Welche Hochschule hat den besseren Ruf / ist besser? [Ostfalia Hochschule, HS Osnabrück]

1 Antwort

Hallo toxo123,

Ich studiere Maschinenbau, mittlerweile im 5.Semester, an der Ostfalia. Da ich die FH Osnabrück leider nicht kenne, kann und möchte ich Dir nur einen kleinen Einblick in meine Erfahrungen mit der Ostfalia geben und nicht den Vergleich zur FH Osnabrück ziehen.

Als ich mich damals entscheiden musste, zu welcher Hochschule ich gehe, habe ich mir das Uniranking der Zeitschrift "Die Zeit" angeschaut. Damals hatte die Ostfalia sehr gute Noten und war unter den 5.besten Maschbau-Hochschulen in Deutschland. Und weil die restlichen vier alle im Süden lagen, war die Entscheidung für mich nicht schwer. Bis heute bin ich nicht enttäuscht worden.

Die Hochschule ist sehr modern. Das betrifft vor allem die Poolräume, die mit neuen PC's (Win7) ausgestattet sind und die Ausstattung und der Umfang der Labore. Dazu musst du wissen, im 1.Semester hast Du ziemlich viel Theoriefächer. In den Folge-Semestern behandelst Du die erlernten theoretischen Inhalte dann noch einmal praktisch in einer Vielzahl von Laboren. Das Moderne setzt sich durchweg fort, in einer neuen Mensa, die erst im Juli eingeweiht wurde und einer neuen Cafeteria, in neuen Maschinenhallen usw.

Die Profs. an der Ostfalia in der Fakultät Maschinenbau sind meiner Meinung nach alle sehr, sehr jung. Ich würde den Altersdurchschnitt auf 40-45 schätzen. Das merkt man dann vor allem in den Vorlesungen. Die sind alle sehr interessant und locker gestaltet. Man kann jederzeit Fragen stellen und der Stoff wird spannend vermittelt.

Zur Lerngeschwindigkeit kann ich nur sagen, dass sehr viele Tutorien angeboten werden. Das bedeutet zu fast jedem Theoriefach (Mathematik 1, Elektrotechnik 1, Statik, Festigkeitslehre und vielen mehr) werden Tutorien angeboten. Tutorien sind ,,Nachhilfestunden,, in denen wissenschaftliche Mitarbeiter und Studenten aus höheren Semestern, den Stoff aus der Vorlesung noch einmal wiederholen, Aufgaben vorrechnen und Fragen beantworten. Außerdem wird vor Beginn des 1.Semesters ein Einführungskurs in Mathematik 1 angeboten. In den unterschiedlichen Hörsälen ist Platz für 60 - 100 Studenten. Die Aula fasst so um die 500 Studenten würde ich sagen :). Um den Wünschen der Studenten gerecht zu werden, wurde ein Postkasten eingerichtet in den Verbesserungsvorschläge und Kritik eingereicht werden können.

In den höheren Semestern behandelt man dann wirklich interessante Studienarbeiten und Projekte. Beispielsweise durfte ich im 4.Semester ein Projekt bearbeiten, das sich mit einer Luftwiderstandsmessung eines Fahrzeuges im Windkanal bei VW befasst hat.

Alles in Allem bin ich mit der Ostfalia sehr zufrieden und habe alles richtig gemacht. Ich hoffe ich konnte Dir einen kurzen und interessanten Einblick in die Ostfalia geben.

Was möchtest Du wissen?