Welche Höhe des Trinkgeldes ist angemessen. Pflegedienst.

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geld ist gut und Schön, würde trotdem eher versuchen rauszufinden, worüber er sich wirklich freuen würde. Es gibt immer etwas das demjenigen wirklich Freude macht.

Eine Musik CD oder Theaterkarten.

Kaffee, Wein, eine Armbanduhr, eine gute Taschenlampe, ein gutes Nagelset, ein Gutschein für ein Hotelwochenende, Blumen, ein Schokonikolaus, ....

Das man sich Gedanken macht ist wichtiger als die Summe. - Grüße

Kommt auf Deine finanzielle Stuation an. Einige hundert Euro können schon angemessen sein, wenn Du es Dir leisten kannst.

Etwas übertrieben .

0
@schnucki65

Für 7 Monate Pflege über den vorgeschriebenen Dienst hinaus? Ich habe ja geschrieben: Wenn Du es Dir leisten kannst.

0

Erkundige dich mal ob die überhaupt was nehmen dürfen, die Pflegerin meiner Oma durfte das nicht und hat es auch nicht gemacht.

Er darf sicher, weil er der Chef des Pflegedienstes ist.

0

Was für eine Lieferzeit ist angemessen bei einem Lieferdienst?

Wartend auf meine Pizza-Lieferung kommt mir die Frage in den Sinn, wie es mit der Lieferzeit aussieht. Ist auch Trinkgeld abhängig, finde ich ...

...zur Frage

ritalin doppelte dosis Nachwirkung?

Ich habe vorkurzem ritalin retard bekommen. nach der einnahme ist meine depression vollkommen verschwunden ist und ich eine starke euphorische und angenehme stimmungsaufhellende wirkung verspühre. ich hab dann mal geguckt wie es sich anfühlt mit der doppelten Dosis 40mg statt 20mg. es war wesentlich intensiver aber ich möchte bei Meinen 20mg bleiben. nun ist meine frage ob ich ein wirkungsverlusst bei 20mg statt finden könnte da ich plötzlich eine hohe dosis einnehmevielleicht kommt es ja zur einer gewöhnung sodass der körper immer mehr braucht?

danke im voraus :)

...zur Frage

Wieviel Verspätung muss man vom Pflegedienst hinnehmen?

Hallo erstmal einige Infos ! Es geht um meinen Opa ü90, hat Pflegestufe 4 (Demenz, Parkinson,künstlicher Ausgang mit Beinbeutel) und wird zuhause gepflegt.seit September kommt einmal am Tag (morgens) der ambulante Pflegedienst zusätzlich. Er ist auf einige Medikamente angewiesen ..die teilweise immer zur selben Uhrzeit eingenommen werden müssen ( L-Dopamin).

Mit dem Pflegedienst wurde deswegen eine Uhrzeit vereinbart um dieses zu gewährleisten. Doch es klappt nie um die vereinbarte Uhrzeit!!! Also es geht hier nicht um 10-20 min sondern bis zu 2 Stunden Verspätung!

Ich habe vollen Respekt vor der geleisteten Arbeit und dem Beruf an sich. Ja ich weiss auch das immer zu wenig Zeit und zu wenig Personal da ist....!

AAABER ... 2 Stunden Verspätung? Und Nein es war nicht einmalig ... sondern ist eher die Regel! Auch wird nicht Bescheid gegeben ..falls was dazwischen kommt etc !

...zur Frage

Ist 5€ Trinkgeld zuviel oder was meint ihr beim Friseur?

Ist es zuviel für den Friseur oder findet ihr es angemessen? und wie ist es wenn ein Mann eure Haare schneidet macht ihr einen Unterschied zu Mann oder Frau? Und wenn es ein Friseur ist wie Unisex der jüngere Kunden anspricht kommt es da komisch rüber wenn man 5€ hingibt und der Mann es evtl nicht gewohnt ist das er trinkgeld bekommt?

...zur Frage

Doppelte Investitionskosten, wenn in einem Haushalt zwei Personen durch Pflegedienst betreut werden?

Meine Eltern Leben in ihrer gemeinsamen Wohnung, 3x Täglich kommt ein Pflegedienst, eine Schwester, die mit einem Auto kommt. Beide werden zur gleichen Zeit durch die Schwester/Pflegerin für ca 15 min betreut. Jetzt erhalte ich aber für beide getrennte investitionskostenabrechnungen von monatlich ca 60 bis 70€. So als würden halt zu jedem einzelnen eine extra Pflegekraft geschickt. Ist das , wie der Pflegedienst meint, so korrekt. Faktisch bezahle ich für einmal Eegstrecke und Fahrzeugnutzung doppelt.

...zur Frage

wie kündigt man ordnungsgemäß einen Ambulanten Pflegedienst?

es geht um folgendes:

eine alte Frau hat Pflegestufe 1 mit Sachleistung erwirkt wobei sich der Sohn und die Schwiegertochter fast überwiegend 24 Stunden im Haus im diese Dame kümmern, haben sie sich einen Pflegedienst an die Seite genommen.

Der Pflegedienst kommt nur zum Duschen und die Tabletten stellt jetzt weiterhin die Schwiegertochter weil diese leider öfters falsch gestellt wurden. Jetzt versucht natürlich der Pflegedienst sich die Sachleistungen zu holen durch(Einkaufen gehen,Spazieren gehen...etc) welches aber diese Dame nicht möchte und ich denke das sollte auch respektiert werden.

Da dies dem Pflegedienst aber nicht gefällt, schickten sie heute mit der Begründung einen "männlichen Pfleger" zu ihr und er sagte dann auch noch frech....,die anderen Schwestern hätten heute keine Zeit für sie und er wollte einfach heute nur Spazieren gehen mit ihr. Das ist ja richtig frech und was tut man nicht alles für 100€ zusätzlich im Monat.

Die alte Dame war nicht mehr zu halten und möchte jetzt den Pflegedienst nicht mehr haben was ich auch vollkommen verstehen kann unter den Voraussetzungen wie dieser Pflegedienst hier arbeitet.

Ich habe im Internet für diese Familie jetzt geschaut, finde aber keine Vorlagen für eine schriftliche Kündigung eines Ambulanten Dienstes..

Kann mir hier wer weiter helfen? Was muss hier noch beachtet werden?

Die Verordnung des Arztes gilt übrigens noch bis Ende August.

Danke fürs lesen.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?