Welche Heilpflanze bei Entzündung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

bei einer gehirnhautentzündung hilft keine heilpflanze da musst du ins krankenhaus und spritzen ins rückenmark bekommen sowas ist hoch ansteckend und führt unbehandelt zum tod. also was soll das machst du witze oder hast du nur schlechte ärzte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RadauImHaus
17.02.2010, 21:03

nein, es ist keine hirnhautentzündung. schlechte ärzte? kann und will ich nicht beurteilen ;)

0

Bei Entzündungen und operativen Eingriffen nehme ich im Vorfeld schon Arnika. Fördert den Genesungsprozess.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um welche Entzündung geht es denn, wenn es Meningitis ist, dann musst du ins Krankenhaus.

Darüber würde ich an deiner Stelle mal mit einem guten Heilpraktiker sprechen.

Dieser behandelt ganzheitlich, du solltest dir für die Anamnese gut 2 Stunden Zeit nehmen.

Aber trotzdem solltest du die Medikamente, die du von deinem Arzt bekommen hast, weiterhin nehmen und diese Heilpflanzliche Möglichkeit zusätzlich zur Unterstützung nehmen.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RadauImHaus
17.02.2010, 21:11

es sieht nach einer neurosarkoidose aus, schon ende 2008 hatte ich probleme. die ärzte sind sich nicht sicher, da ich vor ein paar wochen neue, ganz andere probleme bekam. mrt ergab signalveränderungen im stammhirn. im bericht ist nun von einem entzündlichen prozess die rede. lumbalpuntion war negativ.

0

Ich habe keine praktischen Erfahrungen damit. Aber in einem Kräuterbuch steht, dass Umschläge mit Schwedenbitter auf den Hintekopf gelegt helfen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?