Welche homöopathischen Globulis helfen bei einer Blasenentzündung?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Auslöser einer Blasenentzündung sind in den meisten Fällen Bakterien. Vor allem das Bakterium Escherichia coli nistet sich gerne in die Harnwege ein, wandert in die Blase und führt dort zu einer Entzündung der Schleimhäute und der gesamte Blasenwand. Aber auch Viren, Pilze und Würmer können hinter einer Infektion der Harnblase stecken. Da ist schnelle Hilfe von Nöten. Lass dir ein Antibiotikum verschreiben. Hier mit Globulis rum zu doktern fände ich keine gute Entscheidung. Du kannst dich hier über homöopathische Mittel informieren.

http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/homoeopathie-rezepte/blasenentzuendung.shtml

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine du brauchst Antibiotika! Chügeli sind nicht für akute Blasenentzündung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Zystitis sollte nicht unterschätzt werden. Gefährlich wird die Blasenentzündung, wenn die Bakterien über die Harnleiter bis in die Niere aufsteigen und eine Nierenbeckenentzündung auslösen. Sie verursacht Fieber und Schmerzen in der Lendengegend und muss umgehend behandelt werden. Im ungünstigsten Fall wird die Niere dauerhaft geschädigt, unter Umständen droht sogar ein Nierenversagen.

Bei einer Zystitis mit dem paramedizinischen Aberglauben Homöopathie herumzudiletieren ist grobfahrlässig, ein sogenannter Heilpraktiker könnte sich dadurch strafbar machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Astair
25.12.2010, 03:01

angstmacherei. dumm nur, dass wir mit homöopathie so oft antibiotika vermeiden können. was von vorteil ist - schon mal was von resistenzen gehört? das schlauste vorgehen ist: homöopathisch behandeln, und wenn es innerhalb eines tages nicht anschlägt, kann man immer noch antibiotika einnehmen.

0

Viel trinken hilft am besten...

Kräutertee - in mehr als homöopathischer Dosierung - ist absolut empfehlenswert.

Auch ein Arztbesuch kann angeraten sein, vor allem, wenn die Beschwerden mehr als zwei Tage anhalten oder Du Fieber hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst zur unterstützung der heilung im drogeriemarkr blasen-nierentee holen. aber mit ner blasenentzündung ist nicht zu spaßen. das kann verdammt gefährlich werden. also schwing dich zum arzt!! du brauchst antibiotikum verschrieben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist, viel trinken, warm halten. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass bitte diesen Unsinn, wenn es wirklich eine Blasenentzündung ist, also eine bakterielle Infektion, brauchst Du ein Antibiotikum, und zwar schnellstens. Zusätzlich solltest Du viel trinken, muss nicht unbedingt ein teurer Tee aus der Apotheke sein. Aber btte nicht mit diesen Globuli rumdoktern !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gehe lieber zum Hausarzt damit es nicht noch schlimmer wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

diese frage kann man nur allgemein beantworten,blasenentzündung was?? schmerzen im unterbauch,brennen während den harnen,davor,direkt danach oder die ganze zeit davor,da kommen mehrere mittel in frage aber welches? der beste rat den man hier geben kann wasser trinken..trinken damit die entzündung nicht in die nieren aufsteigt,keine reizmittel,kaffee,bier kurz und gut alles was angeblich so lecker ist und unsere lebensqualität ist oder ausmacht.man kann es sich NATÜRLICH einfach machen,man gehe zum onkel doktor der holt die kanone antibiotika und peng ist alles weg,aber es heilt nicht es kommt wieder,aber wegen den antibiotika brauch man nicht zum arzt,nackenkotelett oder schrimps da ist genug drin.ein guter arzt stellt einen immer eine alternative zu wahl zwecks der medizin,die antibiotika solLten in die bäume gehn mit einen seil.ANTIBIOTIKA IST EINE NOOOOTFALL MEDIZIN FÜR ALLE DIE DAS KLEINE NICHT LESEN KÖNNEN:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hubertt
10.12.2010, 11:09

Wie lautet die Frage ? So lautet die Frage. .

Welche homöopathischen Globulis helfen bei einer Blasenentzündung?

.

Und was antwortet gerad ?

.

Er hält ein Plädoyer gegen Antibiotika.

Aber anderen wirft er vor, dass sie Sachen schreiben die nicht gefragt waren.

.

gerad am 10. Dezember 2010 07:42

...das wurde nicht gefragt

.

Und dann schreibt er auch noch medizinischen Nonsens.

Antibiotika werden bei Bakterienbefall angewandt und nicht bei irgend einer Art von Sehschwäche.

Anstatt zu schreien hätte er auch still nachdenken können.

2

cantharis wird oft erwähnt, weil es so etwas wie ein spezifikum bei blasenentzündungen ist. das bedeutet, es hilft häufig, wodurch antibiotika vermieden werden können. es ist also sinnvoll, es bei einer ersten blasenentzündung damit zu versuchen, bevor man antibiotika einwirft. allerdings ist es noch weitaus sinnvoller, vor allem, wenn die blasenentzündungen immer wieder auftreten, zu einem homöopathen zu gehen und sich das zu einem passende mittel verschreiben zu lassen. ich habe viele chronisch wiederkehrende blasenentzündungen erfolgreich behandelt und viele weitere fälle bei kollegen gesehen, während die schulmedizin in diesem fall leider nichts anderes zu bieten hat als immer wieder antibiotika bis zur resistenzbildung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hubertt
25.12.2010, 02:51

domenica am 17. Dezember 2010 16:11

cantharis wird oft erwähnt, weil es so etwas wie ein spezifikum bei blasenentzündungen ist.

.

domenica am 27. August 2009 14:39

jeder muss individuell das passendste mittel kriegen. da ist der witz an der homöopathie!

.

Wie jetzt ?

Im Sommer kann man via Internet keine Mittel empfehlen aber im Winter geht das schon ?

.

1
Kommentar von Hubertt
25.12.2010, 02:55

Ich dachte bis jetzt immer, dass in der Homöopathie die Auswahl des richtigen Mittels individuell an den Patienten angepasst wird und nicht an die Krankheit.

.

Zumindest sagen das andere Experten der Homöopathie:

.

claudiorupp am 10. September 2010 00:05

Und es widerspricht der Philosophie der klassischen Homöopathie, alle gleichen körperlichen Symptome mit dem gleichen Mittel zu behandeln.

1

Da helfen gar keine Globuli, weil Homöopathie seit 200 Jahren erfolglos betrieben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?