Welche Gründe und Voraussetzungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

person a kann umziehen so oft sie will. da keine gründe genannt werden für den umzug: arbeitsaufnahme, wird sie den umzug selber bezahlen müssen und geht wie folgt vor:

- 3 wohnungsangebote der neuen gemeinde vorlegen und die zusicherung der miete erklären lassen

- umzug durchführen und kosten für renovierung, kaution, umzugskosten trägt person a selber

- im derzeitigen jobcenter wird person a abgemeldet und muss im neuen jobcenter einen neuen antrag auf leistungen stellen

die frage ist unterm strich ob person a die kosten selber tragen kann und ob person a das kind überhaupt mitnehmen darf, sicher gibts einen zweiten elternteil dazu.

Nein das mit dem Kind ist 100% sicher. Danke für deine Antwort

0
@Nouraya25

was das kind betrifft, gibt es nie einen 100%ige sicherheit. wenn der andere elternteil noch existiert und nicht einverstanden ist, kann er jederzeit ein veto einsetzen.

0

Du meldest dich beim einen Jobcenter ab wegen Fortzug (kann nicht verweigert werden), und du meldest dich beim neuen Jobcenter an. Da musst dann alles wieder beantragen und vor allem die neue Wohnung genehmigen lassen. Den Umzug wirst du aber nicht bezahlt bekommen, außer du hast dann einen Job am neuen Ort.

Aber die Kaution wird von dem neuen Jobcenter bezahlt ohne diese Genehmigung?

0
@Nouraya25

Wenn das Jobcenter die Wohnung genehmigt, dann bezahlen sie auch die Kaution. Klar ist, dass du die Kaution, die du von der alten Wohnung bekommst auf eine Einkünfte anrechnen lassen musst.

0
@Nouraya25

nein das jobcenter zahlt für dich keine kaution, da du keinen grund für einen umzug, wie bspweise arbeitsaufnahme nennst. die kosten trägst du alles allein.

0
@markusher

Als Darlehen kann es evtl. möglich sein. Aber sind Einzelfallentscheidungen. Daher schrieb ich, vorher hin gehen, fragen und genehmigen lassen wenn möglich.

0

Am besten wäre es, bereits eine Wohnung in Aussicht oder sogut wie sicher zu haben, dann sollte man zum Jobcenter des noch momentanen Wohnortes gehen und dort eine Ummeldung beantragen. Man brauch für den Umzug keine Genehmigung direkt, man brauch nur eine Genehmigung dafür, dass die neue Wohnung auch bezahlt wird.

Doch als ich in diese Stadt gezogen bin wo ich jetzt noch wohne brauchte ich auch eine Genehmigung! Damals war es auch kein Problem diese zu bekommen. Jetzt sieht es leider schon schwerer für mich aus.

0
@Nouraya25

Meine Schwester brauchte lediglich eine Genehmigung für die Bezahlung der neuen Wohnung.

0

Ja das man so eine Genehmigung braucht weiß ich auch. Aber damit hat das jetzige Jobcenter nichts zutun das muss von dem neuen Jobcenter genehmigt werden. Aber die Genehmigung zum Umziehen braucht man vom derzeitigen Jobcenter.

0

Du benötigst keine Genehmigung durch den Jobcenter,  du darfst wohnen wo du willst.

Allerdings zahlt das Jobcenter diesen Umzug dann nicht. Das muss man selber finanzieren. Denn nur wegen dem Umfeld umziehen,  ist kein wichtiger Grund.

Sie muss sich ne Wohnung suchen und es vom neuen Jobcenter absegnen lassen,  ob das OK wäre. 

Damals habe ich auch so eine Genehmigung gebraucht. Da stand bei mir zum Beispiel drauf ,,Umzug wegen Familien zusammen Führung" ! Heißt das also, ohne die Genehmigung zahlt das Derzeitige Jobcenter einfach den Umzug nicht?

0
@Nouraya25

Nein zahlt es nicht.

Bei ihr ist es auch keine FamilienzusammenFührung,  sondern sie will schlichtweg flüchten.

Wer weiß ob das in der neuen Stadt anders ist? Man kann nicht mit jedem auskommen,  aber man kann es lernen zu ignorieren 

1
@Maleficent666

Es ist noch wichtig das der Wohnraum angemessen ist, Quadratmeter und Preis, das ist in jeder Stadt unterschiedlich, das sollte man auf jeden Fall vorher checken. Das beste wäre in der anderen Stadt einen Job zu haben, dann geht alles problemlos über die Bühne.

1

Was möchtest Du wissen?