Welche Guten Werke taten die Jünger Jesus? Gar keine? lieben Gruß?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jesus sagte: „Wer Glauben an mich ausübt, der wird auch die Werke tun, die ich tue; und er wird größere Werke als diese tun, denn ich gehe zum Vater hin“ (Joh. 14:12). 

Da seine Nachfolger den heiligen Geist empfangen würden, um von ihm Zeugen zu sein „sowohl in Jerusalem als auch in ganz Judäa und Samaria und bis zum entferntesten Teil der Erde“ (Apg. 1:8), würden sie ein größeres Gebiet bearbeiten und länger tätig sein als Jesus. 

In diesem Sinne würden sie größere Werke tun als er.

Wobei festzuhalten ist, dass wir uns das ewige Leben nicht durch Werke verdienen können. Dazu benötigen wir das Opfer Christi. Durch Werke zeigen wir aber unseren Glauben:

„Denn darin besteht die Liebe zu Gott, daß wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer, denn alles, was aus Gott geboren worden ist, besiegt die Welt. Und das ist die Siegesmacht, die die Welt besiegt hat: unser Glaube.“ (1. Joh. 5:3, 4)

Liebe Grüße ...

Danke für das Sternchen.

1

hi,

Sternfunzel,

sowohl die unmittelbaren Jünger als auch die Apostel und andere Nachfolger Jesu taten die Werke, die ihnen Jesus aufgetragen hatte.

So konnten sie einige Zeit mit der Kraft des Heiligen Geistes Wunder vollbringen.

Diese Wunder hätten sie nur mit menschlicher Kraft nicht vollbringen können.

So konnte sich das Christentum zu allen Menschen ausbreiten, auch trotz - immer wieder - heftiger Verfolgung

Auch die Bibelübersetzer standen unter dem Schutz Gottes und Jesu. Sonst wären sie umgebracht worden. 

Man denke nur an die Geschichte Luthers

Danke Liebe Grüße Dir

0

Durch Werke wird man nicht gerecht/gerettet, aber der Glaube braucht Werke, er zeigt sich in den Werken, er wird auch in den Werken gestärkt. Wenn einer auch nichts mehr sonst kann, so kann er doch für andere beten. Das ist nicht das geringste Werk.

Was die Jünger getan haben, findest Du in der Apostelgeschichte.

Bibel: Jesus-Liebe-Gesetz: Was sind deren Funktionen?

Soo, meine Frage wäre wozu braucht man Jesus(--->zur Vergebung der Sünden) wenn Liebe doch auch das Gesetz erfüllt, und Liebe ist ja das wichtigste Gebot, da es eben alle anderen erfüllt, ist aber das Gesetz erfüllt, so sündigt man ja nicht mehr(was ja für Menschen unmöglich ist), sodass mir Jesus/Doppelgebot der Liebe da grad irgendwie überflüssig erscheint, von sich sagt er ja auch, das er das Gesetz nicht ablöst sondern erfüllt, wie die Liebe....ich denke jedoch das ich mich irre ;)

Wisst ihr nicht, dass ihr dem Herrn gehorchen müsst dem ihr euch verpflichtet habt? Und das heißt: Entweder entscheidet ihr euch für die Sünde und werdet sterben, oder ihr hört auf Gott und er wird euch annehmen. Römer 6:16

Auf Gott hören = Gehorsam(gegenüber Gesetz)?= Glaube an Gott?

Und dann geht's weiter mit der Unverständnis:  Wer nun mit Jesus Christus verbunden ist, wird von Gott nicht länger verurteilt.  Denn für ihn gilt nicht länger das Gesetz der Sünde und des Todes. Es ist durch ein neues Gesetz aufgehoben, nämlich durch das Gesetz des Geistes Gottes, der durch Jesus Christus das Leben bringt. Römer 8:1-2

Wieso ist jetzt von der Aufhebung eines Gesetzes die Rede, wenn Jesus es doch erfüllt und nicht auflöst?!

Und Weiter:  Wie ist es dazu gekommen? Das Gesetz konnte uns nicht helfen, so zu leben, wie es Gott gefällt, weil wir, an die Sünde versklavt, zu schwach sind, es zu erfüllen.  Deshalb sandte Gott seinen Sohn zu uns. Er wurde Mensch und war wie wir der Macht der Sünde ausgesetzt. An unserer Stelle nahm er Gottes Verurteilung der Sünde auf sich.  Römer 8:3 Dagegen: Denn wer seinen Mitmenschen liebt, tut ihm nichts Böses. So wird durch Liebe das Gesetz erfüllt.  Römer 13:10

Stehen die beiden Bibelzitate nicht im Widerspruch zu einander?

Ebenso: Denn durch das Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde. Römer 3, 20 --> keine Erettung durch das Gesetz! Welche Funktion hat dann die Liebe noch?

Und weiteres: Liebe Brüder und Schwestern! Welchen Wert hat es, wenn jemand behauptet, an Christus zu glauben, aber an seinen Taten ist dies nicht zu erkennen! Kann ein solcher Glaube vor Gottes Urteil retten? Jakobus 2:14

Folglich sind Taten(Liebe) nötig, aber wozu dann Jesus?

Jesus erfüllt das Gesetz durch seinen Tod, dadurch sind wir von Sünde befreit, das Gesetz wird jedoch nicht abgeschafft sondern wurde nur durch Jesus erfüllt---> was springt da für den Menschen bei heraus bezüglich der Erfüllung des Gesetzes?

Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte werden nicht vergehen. Matthäus 24:35 ---> bekräftigt das Jesus nichts ablöst, steht das dann nicht im Widerspruch zu Römer 8:1-2

Kurzfassung dessen: Wozu braucht man Jesus, Liebe, das Gesetz samt deren Funktionen? Sorry wenn's etwas verwirrend aufgebaut ist und manchmal vllt schwer verständlich ist, verwirre mich grad selber ein bisschen.... Hoffe sehr das die Frage nicht gelöscht wird da es sich ja hierbei um eine Ratsuche handelt und nicht um eine Diskussion, ich weiß ja schon das ich was falsch

...zur Frage

Was hat es für einen Sinn Christ zu sein? Was für Vorteile haben diese Menschen? Warum glauben so viele an Gott?

Hallo, weil ja mit Nicht-Christen hauptsächlich darüber gestritten wird, ob es Gott überhaupt gibt, wollte ich hier mal kurz die Vorteile aufschreiben, die ein Leben als Christ mit sich bringt und warum es sich lohnt Christ zu sein. Falls ich etwas vergessen habe, bitte als Antwort ergänzen :)

  • Gesundheit: Jesus hat nicht nur als er auf der Erde war Kranke geheilt. Es ist nie Gottes Absicht, dass jemand krank ist und er kann und will uns heilen. Jesus hat die Verbindung zu Gott wiederhergestellt und durch ihn können wir ein Leben in Gottes Herrlichkeit führen. Durch die Sünde kam auch Leid und Krankheit in die Welt. Aber Jesus hat dies überwunden.
  • Frieden: Das hebräische Wort "Schalom" wird meist nur mit Frieden übersetzt, aber es bedeutet viel mehr: Ganzheit, Sicherheit, Heil, Wohlbefinden, Sieg, Vollendung. Gott will, dass es seinen Kindern gut geht und durch Jesus, sind wir wieder mit Gott verbunden, der nun in uns lebt. Joh. 14:27 "Meinen Frieden gebe ich euch."
  • Liebe: Gott ist die Liebe (1. Joh 4:16) Er hat uns zuerst geliebt. Und weil er jetzt in uns lebt, können wir allen Menschen in Liebe begegnen.
  • Rundumversorgung: Wir brauchen uns nicht mehr um Dinge sorgen, wie Essen und Kleidung, da Gott weiß was wir brauchen. Mt. 6:31-33. Wenn wir nach seinem Willen leben, wird er uns das alles geben.
  • Ewiges Leben: Auch nach dem Tod werden wir bei Gott sein. In 1. Kor. 2:9 steht: "Was kein Auge jemals sah, was kein Ohr jemals hörte und was sich kein Mensch vorstellen konnte, das hält Gott für die bereit, die Ihn lieben." Es ist also so überwältigend, dass wir es uns gar nicht vorstellen können.
...zur Frage

Hat Jesus gewollt, dass wir den Vater vergessen? Ich meine Yahwe?

weil , so wie ich eben in einen andern Beitrag las, .. Ja, Jesus ist mein Retter , Jesus ist mein Erlöser. Ist es aber nicht so , dass man den Vater darüber hinaus prompt übergeht ?

Johannes 10

29Der Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer denn alles; und niemand kann sie aus meines Vaters Hand reißen. Jesus lehrte mein Vater ist größer.

Und betet zu meinem Vater. Und der Vater tut die Dinge in mir , Werke , Wunder , Worte.

Jesus lehrte, er ist der Sohn und er lehrte , von dem einigen Gott, der Gut ist , wovon Jesus selbst Abstand nah,

Lukas 18

. 18Und es fragte ihn ein Oberster und sprach: Guter Meister, was muß ich tun, daß ich das ewige Leben ererbe? 19Jesus aber sprach zu ihm: Was heißest du mich gut? Niemand ist gut denn der einige Gott.

lieben Gruß

...zur Frage

Ist Satan ein Engel , ein gestürzter Engel? Sind die Söhne Gottes Engel?

Wenn Satan ein Engel ist , und gleichzeitig auch ein Sohn Gottes..

und alle Söhnen Gottes , Diener und Engel sind, ist dann Jesus nicht auch Engel ? Denn auch Jesus ist ein Sohn Gottes.

Hiob 1,6

Und es geschah eines Tages, da kamen die Söhne Gottes, um sich vor den HERRN zu stellen; und auch der Satan kam in ihrer Mitte.

Jesus nannte sich auch Sohn Gottes und er war ein geliebter Sohn , an dem Gott Wohlgefallen hat .

Markus 1,11 Und eine Stimme aus dem Himmel sprach: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen gefunden.

Jesus lehrte , wer seine Brüder und Schwestern sind

Markus 3 da sagt Jesus

35 Denn wer Gottes Willen tut, der ist mein Bruder und meine Schwester und meine Mutter.

Jesus erklärt also das Sohnverhältniss zum Vater.

Markus 12 Vers 25

25 Wenn die Toten auferstehen, werden sie nicht wie hier auf der Erde verheiratet sein, sondern wie die Engel im Himmel leben.

Jesus beschreibt , dass Menschen wie Engel im Himmel sein werden , auch die , die Jesus als Bruder und Schwester und Mutter beschreibt .

Also jeder den Willen tut, ist ein Kind Gottes und wie ein Engel nach der Auferstehung.

hmm :-), wenn ich beleidigt werde , dann beleidigt man mich , auf die Wahrheit hin, welche die Bibel wieder gibt . Bedenkt das bitt , denn ich habe Bibelstellen mit angegeben.

lieben Gruß

...zur Frage

Warum haben zwei Personen , ein Engel und Jesus , den Schlüssel zum Abgrund zum Hades , genügt nicht eine Person?

Offenbarung 20

Und ich sah einen Engel vom Himmel fahren, der hatte den Schlüssel zum Abgrund und eine große Kette in seiner Hand.

an anderer Stelle

Offenbarung 1

ab Vers 12

Ich bin der Erste und der Letzte 18und der Lebendige; ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel der Hölle und des Todes.

lieben Gruß

...zur Frage

War Jesus vollkommen , oder konnte er lediglich alle Gebote halten? Was ist Vollkommen sein?

Gehört da nicht mehr dazu , als einfach frei von Sünde sein ?

War Jesus GUT? Er war schließlich VOLLKOMMEN, er ist FÜR UNS gestorben,

was meinte Jesus dann?denn er sagte: was nennst Du mich gut, nur Gott ist gut

was ist Vollkommenheit ?

Meiner Meinung nach , verstehe ich darunter: Dass Gott , der Wirkte in Jesus , denn das sagte Jesus auch : Mein Vater tut die Werke, ich kann nichts ohne meinen Vater tun.

Zur Vollkommenheit von Gott , gehören Allmacht , Allwissenheit , ewig Gott sein und nicht erst erhöht werden.

Wußte Jesus alles, wie der Vater?

Matthaeus 24

36 Von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel nicht im Himmel, sondern allein mein Vater.

War Jesus also wirklich vollkommen? wie seht ihr das ?

Wenn Jesus vollkommen war, hätte Jesus , dann den Tag und die Stunde nicht wissen müssen, wie sein Vater? gehört da nicht Allwissenheit dazu ?

lieben Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?