Welche Güter werden im Papenburger-Hafen verladen, und wie viel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der See- und Binnenhafen Papenburg liegt als südlichster Seehafen der „Seaports of Niedersachsen“ direkt an der Ems. Die Entfernung bis zum
Lotsenübergabepunkt in der Nordsee beträgt 60,5 Seemeilen (ca. 112 km).
Dennoch erzielt der Papenburger Hafen rund ¾ seines Gesamtumschlages
über den Seeweg. Der durch die Seeschleuse tideunabhängige Hafen ist für
Seeschiffe mit maximal 5,50 m Tiefgang, 145 m Länge und 24 m Breite
erreichbar. Der Werfthafen ist für Schiffe mit maximal 8,50 m Tiefgang,
330 m Länge und 43 m Breite erreichbar.

Der Gesamtjahresumschlag lag im Jahr 2014 bei rund 900.000Tonnen. 1980 lag der Umschlag noch bei rd. 437.000 Tonnen. Gegenüber dembisherigen Rekordjahr 2012 mit rund 1,2 Mio. Tonnen ist der Umschlagdamit wieder etwas zurückgegangen. Gleichwohl verdeutlichen dieEntwicklungen der Umschlagsmengen der vergangenen Jahre, dass derSeehafen Papenburg eine wichtige Knotenfunktion für die Ein- und Ausfuhrvon Warengütern übernimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?