Welche Hausmittel sind gut gegen trockene Haare?

14 Antworten

Versuchs mit einem Mix aus Fruchtfleisch von einer Avocado und olivenöl. Einmasieren, halbe Stunde drin lassen und Fertig. Diese Mixtur stinkt ziemlich, also gründlich wieder auswaschen, wirkt aber fantastisch. Meine Haare sind jetzt nicht mehr trocken, sie sind weich, glänzen schön und lassen sich besser kämmen.

Ölkuren kann man natürlich auch mit "leichteren" Ölen als mit Olivenöl machen, falls man Olivenöl nicht verträgt. Ich habe gute Erfahrungen mit Jojobaöl oder Kokosfett gemacht.

Vielen hilft es auch, das Öl nicht ins trockene, sondern ins vorher angefeuchtete Haar zu geben, weil das Öl bewirkt, dass die Feuchtigkeit besser im Haar gehalten wird. Man kann auch ein paar wenige Tropfen (je nach Haarlänge- und Struktur) nach der Haarwäsche in die noch feuchten Spitzen kneten. Dann wird das Haar weich und geschmeidig.

Sprüh-Leave-Ins zwischen Haarwäschen helfen auch gut: In einer kleinen Sprühflasche (z.B. alter Deospray, gut ausgewaschen) etwas Wasser mit ein paar Tropfen Öl mischen, gut durchschütteln und in die Haarlängen sprühen.

Olivenöel,einfach nach dem waschen 30 bis 40 Minuten einwirken lassen,dananch ausspülen und fertig.Die Haare fühlen sich wieder viel weicher an und glänzen gesünder.

Was möchtest Du wissen?