Welche Herzfrequenz bei Kindern ist ein Anzeigen für Bluthochdruck (Hypertonie)?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bezüglich Puls und die Verbindung zur Hypertonie nehme ich keine Stellung, haben genug andere gemacht. Deine Tochter kann hohen Druck haben aber versuche es nicht auf die Arztmethode mit "Du wirst krank, das ist gesund..". Geh mit ihr Radfahren, nur Spazieren (jeden Tag etwas länger ausser im Winter) Im Winter eine Schneeballschlacht und dannach keine Limo, besser ein Saft. Die Geräte von Lidl und co sind gut aber nicht für Kinder, denn der genaue Wert ist immernoch wie beim Arzt am Oberarm. Lass dein Kind, Kind sein unc versuche sie statt mit Bonbons mit Trauben zu belohnen. Es kann auch ein-zweimal die Woche was Süßes vereinbart werden einfach so. Als Belohnung ohne zu übertreiben ein Kaugummi usw. Deine Befürchtung solltest du dem Kinderazrt mitteilen denn dafür hat er studiert und kann sagen was man machen kann. Jedoch ohne einen Ärtzlichen Rat einfach so messen und das Kind erschrecken das es krank sein kann ist weder gut für die Psyche des Kindes noch für die Entwicklung.

Blutdruck und Pulsfrequenz stehen nicht in unmittelbarem Zusammenhang, so daß man aus der Pulsfrequenz keinen Rückschluß auf den Blutdruck ziehen kann.

Der Puls hängt nicht unmittelbar mit dem Blutdruck zusammen, auch bei älteren Menschen ist es oft sogar umgekehrt Bradykardie oder arrhythmie (also zu langsamer Puls oder noch dazu unregelmäßig) und hoher Blutdruck. Geht zum Kinderarzt und lasst euch Ernährungstipps für das Kind geben und vor allem viel ewegung an der frischen Luft mit dem Kind. Denn im Kindesalter kann man noch vieles in den griff bekommen.

Was möchtest Du wissen?