Welche Gründe muss ein Vermieter vorbringen, um das halten von 1 bis 2 Hauskatzen zu verbieten so, dass es auch rechtlich richtig ist?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habt ihr denn schon mal einfach nett und freundlich gefragt?

Vielleicht hatte der Vermieter nur diesen allgemeinen Mietvertrag und hat gar nicht so auf diesen Paragraphen geachtet? 

Da er selber,wie du schreibst,einen Hund hat,hat er vielleicht  nichts gegen Tiere in der Wohnung?

Wenn du direkt mit Gegenargumenten kommst,kann er einfach sagen,unterschrieben ist unterschrieben.Gründe braucht er da nicht zu nennen.

Eine gute Flasche Wein und einen Strauss Blumen für die Gattin oder auch nur einen selbstgebackenen Kuchen öffnet sicher Türen und Herzen ;)

Er hat, als er uns den Vertrag vorgelegt hat, selber gesagt, dass das ein Standard Mietvertrag aus dem Internet ist. 

Aber ja ich hatte schon häufig darüber nachgedacht mit ihm darüber zu reden da es einfach mittlerweile einer unserer größten, wenn nicht sogar der größte Wunsch ist. 

0
@EverGame

Danke für´s Danke sagen ;)

Ich,selber Dosenöffner für 2 Samtpfoten,drücke dir beide Daumen ;)

1

Er darf alle Tiere verbieten, die sich dauerhaft frei in der Wohnung bewegen können. Also u. a. Hunde und Katzen.

Der Hauptgrund weswegen der Vermieter es darf (hier wird auch kein Richter etwas anderes sagen), neben den unten genannten Gründen, ist die Tatsache, dass die Haussubstanz durch diese Tiere zerstört wird / werden kann (Urin/Kot/Krallen).

Naja. Du hast leider gar kein Anrecht darauf, da du bereits zugesagt hast, (durch deine Unterschrift), dass du keine katzen hältst.

Also hilft es nur so freundlich wie möglich zu fragen und zu sagen, dass fals irgendwelche Schäden entstehen (Tapete zb) natürlich neu tapeziert wird.. Etcetc

Und überlegen ob ihr Haus oder Freilaufkatzen wollt, kann ja sein, dass er nicht möchte, dass ihr freilaufende haltet weil vielleicht sein hund damit Probleme hat...(Kommt vor!)

Viel Glück! :)

Naja. Du hast leider gar kein Anrecht darauf, da du bereits zugesagt hast, (durch deine Unterschrift), dass du keine katzen hältst.
 

Im Mietvertrag steht drin, dass es  mit dem Vermieter abgeklärt werden muss FALLS Tiere kommen, was wir im voraus nicht wussten.

Ich möchte mich ja nur auf mögliche Gründe der Ablehnung vorbereiten um dann dementsprechend reagieren zu können. Ich denke zum Glück mal nicht, dass wirklich ausfallend werden könnte oder etwas in der Art, da wir ein sehr gutes Verhältnis zu ihm haben.

0

Achso, dann habe ich mich wohl verlesen:-) dann ist das natürlich wiederrum einfacher, allerdings über diese rechtsschiene zu gehen ist immer problematisch, weil es ein sehr heikles Thema ist was doch oftmals die Autorität des Vermieters ankratzen könnte und somit das Verhältnis verschlechtern könnte.. Also würde ich auf keinen Fall so ein Argument bringen wie "rein rechtlich gesehen..." glaube das kommt gar nicht gut an..^^

0

Mieter verbietet zwei Hauskatzen ohne triftigen Grund?

Meine Freundin und ich sind vor über einem Jahr in eine 120qm Wohnung gezogen. Laut Mietvertrag dürfen wir Kleintiere halten und Katzen/Hunde nur mit Einverständnis des Vermieters. Nun wollen wir uns 2 Hauskatzn (bereits stubenrein) holen, doch der Vermieter verbietet es. Seine Aussage war folgende: "ich habe Wohnungsbewerber mit Hund und Katze kategorisch abgelehnt und kann für euch keine Ausnahme machen. Es sind ja zwei Wohnungen im Haus"

Ist dies ein zulässiges Argument, um uns die Katzenhaltung zu verbieten?

...zur Frage

Hauskatzen verbieten?

Kann mir per Hausordnung verboten werden 2 Hauskatzen zu halten wenn die beiden Katzen vor Ausstellung der Hausordnung bereits da waren? 

...zur Frage

Mein Vermieter weiß nichts von mein beiden Katzen.

Ich habe mir 2 Katzen geholt, da es ja erlaubt ist jetzt Kleintiere zu halten ohne das der Vermieter das verbieten kann. Jetzt möchte mein Vermieter vorbe kommen mal, weil wir was renoviert haben wollen, er sich das angucken will. Kann der Vermieter was sagen wenn er die Katzen sieht?

...zur Frage

Welche Schlangenarten sind "Kleintiere"?

Ich habe vor, mir eine Schlange als Haustier zuzulegen, aber in meiner Mietwohnung sind generell keine Haustiere erlaubt, aber Kleintiere kann ein Vermieter bekanntlich nicht verbieten. Welche Schlangenarten zählen also nun unter Kleintiere?

...zur Frage

Darf der Vermieter Kleintiere verbieten?

Situation ist folgende:

Wir haben Wüstenrennmäuse und Kaninchen. Neuerdings scheint dies unseren Vermieter zu stören. Nun musste vor kurzem der Mietvertrag neu aufgesetzt werden und unser Vermieter nutzte gleich die Gunst der Stunde um folgendes weg zustreichen: (die Worte, die ich großschreibe, wurden von ihm durchgestrichen)

'Jede Tierhaltung, MIT AUSNAHME von Kleintieren, wie z.b Zierfische, Ziervögel, Hamster, bedarf der Zustimmung des Vermieters. (..)'

Nun ist meine Frage, ob ich nun meine Babys abgeben muss, weil er im Mietvertrag die oben genannten Worte durchgestrichen hat?

Meist steht im Internet das der Vermieter keine Kleintiere verbieten darf, da diese niemanden stören und keinen Schaden an der Wohnung anrichten. Trifft dieser Fall auch zu, wenn der Vermieter 'mit Ausnahme' gestrichen hat? Ich hoffe hier kennt sich jemand genauer aus, und kann mir vielleicht helfen.

LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?