Welche Heizkörpergröße benötige ich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Geh am besten in zu einem Fachverkäufer für Heizungen und lass dich beraten, die werden das dann genauer wissen, welche Größe für dich die Richtige ist :) für einen Keller brauchst du, so am Rande gesagt, auch sehr stabile Halterungen, also kauf die vielleicht sogar eine die man verstellen kann : http://www.waermecenter.de/heizung/buderus-heizkoerper/konsolen-und-halter/887/buderus-heizkoerperbefestigung-fensterbanktraeger-klemmfix-typ-2007. Dort gibts auch Beratung, Heizkörper usw. des passende eben für dein Thema.

Das kann hier kein Mensch beantworten. Lass einen Heizungsfachmann kommen, das muss ausgerechnet werden! Dabei gibt es nämlich uA zu berücksichtigen: Systemtemperatur der Zentralheizung, Wärmebedarf des Raums (Transmissionsverluste, Lüftung, Wärmeverlust durch Begehen), zusätzliche Wärmequellen etc, etc

als kleine Faustregel rechnet man mit  50 Watt saniert und 100 Watt unsaniert pro  m³, die Heizleistung weiß dein Fachhändler bzw. steht auf der Verpackung des Heizkörper, eine genaue Raumberechnung ist sehr aufwendig ( aus was ist die Wand, wie groß Fenster/Türen, Dicke der Kellerdecke usw. )

Du kanst nur pie mal daumen rechnen und selbst das kann nicht ausreichen du kanst höchstens den raum Ausrechen Aber ob das reicht oder möglich ist hängt von einigen Faktoren ab wie zb hat der heizungskeselll dafür noch Kapazität auch welche materialen verbaut wurden usw.Deshalb kann das nur ein Handwerksfirma Ausrechen und am besten auch anschließen.Um das richtieg auszurechnen ist eine Rechnung von einer Dina 4 Seite Notwendieg.

Das Unterfangen ist wirtschaftlich grenzwertig. Möglicherweise ist hier eine elektrische Beheizung sinnvoller.

Losgelöst dieser Frage, wäre ein Heizkörper mit 3 bis 4 kW Leistung angebracht. Abgestimmt auf die Systemtemperaturen der Heizanlage, bzw. bei Strom abgesichert mit min. 16 Ampere.

Gruß Dietmar

Was möchtest Du wissen?