Welche Hormfreien Verhütungsmittel gibt es außer das Kondom und die Spirale?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe mich für die Kupferkette entschieden, verwende sie schon über 2 jahre und bin sehr zufrieden. Die kette ist eine Neuentwicklung der herkömmlichen Spirale und wird gerade für junge Mädchen, die ohne Hormone verhüten möchten sehr empfohlen.

Die Kette hat viele Vorteile gegenüber der Spirale - weniger starke blutungen, weniger Nebenwirkungen, keine Probleme mit der Passform --> daher keine Bauch und Rückenschmerzen wie man es oft bei der Spirale mitbekommt. Sie ist besonders für junge Frauen geeignet (sie beeinflusst den späteren Kinderwunsch nicht!!!) Ich finde eine Langzeitverhütungsmethode ohne Hormone ist das richtige für mich. Wirkt für 5 Jahre, ohne Hormone, Pearl Index liegt bei 0,1-0,5 also sehr sicher, und du kannst sie nicht vergessen oder Anwendungsfehler begehen. Die Einlage hat weh getan....aber es ist wirklich auszuhalten....das ganze war nach 10 Minuten (inklusive Ultraschall und Voruntersuchung) schon vorüber....und dannach hatte ich ein bisschen Bauchweh....wie bei der Periode auch. Ich finde dafür dass man dann 5 Jahre keine Sorgen mehr mit der Verhütung hat, kann man da mal kurz die Zähne zusammenbeißen....aber auch hier gilt: für jede Frau scheint es anders zu sein....ich wollte danach im Bett liegen und eine Freundin von mir ist danach direkt shoppen gegangen ;) .... Eine gynefix arzt in deiner nähe findest du auf verhueten-gynefix.de und es ist auch ganz entscheiden wichtig, dass du zu einem speziellen GyneFix arzt gehst (ein anderer wird dir vermutlicuh eher die Hormonspirale empfehlen wollen).

http://www.kupferkette.info/was-ist-die-kupferkette


Lole737 26.08.2015, 14:34

Danke für diese Antwort :) Hilft mir sehr :) 
Hab aber noch ein paar Fragen an dich, wenn ich darf. Und zwar, waren die Schmerzen sehr schlimm oder aushaltbar? Ich persönlich halte viele Schmerzen gut aus und nehme auch viele Schmerzen hin. Aber ich denke, ich werde demnächst mal meine Frauenärztin darauf ansprechen :) 

0
Marella01 27.08.2015, 12:19
@Lole737

Sie waren durchaus aushaltbar - aber jede Frau empfindet sie wohl anders. Am wichtigsten ist einigermaßen entspannt zu bleiben und es dauer ja auch wirklich nicht lange :) ... man kann auch vor der einlage schon eine ibu nehmen. Wenn deine Frauenärztin keine GyneFix Ärztin ist wird sie dir wahrscheinlich (erfahrungsgemäß) davon abraten, ... viele ärzte die sich nicht mit der methode beschäftigt haben, raten daovn ab mit begründungen wie: ist nicht für junge frauen geeignet (obwohl sie das deifnitiv ist) oder würde zu entzüdngungen führen oder die gebärmutter verletzen (stimmt aber nicht!). Am besten zu einem trasinierten arzt gehen und auch hier beraten lassen:http://www.verhueten-gynefix.de/aerztefinderr

1

Neben dem Kondom und der Kupferspirale gibt es noch die Kupferkette, das Diaphragma und die sympto-thermale Methode "Sensiplan".

(Es gibt noch ein paar weitere nicht-hormonelle Methoden, die sind allerdings nicht so sicher, daher führe ich die auch nicht mit auf.)

LG

Die Spirale ist nicht hormonfrei. Außer Kondom gibt es noch das Diaphragma. Das wird vom Frauenarzt angepasst, da es vor dem GV mit spermazidtötender Creme beschmiert und auf den Muttermund gesetzt. Weiß aber nicht den Perlindex (Versagensquote).

Gabbagandalf88 25.08.2015, 21:34

Das ist so nicht richtig.es gibt die Hormonspirale, da hast du recht und es gibt die kupferspirale. Bei der ersten Variante werden wie der Name sagt immer wieder geringe Mengen vom Hormon Levonorgestrel freigesetzt und bei der zweiten Variante wird mit Hilfe von kupferionen verhütet....

1

Was möchtest Du wissen?