Welche Honig-Art sollte man für schlecht heilende Wunden verwenden?

8 Antworten

wie berichtet, wird manuka (teebaum-) honig verwendet, steril unter dem namen medihoney(R) verkauft. bei chronischen wunden ist das hilfreich, der honig enthält auch enzyme und antibiotisch wirksame substanzen. meiner erfahrung nach tut es einfacherer honig auch für den hausgebrauch.

Für die Wundbehandlung darf man nur speziell hierfür zugelassene Medizinprodukte verwenden, die sowohl steril, also keimfrei sind, und auch die sonstigen Anforderungen für ein Wundheilungsprodukt erfüllen.

Die angesprochenen Lebensmittelhonige - egal ob Bio oder nicht - dürfen hierzu nicht verwendet werden, da es sonst zu massiven Komplikationen kommen kann. Wer gegenteiliges behauptet lügt entweder aus gewissen Interessen oder ist einfach nicht informiert.

Mehr Hintergründe zur Behandlung mit medizinischem Honig kann man auf der Webseite www.medihoney.de erfahren.

Was möchtest Du wissen?