Welche Holzart ist die strapazierfähigste?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn es um die Witterungsbeständigkeit geht und um den Bau einer Gartenhütte, dann ist Lärche die richtige Wahl. Für den Boden würde ich, wenn nicht das Geld sondern die Beständigkeit Vorrang hat, Robinie nehmen.

Wichtig ist dann noch der konstruktive Holzschutz. Also immer darauf achten, dass Wasser ordentlich ablaufen und abtropfen kann.

Solltes Du etwas farblich gestalten wollen dann natürliche Ölharzlasuren nehmen:

http://natural-farben.de/Holzlasuren:::3.html

Wie schon bei einem Vorsprecher gesagt wurde für ein Gartenhaus empfehle ich Lärche alternativ Eiche jedoch ist dieses 1 1/3 bis 1 1/2 mal so teuer als Lärche Desweiteren ist das wichtigste der konstruktive Holzschutz keine waagerechtgen Flächen zB. Fensterbrett oder waagerechten Schnittflächen diese IMMER schräg machen (ca 15°) so das kein Wasser stehen bleiben kann.

Die Frage ist falsch gestellt. Strapazierfähig ist die Esche, denn die ist hart und elastisch. Die ist aber nicht für draußen geeignet. Wenn man sich eine Gartenhütte selber bauen will, sollte man auf konstruktiven Holzschutz achten. Dann sind viele Holzarten geeignet. Eiche sollte im Außenbereich nicht verwendet werden, weil leicht Splint mit verarbeitet wird, der die härte hat, aber schnell von Schädlingen befallen wird und kaputt geht. Ferner müssen Schrauben vorgebohrt werden, was ein hoher Aufwand bedeutet. Ich würde empfehlen verschiedene Holzarten zu verwenden.

besonders hart ist Eichenholz. Dafür auch besonders teuer und sehr schwer zu bearbeiten.

Lärchenholz hat eine ähnlich hohe Witterungsbeständigkeit wie Eichenholz - ist aber billiger und leichter zu bearbeiten. Allerdings solltest du dir vom Schreiner ein paar Tricks zeigen lassen, da es sich sonst leicht verzieht oder verdreht.

Es gibt inzwischen Bretter, die sind gemischt aus Naturholz und Kunststoffraspeln. Das ist wetterfest und angeblich dauerhaft haltbar. Gibt es bei Holz-Michel... oder bei Obi.

Nimm Bankirai, das hält und ist bezahlbar.Zeder ist auch sehr gut, aber kaum bezahlbar!!!

Informiere Dich doch bitte beim Fachberater im Baumarkt oder klick mal an: http://www.tis-gdv.de/tis/misc/holzart.htm

Teak,Kirsche, es gibt viele... Kommt drauf an was du ausgeben möchtest... Als deutscher Srtandart wird Eiche genommen...

Ich denke mal Eichenholz, frag' aber trotzdem in deinem Baumarkt nach ;)

Dann mußt du Eichenholz nehmen.

Was möchtest Du wissen?