Welche Handymarken habt ihr, und seid ihr mit denen zufrieden?


02.05.2021, 10:00

Bitte schreibt in die antworten, ob ihr zufrieden seit, danke :)

Das Ergebnis basiert auf 136 Abstimmungen

Samsung 35%
Apple 34%
Andere... 18%
Huawei 13%
Nokia 1%
Zte 1%
Cat 0%

71 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Apple

Guten Tag!

Seit 2012 nutze ich ausschließlich iPhones und habe (bis auf die Tatsache, dass es einmal zu einem großen Problem kam, was mich sehr gestört hat, dazu aber später) keinerlei sonstige Probleme mit den Geräten gehabt. Die iPhones laufen in der Regel sehr stabil, sind äußerst zuverlässig, schnell, lassen sich intuitiv bedienen und halten auch entsprechend lange. Apple baut bekanntlich sehr langlebige Geräte für die Zukunft. Trotz der Tatsache, dass viele ihre Geräte nach 2 bis 3 Jahren aufgrund eines Vertragsverlängerung oder sonstigem wechseln, besteht dennoch die Möglichkeit das Gerät bis zu 5 (wenn nicht sogar 6) Jahre ohne Probleme zu nutzen. Ein iPhone 6S beispielsweise aus dem Jahre 2015 funktioniert bis heute ohne Probleme und wird sogar noch bis voraussichtlich September 2021 mit den neusten Updates versorgt. Ich vermute dass dieses Jahr der Support für das 6S endet, aber wer weiß vielleicht wird Apple dem iPhone 6S noch ein weiteres Jahr spendieren, halte ich jedoch für unwahrscheinlich.

Im Grunde mag ich das Betriebsystem iOS: es ist wie oben bereits erwähnt sehr zuverlässig, schnell, intuitiv zu bedienen (insbesondere die Wischgesten, die Oberfläche und das Zusammenspiel zwischen anderen Apple Geräten bereiten mir große Freude und machen viel Spaß) und wird regelmäßig mit Updates verbessert. Mittlerweile hat man sogar die Möglichkeit Widgets auf dem Homescreen zu platzieren. Eigentlich sehr untypisch für Apple, da iOS an sich ein geschlossenes ins sich begrenztes System ist. Apple gewährt dem Nutzer mittlerweile mehr Freiheiten das System selbst zu personalisieren, kommt aber zutreffend an die deutlich freiere individualisierbarkeit von Googles Android nicht ran. In Zukunft könnte Apple weitere Personalisierungsmöglichkeiten anbieten. Ich halte das Betriebsystem für sehr übersichtlich und einfach gehalten. Es gibt Nutzer die von Android auf iOS gewechselt sind und damit überhaupt nicht zurechtkamen, da sie an die ganzen freien Nutzungsmöglichkeiten bei Android bereits verwöhnt waren. Ist auch vollkommen legitim. Es gibt aber viele die mit iOS dennoch sehr zufrieden sind obwohl sie vorher Android genutzt haben. Andersrum gilt das natürlich auch. Trotz diese Einschränkungen bei Apple komme ich mit dem Betriebsystem am Besten zurecht, ist aber hierbei subjektiv und Geschmackssache!

Schließlich gefällt mir noch die Zusammenarbeit zwischen anderen Apple Geräten. Ich kann auf dem MacBook eine Arbeit oder ein Projekt beginnen. Dieses Projekt wird mithilfe der iCloud synchronisiert und direkt auf alle anderen Geräte aufgespielt, sodass ich dann auf meinem iPhone mit dem Projekt weiterarbeiten kann, ohne eine Verbindung über das Kabel, Bluetooth etc. herstellen zu müssen. Das funktioniert super und erleichtert den Arbeitsalltag sehr. Wird zudem mein Gerät mit dem Ladekabel verbunden, macht er automatisch ein Backup auf dem Mac. Diese Funktion kann man natürlich auch abschalten. Auch hier erleichtert es für mich den Alltag dann doch. Hier hat mich mein iPhone bislang nicht im Stich gelassen!

Was mir auch aufgefallen ist, ist das Zusammenspiel zwischen Hardware und Software. Apple baut ihre Geräte nämlich so passend wie möglich zur Software. Beides zusammen harmoniert dann zu einem sehr stabilen und flüssigen Erlebnis. Dies hat beispielsweise den Vorteil, dass Apple keine Bauteile wie bei der Konkurrenz verwendet wie 16GB RAM oder einen 5000mAh Akku. Ein iPhone 12 beispielsweise hat einen (ich meine) nur 2884mAh Akku verbaut, kommt aber dank dem Zusammenspiel von Hardware und Software mehr als durch den Tag, wobei es auf das Nutzerverhalten ankommt: Je höher die Nutzungsdauer desto geringer ist die Akkulaufzeit. Auch mit 6GB RAM läuft das Gerät ziemlich schnell. Apple verfolgt das Ziel: Weniger ist mehr! Und das gelingt auch sehr gut!

Nachdem ich das iPhone nun gelobt habe kommen wir nun zu den Nachteilen, die den ein oder anderen belasten könnten und zu einem Punkt, der mich sehr gestört hat:

1) Apple ist in einiger Hinsicht hinter der Konkurrenz. Während Samsung und Co. bereits 120 Hz Displays verbaut, Schnellladen bis zu 65 Watt (siehe OnePlus oder Xiaomi), ist Apple mit 60 Hz und 20 Watt noch weit hinter der Konkurrenz. 120 Hz fehlen mir insbesondere beim aktuellen iPhone 12 dann doch. Es wäre letztes Jahr möglich gewesen, Apple ist dann doch den anderen Schritt gegangen und hat statt 120 Hz lieber 5G verbauen lassen. Ist auch in Ordnung aber dann doch schade, da es in Teilen der Ländern noch kein 5G gibt.

2) Im Jahre 2017 habe ich einen deutlichen Qualitätsrückgang bei Apple gemerkt. Mit iOS 11 habe ich tatsächlich das erste mal überlegt zu wechseln. Es hatte trotz einer normalen Betaphase Abstürze, Ruckler, haufenweise Fehler, Probleme mit dem WLAN und Probleme bei der Verbindung mit iTunes. So etwas habe ich noch nie erlebt und das obwohl das iPhone vorher mit iOS 10 hervorragend funktionierte. Momentan läuft alles wie gehabt, ich konnte bis jetzt keine Probleme erkennen. Die Tatsache das iOS 11 diese Probleme ausgelöst hat, macht mir natürlich Sorgen, denn Apple ist für ihre Stabilität sehr bekannt. Auch iOS 13 hatte seine Macken (zwar nicht so extreme wie mit iOS 11, aber die waren da), mit denen kam ich jedoch ganz gut zurecht. Apple hat im Nachhinein regelmäßig die Bugs mit Updates beseitigt, problematisch war aber, das iOS 13 sich vielmehr auf die Beseitigung von Fehlern etc. beschränkt hat. Große Funktionen bei iOS 13 gab es nicht. Die kamen vielmehr mit iOS 14. Diese Probleme haben mich beim iPhone sehr gestört. Ich habe zu dem Zeitpunkt sehr an der Qualität gezweifelt. Vielleicht hatte jemand dieses Problem ebenfalls??!!

3) Zuletzt kann man noch über den Preis diskutieren. Apple verlangt nämlich einen Haufen Geld für ihre Geräte. Ein iPhone 12 Pro Max kostet in der Basis Version 1249€ ohne Netzteil und Kopfhörer im Lieferumfang. Der Speicher lässt sich bekanntlich nicht erweitern, deswegen kann man nochmal für die Verdoppelung oder verdreifachung des Speichers draufzahlen. Und da ist Mann schon bei mehr als 1500€. Im Vergleich zur Konkurrenz (Samsung, OnePlus, HUAWEI und co.) würde man auch viel weniger an Hardware bekommen: Es fehlen die 120 Hz, das Schnelladen, der größere Akku und der besser Kamerazoom, zahlt aber trotzdem mehr.
ABER: Samsung ist mittlerweile auch einen solchen Schritt gegangen. Trotz 120 Hz, den tollen Kameras und den tollen Akku (ich beziehe mich auf das S21 Ultra) ist es nicht unbedingt billiger. Viele Hersteller bieten ihre Geräte mittlerweile auch für 900€ bis hin zu 1000€ an. Man bekommt jedoch für weniger Geld doch etwas mehr als bei Apple. Das gebe ich selber zu! Hier kann man wirklich streiten und überlegen, ob dann das Geld für ein iPhone den Preis rechtfertigt. Diese Frage müsste jeder selber entscheiden!

Fazit:

Das iPhone gefällt mir sehr! Ich komme damit am Besten zurecht, die Funktionen, das Betriebsystem gefallen mir ziemlich gut! Ich liebe das Zusammenspiel zwischen den Apple Geräten. Es erleichtert mir meinen Alltag und hat mich bislang noch nicht im Stich gelassen. Bis auf den Vorfall mit iOS 11 bin ich insgesamt sehr zufrieden mit Apple.
Ich möchte mit diesem Beitrag nur meine Ansicht widergeben. Jeder Hersteller hat seine Vor- und Nachteile. Im Grunde kommt es darauf an, mit WAS man am Besten zurecht kommt. Dem einen gefällt dies, dem anderen das. Es kommt auf die Vorstellungen und Erwartungen des Nutzers an. Es ist kein Beinbruch etwas anderes zu nutzen. Was nützt einem ein Gerät wenn man nicht damit umgehen kann und gleichzeitig unzufrieden ist? Objektiv betrachtet mag das iPhone nicht das Beste Gerät sein, subjektiv ist es aufgrund seines hauseigenen Betriebsystem eines der stärksten und langlebigsten Geräten auf dem Markt. Solange Apple weiterhin die Geräte mit Updates, gute Funktionen bietet, die mich im Alltag sehr unterstützen, bleibe ich bei meinem iPhone, halte aber Hersteller wie HUAWEI, Samsung, Google, Xiaomi, OnePlus, Motorola etc. auch für super Kandidaten.
Wenn ich mein iPhone hätten, würde ich mich wahrscheinlich entweder für Googles Pixel oder für ein OnePlus entscheiden, müsste mich mit der Oberfläche anfreunden können. Schlecht sind diese Geräte definitiv nicht!

Aus den oben genannten Gründen nutze ich grundsätzlich das iPhone von Apple!

Mit freundlichen Grüßen

ChaosLeopard

Woher ich das weiß:Hobby – Immer auf dem aktuellsten Stand durch Technikseiten!

Vielen Dank für diese tolle antwort

1
@DerNico2

Weil es:

1. Die ausführlichste Antwort von allen war

2. Sie mir sehr weitergeholfen Hatt

(natürlich haben mir die anderen Antworten auch geholfen, aber dank dieser Antwort, habe ich mehr über Apple erfahren, als jemals davor zusammen)

Jede Antwort ist hilfreich, nur das ist die hilfreichste.

Die Frage steht schon seit 3 Tagen aus, ich denke es ist in Ordnung wenn ich diese Auszeichne.

0
@Jamie1213

Qualität vor Quantität.

Inwiefern hat sie die geholfen? Du hast nur nach Handymarken gefragt.

1
@DerNico2

Ja und 60% - 70%. Aller Antworten beinhalten ich hab... Und bin zufrieden damit.

Und hier könnte ich mehr erfahren.

0
@Jamie1213

Das kannst du im Internet auch, das ist eine ziemlich dumme Begründung…

1
@DerNico2

du bist doch nur neidisch weil deine Antwort nicht ausgezeichnet wurde

0

Der wohl beste Vergleich, den ich jemals gelesen habe. Endlich einer, der Ahnung hat, wovon er spricht und zugibt, welche Vor- und NACHteile Apple mit sich bringt

2

Eine sehr informative Antwort! 😃

1
Samsung

Ich habe seit mindestens 3 Jahren Samsung s7, der Akku ist noch gut, ich kann mich nicht beklagen, meine Kinder, die höheres Samsung haben, haben Probleme mit dem Akku, weil um so größer die Auflösung vom Bildschirm ist, desto mehr Verbrauch vom Akku;

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Samsung

Habe ein Samsung und bin mega zufrieden damit. Kamera ist sehr gut für den Preis, Akku hält ewig, ist sehr Robust (zumindest bei mir😅) und alles läuft sauber. Ich bin zufrieden damit :)

Apple

Joa, bin super zufrieden damit. Ein iPhone besitze ich so ca. 5-6 Jahre (wie lang halt die iOS Updates gibt) und wechsle dann auf ein neues. Mithilfe von iCloud wird das alte iPhone automatisch zum neuem rüber geladen, also habe ich keinen Aufwand die ganzen Apps einzelnd nochmal runterzuladen und überall mich nochmal anzumelden. Das macht iCloud alles von selbst

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Samsung

Mein 6 Jahre altes Galaxy s7 mach seinen Dienst immer noch wunderbar.

Damals hat Samsung hochwertige Geräte mit Aluminium und Glas gebaut, der Prozessor was Spitzenklasse und extrem stark, die Kamera top und das OLED Display wunderschön mit hoher WQHD Auflösung. Lautsprechern und Akku sind OK.

Heute baut SAMSUNG jedoch garne Plastik in ihre Smartphones und macht oft Abstriche (auch in der s21 Reihe, wo die Display Auflösung verringert wurde)

Deshalb finde ich auch Apple interessant, weil sie ein gutes Gesamtpaket in ihren Smartphones bieten.

Das beste Preisleistungsverhältniss bietet Google, Xiaomi, Oneplus oder in günstigen Bereichen auch Motorola.

Was möchtest Du wissen?