Welche Heckensträucher?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Moin.

Liguster.

Seit Jahrzehnten völlig problemlos bei uns. Darüber hinaus relativ schnell wachsend und anspruchslos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal Danke an alle Antworten :-)  wir haben uns letztendlich für den Liguster entschieden.    

Ich hätte dazu noch eine Frage:  Wir haben gestern die komplette Hecke weggeschnitten, dabei ist uns aufgefallen, das der Boden übersäht ist mit kleinen Kügelchen  - ich nehme an, das ist der Kot der Raupen.

Müssen wir die Erde auch noch abtragen, der reicht es den neuen Liguster vermischt mit neuer Erde zu setzen (= sind diese Kotkügelchen für die neuen Pflanzen schlecht)  - wer weiß das ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derBertel
23.05.2016, 08:02

Moin.

Ich würde mir die Arbeit sparen. Liguster ist wirklich hart im nehmen.

Harke das ordentlich ab, das sollte locker ausreichen.

1

- Eibe(giftig)
- Kirschlorbeer
- Stechpalme
- Liguster(Nahrungsquelle für Vögel)
- Rotbuche & Blutbuche
- Hainbuche(Extrem Pflegeleicht)
-Thunbergs Berberitze

Die obenstehenden Hecken eignen sich für dein Heimischen Garten. Einige benötigen mehr Pflege oder sind anfälliger für Staunässe etc. einfach mal im Gartenfachmarkt erkundigen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde eine Eibenhecke sehr schön...ist pflegeleicht, läßt sich gut schneiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liguster (immergrün) oder Hainbuche (wird im Winter kahl).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luckytess
19.05.2016, 22:35

Beide Sorten sind sehr schön, aber die Hainbuche behält ihre Blätter, wenn auch braun - im Winter. Im Frühjahr ist sie dann wieder schön grün.

0

Was möchtest Du wissen?