Vorbeuge Therapie angepriesen. Hiervon sind die Experten zwischenzeitlich abgerügt. Die unreflektierte Hormoneinnahme in den wechseljahren und danach wird inzwischen nicht nur mit Osteoporose sondern auch mit der Entstehung von Krebs in Verbindung gebracht.

das sojaprodukte die wechseljahresbeschwerden lindern, wissen die asiaten schon länger (obwohl es einen anderen hintergrund gibt, warum die soja essen)als empfehle deine freundin ruhig den tipp von heartlight. übrigens: früher waren die wechseljahre kein so großes problem wie heute. bzw. wie die pharmaindustrie uns das weiss machen will. es ist ein symptom und keine krankheit.aber man will ja verkaufen was man erfunden hat

Richtige Hormonhammer sind natürlich nicht so bedenkenlos einzusetzen. Erstmal am besten mit den pflanzlichen Produkten wie z. B. "Mönchspfeffer" versuchen. SOJA ist auch empfehlenswert. Dauert natürlich erstmal 3-4 Monate, bis es wirkt.

wenn es nicht sein muss,würde ich davon abraten.

Was möchtest Du wissen?