Welche günstigen Objektive für die volle MP-Ausnutzung der Nikon 800 gibt es?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

diese Diskussion wurde schon mal mit der Nikon D3x geführt und damals wurden schon in der Scene entprechende Optiken identifiziert. Jetzt mit 36MP dürfte davon nochmal die hälfte wegfallen und nur noch Festbrennweiten der Spitzenklasse übrig bleiben. (Bisher waren nur 4 Nikon Zooms für 24MP Tauglich, das 12-24, das 24-40, das 70-200 und das 200-400) Das primäre Ziel der D3x bzw der D800 ist ja die Mittelformatkameras wie die Leica S2 oder die Hasselblads zu ersetzen und dort sind Optiken meist doppelt bis 3mal so teuer wie die teuersten Nikon Optiken insofern ist die Nikon D800 selbst mit den teuersten Optiken ein Schnäppchen wenn man einen Job für Mittelformat hat denn man mit Kleinbild abdecken kann (Am Ende muss aber die D800 auch wirklich die Leistung liefern)

Zudem versteh ich nicht was die Frage soll wer sich eine D800 kauft ist "Profi" und weiss das die D800 noch das günstigste im System ist. Die meisten Profis haben ja schon einen Objektivpark der Spitzenklasse und stehen eher vor der Frage ob man zu D3x (Teuer und immer noch Lieferzeiten) oder jetzt zur günstigeren D800 greift (günstiger und wo wie es aussieht vermutlich für NPS Profis zum Sommer abbgreifbar). Zur Zeit ist völlig unklar wievile D800 wann nach Europa kommen und ob wie üblich jde Menge "Erstkäufer" Nicht versuchen eine D800 möglichst früh zu bekommen um die dann auf EPAY über Verkaufspreis an die üblichen Vollidioten die immer das neueste haben müssen weil die sonst nix können... abzudrücken.

Die grösste Käuferschicht der D800 wird aus meiner Sicht die Filmkamerameute sein die D800 liefert echte 4K Auflösung und die Nikon Optiken sind schopn seit 20 Jahren bei Filnproduktionen im Einsatz und wesentlich besser als die meisten Canon Optiken (Selbst die Canon DSLR "Filmer" nutzen meist Nikon Optiken)

Für "Fotografen" ist die D800 eher weniger "prickelnd" die freuen sich das dann die D700 vermutlich heftig im preis rutscht (Es gibt das Gerücht das Nikon neuerdings für Profis RABATT auf die D700 geben wird. Rabatt bei Nikon ist extreem selten, im Profibereich nur bei "Wegwerfmarken" wie Sony oder Canon üblich)

Wenn die Kohle so "knapp" ist dass man sich keine Nikkore leisten kann und unebdingt Zooms braucht dann gibt es nur die Kombination von Tamron das 28-75 und das 70-200 2,8. Das Tamron 17-35 ist ein Grenzfall für 24MP noch OK.

Bei Sigma gibt es die selbe Kombination also 12-24, 24-70, 70-200. Tokina ist zur Zeit bei Vollformatzooms "draussen".

Vigentierung und chromatische Fehler "erledigt" das Nikon Capture NX Programm das kostet wenn man es mit der Kamera mitkauft nur die hälfte. Ansonsten nimmt man zb DxO.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hasibert
24.03.2012, 16:04

Die ersten haben sie schon und haben schon Beispielbilder im DSLR Forum eingestellt.

0
Kommentar von Zerberus63743
25.03.2012, 07:58

Danke für Deine sehr "erfrischende" Antwort.

"...Zudem versteh ich nicht was die Frage soll wer sich eine D800 kauft ist "Profi" und weiss das die D800 noch das günstigste im System ist."

Ich finde, dass die Definition "Profi" sehr weit gegriffen ist. Darunter kann man nämlich zwei Dinge verstehen. Nämlich berufliche Fotografen oder Privatleute die sich Fotografie nach langem profimäßig als ernsthaftes Hobby zulegen wollen.

0

Bei Tamron musst du zum Beispiel darauf achten, dass in der Bezeichnung Di steht, und nicht Di II, denn die sind nur für APS-C Sensoren gerechnet. D.h., du kannst sie an der D 800 nur im DX-Modus ohne Vignettierung benutzen. Beim Tele ist das von Vorteil aufgrund des Cropfaktors. In einigen Bildbearbeitungsprogrammen lässt sich auch die Vignettierung entfernen, quasi devignettieren, wo einfach die Bildecken aufgehellt werden. Kaputtmachen kannst du eigentlich nichts. Wenn ein Objektiv ein Nikonbajonett hat, passt es auch, wobei es natürlich gerade bei neuen Objektiven mal etwas schwergängiger gehen kann z.B. wegen des Dichtringes (falls vorhanden). Wenn du günstige Objektive nutzen willst und dir etwas über 15 Mpx reichen, kannst du alles dranschrauben, vollformattaugliche WW-Objektive sind natürlich eine kostspieligere Angelegenheit so ab 600€ aufwärts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Objektivratgeber findest du auf amazon.de: http://tinyurl.com/6telnkp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?