Welche HiFi-Anlage oder Kompakt-HiFi-Anlage ist für bis zu 450 Euro empfehlenswert?

2 Antworten

Die Yamaha ist natürlich ein Maßstab. Klanglich ausgereift, hohe Netzwerkfähigkeit, DAB+, aber nur einen analogen Eingang. Kommt eben nun drauf an, wie du die Anlage nutzen willst. Für 20 m² sind Kompaktlautsprecher allemal ausreichend, für Standlautsprecher wäre es wohl ein zu kleiner Raum.

Die direkten Konkurrenten haben bessere Displays (Onkyo CS-N575 D BB, Denon N-9BKE2 CEOL, Pioneer X-HM 72), nur fehlt dem tollen Pioneer und auch der Denon das DAB+! Mein Tipp wäre die Onkyo, aber die hat leider am wenigsten Leistung.

Etwas kompakter noch und mit tollem Klang: Denon D-M41 DAB.

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Was halten die von den Teufel Kombo 42 BT Xl? Also 2 Lautsprecher, Subwoofer und Verstärker.

0
@N3oSky

Halte ich für sehr gut. Kompaktlautsprecher sind von Haus aus in der untersten Oktave schwach, ab 80 Hz blenden sich die meisten Vertreter langsam aus, unter 60 Hz findet nichts mehr groß statt. Daher ist Subwoofer immer gut. HipHop ist nun mal keine audiophile Klangmusik, sondern basslastig und synthetisch. Da hilft das schon sehr für authentische Wiedergabe. Klanglich sind die Ultima 20 gut, im Vergleich mit den vorgenannten Anlagen sogar sehr gut zu bewerten. Bluetooth nachgerüstet - okay, 3 analoge Anschlüsse dafür vorhanden, aber leider kein digitaler Eingang.

Zu den anderen Anlagen müsste man einen Subwoofer dazu kaufen, z. B. den 140 € teuren Mivoc Hype 10 G2, der aber in dieser Preislage der einzige mit seiner Leistung und Ausstattung ist. Wäre also alles teurer zusammen.

0

Krk rokit rp5 g3 (2Stück davon) und dazu ein JBL m-patch
Gesamt ca. 420€

Danke für die Antwort. 

Meinten sie das JBL Patch 2? Weil das JBL Patch Active 1 kostet schon mehr als 300 Euro

0

könntest auch nach alternativen schauen, der hat hallt 2 Eingänge. alternativen: https://m.thomann.de/de/studio_monitorcontroller.html

1
@GgkDJ

Ok danke. Was wäre ihrer meinung im Direktvergleich besser: das von ihnrn zusammengestellte Pakrt oder die Teufel Kombo 42 Xl? 

0
@N3oSky

Das KRK- und JBL-Zeugs ist was für gescheiterte Hobby-DJ's... Aber doch keine Stereo-Anlage im Sinne der Frage. Es fehlt zudem jede Art von Zuspieler bzw. Quelle.

1
@darkhouse

Aha? Die beiden Lautsprecher schon mal gehört? Ist nichts für Gescheiterte, sondern für Menschen mit Anspruch.

Ich würde einfach einen Raspberry Pi mit Volumio und Soundkarte für insgesamt 70€ anschließen. Und falls nötig ein externes Laufwerk für CDs.

Der Klang der JBL ist dem der Teufel und Denon Anlagen meilenweit überlegen. Vor allem die Teufel klingen für den Preis ziemlich schlecht.

So eine billige Micro Anlage würde ich mir nicht mehr antun, wenn ich es viel flexibler und mit mehr Möglichkeiten gestalten kann.

Mit meiner Lösung würde ich auf 350€ kommen. Radio würde über das Web bezogen werden.

0

ich habe die Teufel kombo 42 Xl nicht gehört und kann sie somit auch nicht bewerten. das beste wäre ein A B vergleich. Ich persönlich finde das die KRK nicht nur für möchtegern Studios nützlich sind, sondern auch zum normalen Musik hören top sind. Das beste ist und bleibt probehören. wieso dies nicht im Sinne der Frage ist, ist für mich fraglich. und ja, ein zuspieler fehlt, aber der zählt meiner Auffassung nach nicht mehr als teil der Anlage, sondern als externe quelle, somit hab ich da auch nichts vorgeschlagen...

1

Lohnen sich 2 Minijobs, die 450€ überschreiten oder sollte ich lieber einen Vollzeitjob ausüben?

Ich würde gerne 2 Minijobs ausüben und weiß, dass es sozialversicherungspflichtig wird, wenn beide zusammen die 450 euro überschreiten. Kann mir jemand ein Beispiel geben wie viel ich ungefähr an Versicherungen und Steuern abgeben müsste, wenn ich zum Beispiel durch zwei Minijobs insgesamt 900 euro im Monat verdienen würde?

...zur Frage

High-End Anlage bis 1500.- Euro möglich?

Eine Bekannte fragte mich gerade, welche Hifi-Anlage sie sich kaufen soll. Sie hört hauptsächlich Klassik.

Ich habe selbst zwei High-End-Anlagen, allerdings in einer anderen Preisklasse. Und, ich kannte mich vor 15 Jahren diesbezüglich sehr gut aus und konnte meine Bekanntschaft mit guter Hifi-Beratung zur Seite stehen. Auch in diesem niedrigen Preissegment.

Aber ich denke, dies Wissen ist jetzt veraltet.

Deshalb die Frage, was würdet ihr für eine wirklich gute Anlage empfehlen?

Bitte nicht den normalen Mainstream Hifi-Schrott der Bässe aufbläht und das Original völlig verfälscht.

Für einen guten Rat wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

HiFi- Anlage bis 1500€ gesucht

Hallo liebes Forum, ich habe das Problem das ich mit meinen Kenntnissen und dem extrem vielfältigen Angebot absolut den Überblick verloren habe. Deshalb suche ich hier nach Hilfe, eine gute Anlage für mich zu finden. Das Zimmer in dem sie aufgestellt werden soll, ist etwa 18qm groß und es steht ein Budget von 1000€ bis zur absoluten Schmerzgrenze von 1500€ zur Verfügung. Da ich vorwiegend basslastige Musik höre, würde ich eine 2.1 (oder 2.2 Anlage wenn sowas sinnvoll wäre) bevorzugen. Standlautsprecher wären eine Option aber eher untergeordnet zu betrachten. Nun noch ein Paar Fragen für mein Verständnis: Zu Passivboxen: Wie muss die Leistung des Verstärkers gewählt werden um die boxen nicht zu unter/überfordern ? Zu Aktivboxen: Bei Passivboxen kommt das Musiksignal (zb. Ipod) da in den Receiver/Verstärker - aber wo gebe ich das signal bei Aktivboxen ein ? Über einen Mixer? Brauche ich dann soviel Kanäle wie Boxen ?

Kleine extra Empfehlung am Rande : Ich möchte mir eventuell noch einen preiswerten Plattenspieler zulegen - zu was kann da geraten werden ? Und brauche ich einen Vorverstärker ? Vielen lieben Dank für eure Geduld mit meinem Unwissen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?