Welche Hochtöner für Selbstbau-Boxen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die HT müssen schon im Zusammenhang mit dem gesamten Lautsprecher gesehen und gewählt werden. Die Frequenzweiche ist entscheidend, wieviele Wege, welche Übernahmefrequenzen, welche Flankensteilheit, Gehäuseform, gewünschte Akustik, Abstrahlverhalten, Pegel, und und und... Man kann nicht zwei x-beliebige Hochtöner kaufen und irgendwie irgendwo einbauen. Und 100 Watt killen jeden Hochtöner außer vielleicht hochbelastbare Hornhochtöner - auch Sirene genannt ;-)

also wenn ich das schon lese ist mir gleich klar du hast von dem Thema wirklich 0 Ahnung ...

wie wäre es mal die 40€ in ein Fachbuch zu stecken damit du auch mal weißt was du da machst ... den so wie du schon an die Sache heran gehst wirst du nie was wirklich gutes zusammen bekommen und bloß viel Geld sinnlos Verbraten ...

um dir schon mal ein wenig Input zu geben

Hörner und Piezos sind was Völlig anderes ... Piezos sind Kristalle welche sich unter Strom verbiegen/schwingen und so ziemlich das schlechteste zu Wiedergabe von Tönen überhaupt und mit Hörnern haben die nichts gemein man hat ihnen bloß solche Aufsätze verpasst damit sie mehr nach PA aussehen ...

bei Hörnern sitzen Membranen drinnen je nach dem welche Art von Horn unterschiedliche, für Klang selten geeignet bzw. nur sehr wenige und dann teure Hörner

Kalottenhochtöner sind vorallen im Klang gut haben aber auch Nachteile wie den Wirkungsgrad und man immer nur eine pro Box und Frequenzbereich verbauen kann

es gibt aber auch noch andere Hochtöner zB. Bändchenhotöner welche zwar schnell einen hörbaren Klirr machen aber einen hohen Wirkungsgrad haben und auch im Verbund arbeiten können dann sogar noch einige andere Positive Effekte mit sich bringen

und es gibt nicht einen Hochtöner der echte 300 Watt verträgt ... Tochtöner bekommen je nach Trennung der Frequenzweiche bis max. 10% der Leistung wirklich ab

wenn ich schon höre 300 Watt HOCHtöner ... es wird weniger an der Art des Hochtöners liegen als an dem gekauften

also ein paar mehr Daten zu deinen Boxen und ich schau mal was ich damit anfangen kann und ob ich dir Helfen kann das Projekt zu Retten danach aber schnellstes daran selbst sich das Wissen anzueignen ...

ich schlage mal Pauschal einen Tang Band 25-302SJ vor

Ok, danke für die Information. Ich werde mal gucken.

0

Frequenzweiche Monacor DN-2618, 2 Tiefmitteltöner und 1 Hochtöner ?

Ich hab durch Zufall diese Frequenzweiche(2x) günstig ergatten können und möchte mir daraus nun 2 Boxen bauen. Man kann an diese ja 2 Tiefmitteltöner anschließen und 1 Hochtöner. Könntet ihr mir da mal ein paar Chassis Vorschläge machen? möchte die 350 Watt Max der Weiche gerne ausnutzen.

...zur Frage

Benötige Hilfe beim Boxenbau

Hallo,

ich habe vor mir Boxen selber zu bauen. Bei den Chassis würde ich als Tieftöner den Visaton W170 S (8 Ohm), als Mitteltöner den Visaton MR 130 Konus (8 Ohm), und als Hochtöner den TW 6 NG Konus (8 Ohm). Da ich noch nie Boxen selber gebaut habe, weis ich nicht ob die Chassis wirklich zusammen passen, nach dem was ich bis jetzt so gelesen habe schon, aber man weis ja nie. Ich habe mir schon mehrere Bausätze angeguckt, aber es war nie so das richtige für mich dabei und oftmals waren irreführende "Bewertungen" ein Grund lieber nach etwas anderem zu suchen, da bei einem die Box super war, bei einem anderen total schlecht. Daraus kann man leider nicht so ein tolles Fazit schließen und da ich als Schüler nur mäßig Geld habe, kann ich mir auch nicht 5 unterschiedliche kaufen und alle testen. Deswegen würde ich gerne wissen:

  1. Passen die Chassis zusammen?
  2. Sollte es ein geschlossenes Gehäuse sein oder Bassreflex oder sonstiges?
  3. Reicht ein 60 Liter Gehäuse und wie viel Liter sollte das Gehäuse maximal haben?
  4. Was ist bei der Frequenzweiche wichtig? (Empfehlungen gerne dazu schreiben)
  5. Wie viel Dämmmaterial sollte bei wie viel Litern benutzt werden?
  6. Was ist beim Anschlussmaterial zu beachten?
  7. Gibt es noch etwas zu beachten?

Vielen vielen Dank im Vorraus,

Maths

...zur Frage

Kann ich in 3-Wege-Boxen Hochtöner mit 8 statt 4 Ohm einbauen?

Hallo!

nachdem ich (siehe unten) einen etwas längeren Text geschrieben habe hier die Kurzfassung:

Ich habe: - JBL TLX 320 Boxenpaar, eine mit kaputtem Hochtöner, 4 Ohm - anderes altes Boxenpaar mit fuktionierenden Hochtönern, 8 Ohm

FRAGE: Umbau der alten Hochtöner in die JBL Boxen möglich? (Impedanz ein Problem?)

lange Fassung:

Ich habe hier ein Paar 3-Wege Standlautsprecher ( "TLX 320" von JBL). In einer der Boxen ist der Hochtöner kaputt. So. Ich möchte die Boxen jetzt gerne wieder nutzbar machen, in dem ich bei beiden Boxen die Hochtonkalotte (müsste meines Wissens nach ne "Kalotte" sein, kanns aber nicht garantieren) austausche. Auf den Lautsprechern steht eine Impedanz von 4 Ohm geschrieben.

Ich habe hier noch ein altes 3-wege-Boxenpaar, dessen einwandfreie Hochtöner ich verbauen könnte, Größe uns Bauart ähneln sich, doch die alten Boxen haben 8 Ohm; auf den Hochtönern stehen auch 8 Ohm.

Ich kenn mich nicht sicher genug aus um einschätzen zu können, ob das, was ich vorhabe, funktionieren wird. Wenn ich einen der alten 4-ohm hochtöner anstecke, klingts in Ordnung. Ich hab nur Angst vor Spätfolgen für meine Geräte.

...zur Frage

Piezo-Hochtöner bei 1000 Watt starken Boxen ist karputt. Woher Ersatz nehmen? Raveland.

Hallo !

Ich habe gebraucht ein wirklich gutes Schnäppchen gemacht, und zwar ein Paar Raveland-Boxen für 350,- Euro.
Die sehen richtig hochwertig aus, und haben eigentlich einen sehr guten Klang, hat mir der Verkäufer zugesichert.

Aber leider sind bei beiden die Hochtöner kaputt. Deshalb habe ich die Boxen so günstig bekommen.

Woher bekomme ich einen Hochtöner (Piezo), der 1000 Watt aushält (steht auf der Rückseite der Box: 1000 Watt PMPO @ 8 Ohms).

...zur Frage

Party mit Saba Professional 1300 (alte Lautsprecherboxen)

Hallo,

ich werde demnächst bei einer Party mit maximal 100 Leuten für die Musik zuständig sein und wollte erst einmal wissen, vollkommen unabhängig von Verstärkern u.Ä., ob es überhaupt möglich ist, mit meinen Saba Professional 1300er Boxen die Party zu beschallen. Es handelt sich hierbei um ein 79er Baujahr, es sind also ziemlich alte Boxen mit folgenden Daten:

Musikbelastbarkeit: 130 Watt, Nennbelastbarkeit: 70 Watt, Betriebsleistung: 3,5 Watt, Impedanz: 4 Ohm, Frequenzbereich: 20Hz ... 26kHz, Übertragungsfrequenz: 485Hz; 3,4kHz.

Hier habe ich ein ganz gutes Originalbilde von den Boxen gefunden, auch nochmal mit den technischen Daten: http://www.saba.pytalhost.com/1978/0074.jpg

Vielen Dank im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?