Welche Haustiere wären für Kinder optimal?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo, 

das kommt ganz auf die Kinder an - wie alt sind sie? Wie reif sind sie? Welche Interessen haben sie?

Wichtig ist, dass es ein Tier ist, womit die Kinder auch was anfangen können und wo sie Interesse haben. Viele Eltern meinen Hamster wären klassische Kinder-Haustiere, dabei eignen sich genau diese Tiere gar nicht. 

Es kommt auch auf die Eltern an. Zu was sie alles bereits sind, wie viel Platz und Geld dem Tier zur Verfügung steht, ob sie bereit sind jederzeit zum Tierarzt zu fahren usw. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt natürlich auch darauf an was ihr einem Tier bieten könnt.

Katzen halte ich für sehr geeignet, der Aufwand ist gering und Katzen können von selbst Kontakt aufnehmen, sie sind sehr verspielt und lieben Kinder.

Ratten sind auch tolle Tiere für Kinder, bedeuten aber schon wieder mehr Aufwand mit Käfigreinigung. Leider leben sie nicht lange und sterben immer an Krebs. Das bedeutet, am Schluss wird ein Tierarzt die Ratte einschläfern müssen.

Hamster sind nicht ideal für Kinder und schnell langweilig.

Unter unseren Kaninchen waren es die Französischen Widder die sich sehr gut für Kinder eignen. Sie sind nicht hektisch elend liebe Knutschkugeln, stubenrein und knabbern auch nicht alles an. Unsere hatten Auslauf in der ganzen Wohnung und im Garten. Die Nacht verbrachten sie in ihrer Kiste. Diese Kaninchen werden sehr gross und brauchen deshalb eben auch eine richtig grosse Behausung. 

Meine Tochter hat gerade wieder 2 Französische Widder gekauft, die dürfen sich Tag und Nacht frei in der Wohnung und Terrasse bewegen und haben im Wohnzimmer ihre Kiste die sie zum Buddeln Fressen benutzen und da drin steht auch das Katzenklo. 

Dann wäre noch der Hund, klar Kinder lieben Hunde daran hängt aber einiges. Von einem Kind allein in keinem Alter zu versorgen. Ein Hund kann nicht täglich viele Stunden alleine sein. Er ist wie ein Kind und braucht zeitlich einfach ein grosses Engagement und kostet mitunter recht viel Geld. Die Erziehung kann man keinem Kind allein überlassen.

Entscheidend ist sicher aber auch was für ein Tier sich deine Tochter wünscht. Überraschungseier beim Tierkauf sind nie eine gute Idee. Zuerst kommt immer die gründliche Information und die ehrliche Überlegung ob man dem Tier bieten kann was es braucht.

Die Eltern müssen sich darüber im Klaren sein, dass sie immer die Oberaufsicht und Versorgungspflicht für das angeschaffte Tier haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
10.03.2016, 09:40

DH, beim Hund kommt es aber auch noch auf die Größe an. Ein 11 jähriges Mädchen muß diesen Hund auch unter Kontrolle halten können, also kommt nur ein kleiner Hund in Frage m.M.n.

1

Kommt immer auf das Alter der Kinder an :) Was für Tiere mögen denn deine Kinder gerne. Hast du sie schon mal gefragt, ob sie sich überhaupt ein Haustier wünschen. Ich persönlich finde es gut, wenn Kinder bereits früh Kontakt mit Tieren haben, damit sie keine falschen Ängste entwickeln und lernen wie man mit Ihnen umgeht und auch lernen Verantwortung zu haben. Als ich ein Kind war hatten wir einen Hund. Dieser hatte damals meinen Eltern irgendwann zu viel Arbeit bzw. Schmutz (Haare auf dem Boden) gemacht. Natürlich bin ich auch oft mit ihm Spazieren gegangen, doch war der Hausputz meist zu viel.

Mittlerweile gibt es ja praktische Tierhaarstaubsauger wie diesen hier: http://www.bosch-home.com/de/beutelloser-staubsauger-zoo.html Den habe ich mir vor paar Monaten zugelegt und dazu einen jungen Hund aus einer Pflegestation in Griechenland. Den Haushalt kann ich so mit Links erledigen :)

Nicht jeder ist jedoch der Hundetyp. Manche mögen Katzen oder Aquarien lieber...deshalb würde ich dir raten erstmal mit deinen Kindern zu sprechen, bevor du über ihren Kopf hinweg eine Entscheidung triffst. Ist ja doch auch alles eine Geld-und Zeitfrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Tiere interessieren sie denn?

Hat das Kind schon selber mal eine Äußerung gemacht, was sie gerne hätte?

Seit meine Tochter 5 Jahre alt war haben wir Meerschweinchen, als sie 1 Jahr alt war haben wir wieder einen Hund in die Familie aufgenommen.

Meine Tochter wollte dann mit 7 gerne eine Kater und wir haben uns noch einen Kater dazu geholt. Weil auch ich sehr tierbegeistert bin und noch nie in einem Haus gelebt habe, wo es keine Tiere gab. Je mehr desto besser. grins

Meine Tochter ist sehr pflichtbewusst uns versorgt ihren Kater nun seit 10 Jahren vollkommen selbständig, auch um ihr Meerschweinchen kümmtert sie sich gut - und ich mich um meines .

Bei der Katze war allerdings war von Anfang an ausgemacht das ich nur einen Freigänger zulasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Tier ist ein Lebewesen. Man sollte daher nie welche für Kinder anschaffen (jüngere). SIE Leben und haben Gefühle, empfinden schmerzen. Also sollten die erwachsenen Tiere anschaffen und sich um diese kümmern. Man kann dann immer mehr den Kindern Aufgaben zeigen, sodass diese lernen können Verantwortung zu übernehmen....

Hoffe konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist halt, dass das Tier nicht als Spielzeug gesehen wird. Leider werden Kaninchen immer wieder als Kuscheltiere gesehen, allerdings haben die einen Fluchtreflex und haben nur bedingt Spaß an Kindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

also erst einmal finde ich, dass Haustiere Kindern sehr gut tun und ihnen auch lernen Verantwortung zu übernehmen, allerdings sollten sich die Eltern immer mit um das/die Tier/e kümmern. 

Außerdem muss dieses Tier zu euren Lebensumständen passen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
10.03.2016, 09:37

Ich würde sogar so weit gehen, das ich behaupten würde, besonders die Eltern müssen das Tier wollen. Denn nur dann kann das funktionieren.

Man stelle sich vor, die Eltern haben mit dem Tier nichts am Hut, dann wären sie wegen allem genervt. Tier stinkt, Tier ist laut, Tier will wieder was, Tier braucht wieder was, Tier kostet.

Das führt ganz schnell dazu das der Haussegen schief hängt und das Tier abgegeben wird.

Daher: Die Mama und der Papa müssen genauso wollen, wie das Kind.

3

Ich würde erst mal klein anfangen. Kaufe dir ein Tier und lasse dir von deinem Kind nach und nach zeigen ob es das auch versorgen kann (Hamster oder Fisch) Auch wenn man Fische seeeehr schnell umbringen kann. Ja jedes Tier ist ein Risiko doch man sollte es auch so auswählen dass das Kind damit klar kommen sollte und es auch lieb haben sollte.

Ich würde erst einmal sehen wollen dass mein Kind sich damit beschäftigen wird und es selbst recherchieren lassen wie man eines versorgt und wie viel Geld es kostet. das Geld würde ich dann dazugeben.

Und dann sollte man erst noch mal ein Auge drauf haben :-) 

Ich hoffe ich konnte helfen.

Claire333333

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Margotier
09.03.2016, 17:51

Hamster als nachtaktive Einzelgänger sind für Kinder so ziemlich die ungeeignetsten Haustiere.

Unsere Kinder (11 und 9) sehen unsere Hamster manchmal tagelang nicht.

7
Kommentar von VIPDavid
09.03.2016, 19:28

Bitte keinen Hamster! Manche Kinder denken, dass Hamster, weil sie meistens so "flauschig" aussehen, ein prima Spielzeug sind. Stimmt nicht! Hamster legen keinen Wert darauf, gestreichelt zu werden. In der Natur sind sie Einzelgänger, und wollen deswegen auch keinen Kontakt zu "zweibeinigen Hamstern". Manche werden Futterzahm, manche bleiben ein leben lang scheu. Angenommen die Eltern sind nicht da, und das Kind spielt mit dem Nager, und lässt ihn aus versehen mal fallen. So etwas kann tödlich ausgehen! Manche Eltern merken nicht, wenn ein Hamster ( unabsichtlich! ) von den Kindern gequält wird! Außerdem sind sie, wie Margotier bereits geschrieben hat, manchmal tagelang nicht zu sehen, da sie meistens Nachtaktiv sind.

5
Kommentar von Goodnight
10.03.2016, 00:41

Du kannst einem Kind keinen Hamster kaufen wenn es sich eine Katze wünscht, da ist schon vorprogrammiert, dass das Kind keine Lust hat sich mit einem Tier zu beschäftigen das es nicht gewollt hat.

5

Also von Kaninchen würde ich aufgrund von Erfahrungen in meinem Umfeld abraten.

Wir hatten bzw. haben schon immer Katzen wodurch ich auch damals schnell gelernt hab was Tiere nicht mögen weswegen ich zu einer Katze rate.

Einen Hund würde ich auch nicht unbedingt empfehlen.

EDIT: Bei 12 Jahren ist ein Hund durchaus eine Überlegung wert, wenn du glaubst dass das Kind bereit ist auch Gassi zu gehen (nicht nur bei schönem Wetter)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein kleines tier sein soll, sind Ratten ganz gut. Sie sind die einzigen kleintiere, mit denen man wirklich gut spielen und kuscheln kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt auf das alter der kinder drauf an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage kannst Du nur in Abhängigkeit vom Alter des Kindes beantworten, eventuell unter Berücksichtigung, ob sie schon Erfahrungen mit Tieren sammeln konnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Golden Retriever Hündin ist perfekt für Kinder. Allerdings sollte man bedenken dass Hunde auch raus müssen und laufen wollen. Allerdings lohnt es sich sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist 12 Jahre alt


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaMaria009
09.03.2016, 16:50

Könntest du uns deine Lebensumstände schildern?  Dies könnte helfen eine Auswahl zu treffen 

1
Kommentar von Claire333333
09.03.2016, 17:03

Mit  12 ist man auf alle Fälle so weit um Verantwortung (leichte) übernehmen zu können :-) Ich glaube sie wird sich schon ganz gut darum kümmern. Hat sie schon irgendwelche Wünsche geäußert oder wird es eine Überraschung? :-)

Claire333333

1

Hunde in jedem Fall,aber nur unter Aufsicht. Katze und andere Kleintiere nicht unter 6 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?