Welche Hedgefonds sind die besten bzw. wo kann ich Anteile kaufen?

5 Antworten

Bei deiner Frage gibt es mindestens  derei HIndernisse:


1. Hedgefonds arbeietnmit einer Vielfalt von Strategien  und spezialiseren sich meist auf eine davon - die du nennst ist nur eine von vielen.

2. EINZELNE  - sogenante Single Hedgefonds  - sind im Gegensatz zu Dach - Hedgefonds in Deutschland so gut wie gar nicht zur Auflage oder Vertrieb - durch die BAFin - zugelassen - du könntetst ihn also gar nicht hier kaufen.

http://www.bafin.de/DE/Aufsicht/KVGenInvestmentfonds/Hedgefonds/hedgefonds_node.html


Diese Single - Hedgefonds dürfen nur an profesionelle oder semi -professionelle Anleger verkauft werden.

3. Die Einstiegssummen sind allein aus diesem Grunde schons her hoch - etwa im Millionenbereich.

Hinzu kommt, das erfolgreiche Hedgefonds Anleger wie einMagnet anziehen.

Da Hedgefonds  zusätzlich nooch mit Fremdkapital arebietn, kann es vorkomen, das er zu groß ird, er sich also gar nichtmehr aufd en Märkten bewegen kann, ohne die Kurse zu beeinflusssen.

Daher lehnen die erfolgreichen Hedgefonds auch öfters neue Mittelzuflüsse ab.

4. Das vergangene Jahr war für Hedgefonds nicht überwältigend günstig:

Ausser einem " Ausreisser " mit 50 % lagen die Top 10 bei rund 20 % -der DAX etwa bei plus / minus Null - hatte aber in den ersten 3 Monaten 2015 25 % plus.

Der durchschnittliche Hedgefonds in 2015 lag in den ersten drei Quartalen bei plus 0,19 %.

Mit freundlichen Grüßen


Nasdaq


Top 10  Hedgefonds Performance 2015 - (Geld, Bank, USA)

Für 2014 sah das im Vergleich zu Aktien so aus:


http://www.barrons.com/articles/best-100-hedge-funds-for-2015-1431743869


Mit freundlichen Grüßen


Nasdaq

0
@Nasdaq14

Dankeschön! Dann muss ich wohl eine andere Strategie aussuchen.

0
@RedSector

Sagen wir mal so:

Unabhängig von den Einstiegssummen sind Hedgefonds eigentlich auch als Ergänzung eines Portfolios gedacht , nicht stattdessen.

Mit freundlichen Grüßen


Nasdaq


0

"Hedgefonds sind Fonds die Anteile von schlechten Firmen kaufen und dann plötzlich steigen und dann diese verkaufen. "

"Was denkt Ihr? Was sollte ich noch berücksichtigen?"

Vor allem die Tatsache dass Du offenbar Null Plan hast was Hedgefonds sind, denn Deine obige Aussage ist größter Unsinn. Das was Du da rudimentär beschreibst, gehört in den Bereich Venture-Capital und hat mit relativ frei zugänglichen, frei handelbaren Hedgefonds überhaupt nichts zu tun.

Also, frei nach dem Motto: denn Sie wissen nicht was sie tun

Hier eine Auswahl an Hedgefonds, die z.B. bei der ING-Diba handelbar sind https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=36&UseUrl=Ja&Fondskategorie=sonstige%20Fonds&Thema=Alternative%20Investments%20/%20Hedgefonds&expandCriteria=Ja#BHP

Du kannst aber auch bei ComDirect, Consors, DAB oder anderen Direktbanken schauen.

Das Angebot unterscheidet sich je nach Anbieter. Nicht jeder Fond ist über die Börse handelbar.

Sei Vorsichtig, der Traum vom schnellen Geld ist an der Börse schnell ausgeträumt.

Bin schon viele Jahre an der Börse aktiv und habe auch schon weniger gute Erfahrungen gemacht, besonders in der Anfangszeit.

Nur aus Fehler kann man lernen. Wer zu Beginn an der Börse Geld verdient, hat einfach nur Glück. 

0

Unsinn - ein Absolute return Fonds hat überhaut nichts mit einem Hedgefonds gemein.

0

Wie sparen und erspartes vermehren? Zinseszins, Aktien usw?

Hallo Zusammen

Frage zu eurer persönlichen Meinung und Erfahrung:

Ich möchte gerne wieder mehr sparen und das ersparte vermehren. Habe viel dazu gelesen, Überlegungen dazu gemacht und auf YouTube Vorträge von diesen Sparcoaches wie Bodo Schäfer usw. angehört. Jetzt reden die immer vom sparen und den Zinseszins Effekt der nach einigen Jahren verstärkt Eintritt, für sich arbeiten zu lassen. Der Effekt ist ja bereits bei 3-5% beachtlich nach einigen Jahren.

Allerdings gibt es zumindest bei den schweizer Banken maximal 0.1% Zins, in der Regel lediglich 0.02 - 0.05% oder einfach gar keinen. Da lohnt es sich wirklich kaum noch vom Zinseszins zu profitieren. Dazu kommen ja noch Kontoführungsgebühren und die jährliche Inflation, am Schluss macht man also sicher kein Plus.

Also sind doch die einzigen Möglichkeiten noch Edelmetalle, bevorzugt Gold zu kaufen und auf einen Wertzuwachs in 5-25 Jahren zu hoffen oder auf die nächste Wirtschaftskrise und dann verkaufen. Allerdings fragt sich auch da, wann der richtige Zeitpunkt ist einzusteigen und wirkliche Renditen gibt es beim Gold eventuell gar nie mehr, dafür eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit auf Werterhalt.

Oder in Aktien und ETFs zu investieren, die zwar keine Zinsen abwerfen aber jenachdem Dividenden. Allerdings ist auch dort Vorsicht geboten, dass die Gebühren nicht jegliche Rendite auffressen. Ausserdem weiss man nie wann die nächste Krise kommt usw.

Wie würdet ihr euer Geld heutzutage anlegen?

Die richtigen Immobilien zu kaufen und dann zu vermieten wäre wohl das rentabelste und trotzdem relativ sicher, allerdings reicht mein Kapital nicht annähernd dazu. Deshalb möchte ich meine kleinen Sparbeträge sparen und vermehren um in 5-25 Jahren Immobilien kaufen zu können und/oder mich selbständig machen zu können. Deshalb sollte es auch keine 45 Jahre Anlage sein sondern so dass ich in einigen Jahren das Geld wieder benutzen kann, von daher eher weniger eine Säule 3a oder ähnliches.

Ich kann natürlich nicht monatlich 4-Stellige Beträge langfristig investieren oder so. Wir reden hier von monatlich 150-400 Franken, die ich natürlich auch Sammeln könnte und quartalsweise investieren kann.

Meine Favoriten sind aktuell Aktien und ETF's, bei Fondssparpläne sind die Gebühren zu hoch und trotzdem ein ähnliches Risiko wie bei ETF's.

Was meint ihr dazu? Vielen Dank für eure Antworten, ich bin gespannt auf eure Meinungen.

...zur Frage

Würdet ihr Geld an der Börse anlegen?

Zu Zeiten von historisch niedrigen Zinsen für Anlagen bei Banken, wird immer häufiger die Anlage an der Börse empfohlen.Wie ist eure Meinung hierzu?

Würdet ihr euer verfügbares und liquides Vermögen an der Börse anlegen?

Wenn nein:

  • Warum nicht (mehr)?
  • Was sind eure Befürchtungen?
  • Unter welchen Bedingungen würdet ihr es erst anlegen?

Wenn ja:

  • Hattet ihr zunächst Bedenken?
  • Aus welchem Grund macht ihr es?
  • Vertraut ihr nur bestimmten Anlagen oder seid ihr offen für Neues?

Ich bedanke mich für jede persönliche Meinung. Diese Meinungen dienen mir nicht als Entscheidungshilfe. Ich stelle die Frage, um die Meinungen anderer in diesem Bereich zu erfahren. Bitte gibt zum Schutz der eigenen Anonymität keine zu persönlichen Angaben preis.

...zur Frage

Lotto mehr scheine kaufen?

Wenn ich mehr scheine kaufe hab ich dann eine höhere gewinn chance? Bzw mehr felder

...zur Frage

Steigende Wahrscheinlichkeit beispielsweise beim Lotto?

Hallo,

wie ist die steigende Wahrscheinlichkeit beim Lotto auszurechnen wenn man statt einmal, 250x Lotto spielt und wir einfach mal sagen die Chance zu gewinnen sei 0,3%?

Ich hab schon im Internet nachgeguckt aber ich komme nicht drauf. Mir ist klar, dass beim 250. Versuch alleine gesehen die Chance die selbe ist aber müsste die nicht eigentlich mit den Versuchen in irgendeiner Form steigen?

LG K.S.

...zur Frage

Gewinnspiel mit möglichst hoher Wahrscheinlichkeit?

Hey !
Kennt ihr ein (Geld) Gewinnspiel / Lotterie oder ähnliches, bei dem man realistische Gewinnchancen hat ?
Der Gewinn muss auch keine Millionen betragen wie bei normalem Lotto.
10-20 k wären schon genug.
Dafür halt gute Chancen ;-)
Danke !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?