Welche Holzart ist das und wie wurde es behandelt?

...komplette Frage anzeigen Tischplatte 1 - (Holz, heimwerken, Tisch) Tischplatte 2 - (Holz, heimwerken, Tisch)

6 Antworten

Ich möchte die Einschätzungen von freejack und tipsie69 bestätigen: Buche stabverleimt. Ist von Natur aus sehr robustes Holz - aber du MUSST es lebenslänglich pflegen. Den Empfehlungen, in "einen guten Baumarkt" zu gehen, weil die da eine gute Auswahl von Arbeitsplatte hätten, möchte ich nur bedingt folgen: Nach meiner Einschätzung kriegst du gerade Buche stabverleimt kaum irgendwo preisgünstiger als im großen blau-gelben Möbelladen. Und da gibts die Pflegeanleitung detailliert dazu. Kann sein, dass das Öl im Dänischen Bettenlager billiger ist, musst du schauen. Falls du noch kein Tischgestell haben solltest - das ist die bastlerisch ungleich größere Herausforderung gegenüber der Tischplatte: Unter dem Bosch-Heimwerkerportal habe ich vor Jahr und Tag mal eine ganz ansprechende Anleitung gesehen. Da bitte nur eines beachten: Die Maschinen-Hersteller versuchen wort- und szenen-reich, dir alle möglichen Maschinen aufzuschwatzen, die du gar nicht brauchst - zum Beispiel eine Oberfräse für eine gerade Nut, die du mit jeder Mini-Kreissäge ebensogut oder besser hinbekommst. Trotzdem oder gerade deswegen: Viel Erfolg!

Das ist Buche Stabverleimt. Solche Platten kannst Du über einen guten Holzhändler beziehen.

Da die Bilder Arbeitsplatten sind gehe ich erst mal von lakiert aus. Da die Bilder aber bei dem großen Schweden gemacht wurden eher geölt. Diese Artikel werden aber unter Druck geölt. Wenn Du das machst musst Du vieel Geduld, Zeit und gut Schleifkünste haben. Denn für eine Tischplatte solltest Du schon 6-8 Ölungen machen. Troknen lassen immer 1 Tag. Die letzte 1 Woche. Das Öl hierzu inkl. der Schleifmaterialien kannst Du beim Dännischen Bettenlager bekommen.

Alternativ geht auch Leinöl - bekommt man günstig z.B. bei einer Kittfabrik. Wobei diese Fabriken eher selten sind. Dann also den Kram aus dem Farbenfachgeschäft oder Baumarkt.

Diese Angaben sind ohne 100% Gewähr, da mein Hausschreiner nicht zu Hause ist.

Herzlichen Dank für eure Ratschläge! Dann werde ich mir eine Platte Buche-stabverleimt besorgen. Das Tischgestell wird in der Tat eine Herausforderung. Danke für den Hinweis auf die Bosch-Videos, hermannalbers. Finde die sehr anschaulich und hilfreich.

geh in ein guten baumarkt, vergleiche da die massivarbeitsplatten, jede firma hat eine andere -maserung- und holzarten die anders ausfallen in buche, nussbaum

das ist nussbaumholz am besten man ölt es

mein Tip wäre: Buche, stabverleimt, mit Klarlack eingelassen.

Was möchtest Du wissen?