Welche hobbys betreiben Sie ( Maximal 500 Zeichen )?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo MuEn512,

Das würde ich davon abhängig machen, ob Du mit dem Platz hinkommst und wie der restliche Fragebogen aussieht. Normalerweise schreibt man Hobbys - wenn überhaupt - in den Lebenslauf, und dort schreibt man Stichpunkte und keinen Fließtext.

Grundsätzlich sind Hobbys in einer Bewerbung ein Kann, kein Muss. Man sollte sie dann angeben, wenn sie in irgendeinem Zusammenhang zur angestrebten Stelle stehen. Dieser Zusammenhang kann auch indirekt sein. Auch ungewöhnliche Hobbys, die als Gesprächsstoff dienen können, kommen in Frage. Hobbys, die entweder uninteressant sind oder den potenziellen Arbeitgeber sogar stören könnten, kann und sollte man einfach unerwähnt lassen. Auf keinen Fall sollte man Hobbys "erfinden", von denen man glaubt, dass sie "gut ankommen". Man muss immer damit rechnen, im Vorstellungsgespräch darauf angesprochen und nach Einzelheiten und Hintergründen befragt zu werden. Wenn dann der Schwindel auffliegt, hat man verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vollständige Sätze kommen immer gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MuEn512
06.12.2015, 15:13

Ich gehe 4-5 Mal die Woche ins Fitness Studio und tanze dort auch regelmäßig Zumba. Nebenbei gehe ich gerne schwimmen und koche auch sehr gerne. 

Kann ich das so abschicken ? 

0

Was möchtest Du wissen?