Welche Gründe in der Flüchtlingskrise sollten überwiegen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Entweder du vertrittst deine eigene Meinung oder das was der Lehrer hören will, wenn du keine eigene Meinung hast, eben was der Lehrer hören will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
07.11.2015, 19:59

Entweder du vertrittst deine eigene Meinung oder das was der Lehrer hören will

Warum schließt du gleich aus, dass sich das decken könnte?

Warum unterstellst du, dass der Lehrer eine bestimmte Meinung hören möchte?

1

Zunächst einmal sollte Deine Frage stimmiger formuliert sein. Sie müsste lauten: "Welche Gründe sprechen für die vermehrte Aufnahme von Flüchtlingen und welche dagegen?"

Vorausschicken würde ich dabei unbedingt eine Diskussion des Problems der Zusammensetzung der Flüchtlinge, d.h. sind es z.B. Syrer aus den aktiven Kriegsgebieten oder sind es Wirtschaftsflüchtlinge aus Staaten, in denen viel Korruption und wirtschaftliches Chaos herrscht, wo der Einzelne kaum Perspektiven hat mit guter Arbeit auch ein leidlich gutes Leben führen zu können und deshalb in ein wirtschaftlich stabiles Land mit einem funktionierenden Rechtssystem und substantiellen Sozialleistungen flüchtet.

Für beide Gruppen (oder natürlich auch noch andere Varianten) solltest Du getrennte Argumentationen einbringen.

Besonderen Wert solltest Du aber auf Alternativen zur Hilfeleistung gegenüber Asylanten eingehen, d.h. was könnte aus humanitären Motiven getan werden, wenn man die Menschen nicht gleich in unsere Bevölkerung dauerhaft integrieren möchte. 

Auf jeden Fall würde ich auch auf die unterschiedliche Gewichtung der Argumente für oder gegen einen vermehrten Zuzug von Flüchtlingen eingehen, d.h., dass die Zugehörigkeit zur Religion außerordentlich wichtig ist, wenn Integration gelingen soll. 

Ferner würde ich das Problem der Aufnahmekapazität anschneiden, d.h. es ist überaus wichtig, wieviel Flüchtlinge ein Land aufzunehmen und zu integrieren bereit sein kann. Wenn Flüchtlingsströme zu erwarten sind, die wie eine Einwanderung mit nachfolgender totaler Gesellschaftsveränderung wirken, könnten Faktoren sichtbar werden, die den drohenden Identitätsverlust einer Gesellschaft als so wirkmächtig ansehen, dass moralische Prinzipien völlig anders gewichtet werden müssen. Dann kann der Selbstschutz vorrangig vor der Bereitschaft zur Hilfeleistung stehen.

Du siehst also, dass mit einfachen Listen hier wenig Argumentationshilfe gegeben ist, sondern dass man die Dinge differenziert und immer unter Berücksichtigung der zahlreichen Begleitfaktoren betrachten sollte. Keine leichte Aufgabe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halte Dich an Frau Dr. Merkel die sagt "wir schaffen das" oder an die Bildzeitung die Buttons verteilt mit der Aufschrift " Wir helfen". Das sind die Gründe die überwiegen (sollten?).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
07.11.2015, 20:04

Sind nur leider keine Gründe, sondern Aussagen.

0

für flüchtlinge : weil man denen helfen muss .  gegen flüchtlinge : weil es viel geld kostet .  das sind die gründe die bei deiner präsentation überwiegen sollten .  ich haffe ich konnte dir dabei helfen . ich würde mich über ein kommentar vor dir freuen .  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gründe für Flüchtlinge. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine;

bei einer objektiven Betrachtung geht es kaum daraum, dass man pro oder contra bevorzugt, sondern einfach alle möglichen Faktoren aufzählt.

Erst wenn man diese beiden dann gegenüberstellt kann die eigene Meinung mitunter eine Rolle spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich FÜR die Aufnahme von Flüchtlingen. Jedoch nicht die bedingungslose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde überhaupt keine Gründe für oder gegen aufzählen. Das ist eine Meinungssache und darin kann man niemanden so leicht umstimmen. Würde viele eher die Beweggründe für ihr Zahlreiches erscheinen aufzählen.

Z.B. Merkels Einladung an die Welt, das was sie mit Deutschland verbinden (Häuser, teure Autos) usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?