Welche Gruppen (Samariter, Pharisäer etc.) wirkten wie bei Jesus Kreuzigung mit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Samariter waren die Einwohner von Samaria. Sie waren nicht besonders angesehen im Kernland Israel.

In Galiläa hatte Jesus eher auch keine Gegner.

In der Hauptstadt Jerusalem (Judäa) waren die Sadduzäer führend, sie waren die Priester und stellten den Hohen Priester und waren im Hohenrat (Sanhedrin).

Zur Zeit Jesu war es neben der römischen Besatzung das höchste Organ.

Also haben die Sadduzäer wohl hauptsächlich die Verurteilung betrieben (Wäre Jesus als Gotteslästerer etc. verurteilt worden, wäre eine Steinigung die Strafe gewesen - Stephanus wurde so bestraft).

Letztlich wurde Jesus von Pilatus, also der römischen Besatzung verurteilt. Auf den Angriff auf Rom stand für Nichtrömer die Kreuzigung, römische Bürger bekamen Enthauptung (siehe Paulus).

Siehe Kreuzaufschrift INRI Jesus von Nazareth König der Juden.

Zeloten waren eher Jesus nahe; ebenso die Gruppe der Essener.

Jesus hat zwar viel mit den Pharisäern gestritten, aber eben mehr diskutiert. Die meisten waren Händler, Kaufleute und Handwerker (also wie Jesus Laien, aber in der Thora zu Hause).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Samariter sind eine christliche Splittergruppe also nein. Pharisäer waren in dem Gebiet nur als Händler tätig. Kurz gesagt es waren viel zu viele daran beteiligt, als dass ich das jetzt alles aufzählen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie schrieen aber alle und sagten: Weg mit diesem ... Lukas 23 Vers 18

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?