Welche Gründe kann man für einen Einspruch vorlegen, die was bewirken und hat jemand Formulierungshilfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt darauf an, gegen was Du Einspruch erheben willst. Bei schriftlichen Prüfungsteilen zählt das, was Du geschrieben (geantwortet) hast, bei praktischen Prüfungsteilen wird normaler Weise (bei Problemen / Wackelkandidaten) Protokoll geführt, wie die Arbeitsweise und das Resultat war. So kann beides nachvollzogen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MsDeina
25.11.2015, 12:21

Das es nur an der ersten schriftlichen gelegen hat natürlich dagegen. Würde diese noch einmal gerne machen um zu beweisen, dass ich das kann. Aber habe ich ja eigentlich schon da die anderen Prüfung schriftliche, mündlich und praktisch gut waren. Es lag nur an dieser einen an 4 Punkten genau wie beim ersten Mal...

0

Um was geht´s hier eigentlich? Willst Du Einspruch auf die Prüfungsergebnisse des Examens einlegen? Da wirst Du kaum Erfolg haben. Die Examensprüfungen in der Krankenpflege werden im allgemeinen von Oberärzten, Chefärzten und der Plegedienstleitung durchgeführt. Du glaubst doch nicht ernstlich, die würden bei einer vergebenen Note plötzlich zurückrudern und sagen "Wir haben uns geirrt". Sollten die in der schriftlichen Prüfung tatsächlich einen Fehler gemacht haben, gehe zur Pflegedienstleitung und regele das in einem persönlichen Gespräch.  lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MsDeina
25.11.2015, 12:20

Eigentlich in die gesamte Prüfung, meiner Meinung zu schwer, hatte ja nur 3 Wochen Zeit zum lernen für die Wiederholungsprüfung. Anatomie kam z.B. gar nicht vor, nicht das dieses Thema zu sehr vom eigentlichen Examen abweicht. Habe gedacht es bleibt in diesen Rahmen ich meine es waren über 30 Erkrankungen. Aber das es mir so schwer gemacht wurde hätte ich nicht gedacht, hätte ich gewusst hätte ich die Ausbildung um ein halbes Jahr verlängert. Sie boten mir aber nach 3 Wochen die Prüfung schon an, aber ohne die Ausbildung zu verlängern, war dann völlig auf mich allein gestellt, habe auch wirklich gelernt nur dieses Thema war ein Schock. Also richtig gezählt wurde, hatte gestern Einsicht in die Prüfungsunterlagen. Wie gesagt zwei Fragen mehr beantwortet und ich hätte bestanden. Die Lehrerin sagte es geht sich hier nicht um 1 Punkten sondern um 4, da kann man kein Auge zu drücken..

0

Es wäre sehr hilfreich, zu wissen, gegen welche Art von Bescheid Widerspruch eingelegt werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MsDeina
25.11.2015, 12:25

Gegen diese Prüfung habe ich Widerspruch eingelegt, das Gesundheitsamt hat mir das empfohlen, brauche halt nur gute Gründe. Ist sehr ärgerlich nur wegen 4 blöden Punkten 3 Jahre einfach so zu entsorgen, wenn die anderen Prüfungen auch so schlecht gewesen wären, dann wäre das ja nicht so hart für mich und hätte mich damit abgefunden, das der Beruf nichts für mich ist. Aber die anderen habe ich mit Bravour gemeistert. Und dann klappt es wieder mal wegen paar blöden Punkten auch nicht bei der Wiederholungsprüfung. Bei einem anderen Schüler der schlechter war als ich, was der Kursleiter von mir sogar erzählte haben die etwas nachgeholfen, damit er durch kommt. Finde sowas unfair. Dann wurde 4 Stück mit Mühe und Not zum Examen zugelassen, obwohl sie eigentlich zu viele Fehlstunden hatten. Wie sie das geschafft haben wundert mich.

Mir würgt man so ein Thema rein.... und dann versuche ich mein bestes zu geben, obwohl ich mit dem Thema überhaupt nicht gerechnet habe und dann scheitere ich wegen 4 Punkten. 2 Fragen mehr gewusst, dann hätte ich bestanden.

0

Was möchtest Du wissen?