Welche guten Handyhersteller sind noch seriös?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Fehler liegen zu 99% beim Verbraucher.

Wenn man ein Akku aufladen möchte dann von 5% oder weniger, bis 100%. Leider macht das kaum ein Nutzer. Wichtig ist auch das man nur Verbindungen aktiviert, die man in dem Moment nutzt. GPS, W-LAN und Bluetooth müssen nicht immer aktiv sein. Bildschirmhelligkeit ist bei 80% ausreichend abends reicht weniger.

Die Absurdesten Tipps, gab es zuletzt auf Yahoo. Da wurde empfohlen man solle den Akku immer zwischen 30% - 70% nutzen. Man sollte also nur 40% des Akkus verwenden. Zudem sollte man ein Akku Nie vollständig aufladen. 2 Wochen vorher, wurde noch erklärt man solle immer Schubweise Laden, da es bei den Lithium Ion Akkus kein Memory Effekt gäbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest nicht immer alles glauben, was von Verschwörungsexperten im Internet verbreitet wird.

Ich rege mich doch auch nicht über die Reifen meines Autos auf, weil die sich ständig abnutzen und erneuert werden müssen.

Ein Lithium Ionen Akku hat nun mal technisch bedingt eine Haltbarkeit von ca. 500 . 1000 Ladezyklen. Und diese Zahl ist nach 2-3 Jahren etwa erreicht, wenn man das Handy täglich benutzt.

Und wenn man bei einem Samsung Galaxy S5, für derzeit 300 €?, in zwei Jahren mal nen Akku für 14 Eure etwa nachkaufen muß, dann sollte das doch kein Problem sein, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?